Hamburg Guide des 13. Januar

Michael Jackson Memory Tour

Erlebt noch einmal die größten Hits von Michael Jackson und den Jackson 5 live in einer spektakulären Bühnenshow, mit einem aufsehenerregenden Bühnenset und Showeffekte, beeindruckenden Tanzchoreographien sowie für diese Show aufwändig gefertigte Kostüme. Diese Show zelebriert das einzigartige Phänomen und die Legende Michael Jackson und macht die größten Hits sowie den unverwechselbaren Tanzstil des King of Pop noch einmal erlebbar. Die Michael Jackson Memory Tourpräsentiert die größten Hits den King of Pop wie „Billie Jean“, „Beat It“, „Thriller“, „Bad“, „Black Or White“ oder dem Duett „I Just Can´t Stop Loving You“ in einer eindrucksvollen Live-Show und lässt den Megastar wieder auferstehen. Ergänzt durch originale Sounds, Spezialeffekte, eine tolle Lichtshow und eine Video-Leinwand wird die Show zu einem akustischen und optischen Erlebnis. Erlebt Gänsehaut-Feeling in dieser einmaligen Live-Show.

Los geht es heute Abend um 19:30 UHR im Mehr! Theater am Grossmarkt Hamburg.

Reichlich Musik gibt es auf dem Partyschiff MS Stubnitz

Wenn euch der Winter jetzt schon wieder reicht, dann freut euch auf den morgen! Denn dann ist es wieder Zeit für den ersten Moment Frühling hier bei uns in Hamburg. Hamburger Singer-Songwriter versammeln sich an diesem Samstag auf den Decks des Hamburger Partyschiffs MS Stubnitz um den ersten Tag Frühling 2017 in die Hansestadt zu bringen. Ab 14:00 nachmittags sind die Schotten geöffnet für das erste Hamburger Singer-Songwriter-Festival. Von Hamburger Sängern für Hamburger Mitsinger! Zur Musik gibt’s noch Poetry Slam, Food-Supply, Workshops und nachts Festival-Party mit Nachtprogramm bis in die Morgenstunden inkl. Abendkasse! Ahoi und Leinen Los! Falls eine der Bühnen mal schon so voll ist, dass man dort keinen Platz mehr findet, kann man jederzeit gegen 10 Euro Pfand einen Kopfhörer beim Merchandise-Stand leihen, sodass man auch überall sonst hören kann, was auf den beiden Bühnen gerade passiert.

Wer schlau ist sichert sich noch schnell ein günstiges Ticket im Vorverkauf.
Los geht’s am Samstag um 14:00 UHR, zu finden ist die MS Stubnitz am Kirchenpauerkai in der HafenCity.

Homo Faber im Altonaer Theater

Homo Faber nach dem Roman von Max Frisch. Walter Faber, Ingenieur, Vernunftmensch und Macher, glaubt, er habe alles im Griff: sein Leben, seine Zukunft, die Welt. Und dann, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, begegnet er dem Unvorhersehbaren. Eine Aneinanderreihung von Zufällen lässt Faber auf einer Schiffspassage von New York nach Frankreich der jungen Sabeth begegnen. Sie erinnert ihn an seine Jugendliebe Hanna. Er beginnt eine Affäre mit der jungen Frau und geht mit ihr auf eine Reise durch Europa, die ihn zurück in die Vergangenheit und auch zu Hanna führt. Walter Faber lässt sich treiben. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass Sabeth seine Tochter ist. Bei Hanna angekommen erfährt er dann die ganze Wahrheit.

Neben autobiografischen Elementen verarbeitet Max Frisch in Homo faber zentrale Kernthemen seines Werks: den Konflikt zwischen Identität und sozialer Rolle, die Beeinflussung des Daseins durch Zufall, Schicksal oder Selbstbestimmung, den Gegensatz von Technik zu Natur und Mythos, die schwierige Beziehung zwischen den Geschlechtern und das Streben nach Sinn und Erfüllung.

Max Frischs Homo Faber ist einer der wichtigsten und meistgelesenen Romane des 20. Jahrhunderts.

Premiere ist am Samstag um 20 UHR im Altonaer Theater, die Vorstellungen bis zum 19. Februar 2017.

Bobbycar und Kidsklamotte – Kinderflohmarkt

Ob gut erhaltene Kinderkleidung, Antiquitäten vom Dachboden oder liebevoll hergestellte Unikate – bei den Märkten im Goldbekhaus könnt Ihr gerade jetzt im Winter warm und trocken nach Herzenslust stöbern.

Am Sonntag findet der Indoor – Kinderflohmarkt statt, geöffnet ist von 10:00 bis 13:00 UHR  im Golbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg.

Playboy Club Tour in Hamburg

Trotz der Minustemperaturen, die Meterologen für Januar prognostizieren: Würde man das Moondoo morgen Abend mit einer Wärmebildkamera fotografieren, wäre es dunkelrot. Heiß, mit anderen Worten, denn Hugh Hefners legendäres Playboy Magazine macht auf seiner diesjährigen Clubtour Station auf Sankt Pauli und präsentiert international gefeierte Playmates wie Jennifer Martin live On Stage. US-Hip-Hop-Pionier und Grammy-Award-Winner Charlie Funk und Public Propagandas Tybreak servieren den Soundtrack zur Nacht.

Los geht’s um 23 UHR im Moondoo, an der Reeperbahn 136.

Mucke bei die Fische im Molotow

Acht verschiedene Acts auf drei Bühnen. Und das für läppische 8€ im VVK bzw. 10€ an der Abendkasse!
Das Besondere daran: Alle Musikerinnen und Musiker haben meist erst eine EP veröffentlicht, sind mit einer Ausnahme noch nie in Deutschland aufgetreten, geben beim Euro Sonic Anfang Januar ihre Visitenkarte ab und kommen nun in die Hansestadt, um auch hier zu überzeugen. Der illustre Kreis wird nun erweitert durch den Briten Matt Wills, den jungen Singer/Songwriter, der von Ben Howard oder Ed Sheeran einerseits, andererseits von Bands wie The 1975 oder The Kooks beeinflusst wurde, und den Viagra Boys. Die wiederum kommen aus Stockholm und machen einen ziemlich knurrig-groovenden „PostPunk“.

Start ist morgen Abend um 19:00 im Molotow.

Im Dunkeln durchs Museum

Im Völkerkundemuseum wird es düster. Kinder ab acht Jahren und Erwachsene können bei einer Taschenlampenführung das Museum und seine Ausstellungsobjekte im Dunkeln erleben. Wichtig ist nur, dass jeder seine eigene Taschenlampe mitbringt.

Beginn ist Samstag Abend um 19:30 UHR, das Völkerkundemuseum findet Ihr an der Rothenbaumchaussee 64. Nächster Termin ist am 18. Februar um 19:30 UHR.

 

 

Kommentieren

Upcoming Star „Malvin Meven“ zu Gast im Crazy Station Studio

Zum Jahresbeginn starteten wir mit einem echten Knüller ins neue Sendejahr. Was für eine Sendung! Malvin Meven Sounds hat das Studio gerockt! Das Moderatoren Team bestehend aus Lotta, Jerome und Younes sind immer noch total geflasht!

Ein mega sympathischer Upcoming Star aus Tornesch bei Hamburg geht dank seines „CL 500 Covers von „Gzuz“ gerade im Social Media durch die Decke! Mit 1 Millionen Klicks auf sein Video, schaffte es Malvin Meven über Nacht seine Fangemeinde rasant schnell auszubauen. Wir sind Fans von diesem talentierten und mega sympathischem Typen! Guckt euch seine Videos an und lasst einen Like auf seiner Facebook Seite! Bei youtube findet ihr ihn unter Malvin, bei Instagram heißt er malvinmeven!

Kommentieren

Playlist des 06. Januar

Hier ist die Playlist der ersten Sendung 2017.

  1. Fil Bo Riva „Franzis“
  2. Seeed „Music Monks“
  3. The Offspring „Why Don’t You Get A Job“
  4. Shawn Mendes „Mercy“
  5. Scooter „Shake That“
  6. Milky Chance „Cocoon“
  7. Fanta Vier „Ernten was wir säen“
  8. Bastille „Blame“
  9. Culture Beat „Inside Out“
  10. Robbie Williams „Love My Life“
  11. Beginner „Meine Posse“
  12. Jason Derulo „If It Ain’t Love“
  13. Andru Donalds „All Out Of Love“
  14. Sage The Gemini „Now and Later“
  15. Die Toten Hosen „Bonnie & Clyde“
  16. will.i.am feat. Cody Wise „It’s My Birthday“
  17. Alan Walker „Alone“
  18. George Michael „Killer/ Papa Was A Rollin‘ Stone“
  19. The Chainsmokers feat. Daya „Don’t Let Me Down“
  20. Maggie Rogers „Alaska“
  21. Martin Jensen „Solo Dance“
  22. Train „Hey, Soul Sister“
  23. Malvin Meven „I Don’t Wanna Loose You“
  24. Malvin Meven „187 Medley Model/CL 500“
  25. Malvin Meven „K. I. Z. Cover Superstars „

Kommentieren

Hamburg Guide des 06. Januar

Freier Eintritt

FREIER EINTRITT ins Miniatur Wunderland für alle, die sich das nicht leisten können!!! Das Wunderland in der Speicherstadt hat auch im 15. Jahr in Folge mit über 1,3 Mio Besuchern einen Besucherrekord aufgestellt. Grund genug für die beiden Gründer Frederik und Gerrit Braun mal wieder innezuhalten und sich umzuschauen. Leider ist es im letzten Jahr nicht allen Menschen so gut ergangen. Es gibt so viele Familien, für die ein Kino-, Theater- oder Wunderland-Besuch schlicht zu teuer ist.

All diesen, soll nun diese tolle Aktion einwenig Freude schenken und an einen von 17 ausgewählten Terminen im Januar kostenlosen Eintritt ins Miniatur Wunderland gewähren!

Aber wer kann sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten? Die Menschen werden nicht in Kategorien eingeteilt, sondern es läuft ganz simpel ab: Jeder der wirklich der Meinung ist, dass er sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten kann, braucht an den ausgewählten Terminen im Januar nur an der Kasse in beliebiger Sprache „Ich kann mir das nicht leisten“ sagen und kommt umsonst ins Wunderland. Wer es sich nicht traut, dass zu sagen, kann auch einfach einen Zettel hinlegen.

Geöffnet: Mo, Mi, Do: Geöffnet von 09:30 – 18:00 Uhr, Di: Geöffnet von 09:30 – 21:00 Uhr, Fr: Geöffnet von 09:30 – 19:00 Uhr und am So: Geöffnet von 08:00 – 20:00 Uhr

 Horror Theaterspektakel

Liebhaber des Horrorfilms müssen dieses Theaterspektakel gesehen haben. Es ist das neue Werk des schwedischen Regisseurs und Film besessenen Jakop Ahlbom und seines Theaterensembles. HORROR ist eine Liebeserklärung an den Horrorfilm, weist auf den gesamten Reichtum dieses Genres hin – von „House on Haunted Hill“, „Rosemary’s Baby“ bis zu „The Ring“. Gleichzeitig ist es ein eigenständiger psychologischer Thriller, der vom Erforschen eines Kindheitstraumas handelt. Jacob Ahlbom kreiert in HORROR eine surreale Welt des Entsetzens. Dabei benutzt er Spezialeffekte, die es in der Theaterwelt vorher so noch nicht gegeben hat. Dieses umfassende und spannende visuelle Spektakel lässt die Zuschauer an den Rand ihrer Sitze rutschen, während sie sehen, wie das Unmögliche möglich wird. HORROR kombiniert die Macht der visuellen Vorstellung mit der surrealen Ungewissheit, Humor mit Poesie.

Bis zum 12. Januar jeden Abend um 19:30 auf Kampnagel, Jarrestraße 20.

Crosslauf

Am Sonntag wird der Bergedorfer Crosslauf zum 52. Mal gelaufen. Der Lauf findet im Bergedorfer Gehölz statt. Start und Ziel befinden sich auf der Rodelbahn Doktorberg/Bergedorfer Gehölz. Alle Läufe, auch Lady Cross und Bernd Looft Memorial Race sind offen für jeden! Es gibt drei Hauptrennen. 9,9 Kilometer (Cross der Asse), 3,1 Kilometer (Mittelstrecke) und den lady Cross (5,980 Kilometer. Star der Veranstaltung ist in diesem Jahr Ex-400-Meter Läufer Ingo Schultz. Schultz gewann über dieser Strecke im Jahr 2001 Sielber bei der WM in Edmonton und wurde im Jahr 2002 Europameister in München. Er startet über die 3200-Meter-Strecke. Im vergangenen Jahr gewannen Holger Freundenberger(Bernd Looft Memorial) und Jana Sussmann (Lady Cross). Die Hamburgerin Sussman verpasste nur knapp die Olympia-Qualifikation für Rio. Sie wollte die 3000 Meter Hindernis laufen.

Anmelden könnt ihr euch noch bis heute Abend, falls ihr mehr als zuschauen wollt. Anmeldung hier

„Destination: Kingston“ Massaya Soundsystem (HH) // Reggae, Dancehall, HipHop, Ska, Dub

2017 wird am Hafen mit einem Boom begrüßt. Für die Partyreihe Destination:Kingston steht ein Schnapszahl-Jubiläum an. Seit *11 Jahren*heizt das Massaya Soundsystem den Hamburgern mit jamaikanischer Musik ein. Um diese Nacht entsprechend mit euch zelebrieren zu können und euch alle aufgestauten Vibes um die Ohren hauen zu können heißt es einmal mehr: 110% Massaya – Massaya Sound all night long.

Wenn das Massaya Soundsystem im Hafenklang aufspielt, kommen Reggae & Dancehallfans aus ganz Norddeutschland um die besten Produktionen aus Kingston, New York, London und Hamburg zu hören.

Start von „Destination Kingston“ ist Samstag Abend ab 23 UHR im legendären Hafenklang. Eintritt kostet 6 €.

Nationalballett Moskau

Schwanensee präsentiert vom Russischen Nationalballett Moskau
Das Russische Nationalballett aus Moskau präsentiert den beliebten Ballettklassiker „Schwanensee“ in einmaliger Darbietung. Die berührende Musik von Peter I. Tschaikowski, mitreißende Tänze, eine märchenhafte Handlung sowie opulente Kostüme und Bühnenausstattung erwarten die Zuschauer und machen diese Aufführung zu einem faszinierenden Erlebnis.

Mit der Musik zu „Schwanensee“ offenbarte Tschaikowski nicht nur seine russische Seele, sondern begeisterte mit ihr weit über das ballettinteressierte Publikum hinaus: Der „Tanz der vier kleinen Schwäne“ ist weltbekannt. Das Russische Ballett, vor allem „Schwanensee“, verleiht Gefühlen Ausdruck ohne ein Wort zu verlieren. Bei der Inszenierung verbinden sich Musik und Tanz zu einer Sprache, die jeder sofort versteht. „Wenn ich mit Worten ausdrücken könnte, was ich spüre, bräuchte ich nicht zu tanzen.“, so fasste es Margot Fonteyn, Prima Ballerina Assoluta, in wenigen Worten zusammen.

MEHR! Theater am Großmarkt, Banksstraße 28, Freitag Abend um 20 Uhr geht’s los

Marktzeit in der Fabrik

Schnacken, naschen, entdecken. Die Weihnachtspause ist beendet und die Matktzeit startet mit einem Neujahrsbrunch in der Fabrik. Es gibt wieder Leckereien auf diesem zauberhaftem Indoor Foodmarket. Trefft euch mit Freunden, schlemmt euch durch die Halle und genießt einzigartige Delikatessen.

Samstags von 9:30 bis 15:00 in der Fabrik Altona in der Barnerstraße

BACK TO THE ROOTS

Oldschool Freunde aufgepasst …Wie heisst es so schön – Neues Jahr, Neues Glück
Die nächste back to the roots steht an und wir freuen uns darauf. Wieder in der favorite Location, dem 13. Stock in der Schanze. Am Samstag, wird um  23 Uhr die Tür geöffnet. 2017 geht gut los…der Turntable Zauberer DJ DA WIZARD & DJ SMOKIE beweisen zusammen das nicht nur Jordan & Pippen, Batman & Robin sowie Jazzy Jeff & The Fresh Prince im Tag Team was draufhaben! Wie immer gibt es nur feinstes aus Soul, RnB, Hip Hop und New Jack Swing.

Los geht’s am Samstag ab 23 UHR im 13.Stock (über Bar Rossi – Schanze)

Kommentieren

Tschüss Tannenbaum! So einfach entsorgt Ihr euren Weihnachtsbaum

Ab Montag (09.01.17) beginnt die Hamburger Stadtreinigung mit der Weihnachtsbaumsammlung. Pro Stadtteil gibt es zwei Abholtermine.

Nach dem Weihnachtsfest stellen wir uns spätestens Anfang Januar die Frage: Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Weihnachtsbaumsammlung

In Hamburg ist die Antwort ganz einfach: Am Montag, dem 9. Januar 2017, beginnt die Weihnachtsbaumsammlung der Stadtreinigung Hamburg (SRH). In jedem Stadtteil gibt es in der zweiten und dritten Januarwochen je einen festen Abholtermin, der sich von Stadtteil zu Stadtteil unterscheidet. Ende der Sammlung ist am 20. Januar.

Baum restlos abschmücken

Die SRH nimmt die ausgedienten Weihnachtsbäume aus privaten Haushalten gebührenfrei mit, wenn die Bäume nicht länger als 2,50 Meter und restlos abgeschmückt sind. Die Bäume müssen am Straßenrand so zur Abholung bereitgestellt
werden, dass von ihnen keine Verkehrsgefährdung oder -behinderung ausgeht. Auf den Recyclinghöfen werden die ausgedienten Weihnachtsbäume aus Hamburger Privathaushalten gebührenfrei angenommen.

Die SRH rechnet mit etwa 100.000 eingesammelten Weihnachtsbäumen, das sind umgerechnet rund 950 Tonnen. Die in Sondertouren eingesammelten Weihnachtsbäume werden geschreddert und als Strukturmaterial für die Kompostierung im Biogas- und Kompostwerk Bützberg und als Feuerungsmaterial in Biomassewerken genutzt.

Zwei Termine für die Hamburger Stadtteile

Allermöhe 11.01. 18.01.

Alsterdorf 09.01. 16.01.

Altengamme 11.01. 18.01.

Altenwerder 11.01. 18.01.

Altona-Altstadt 12.01. 19.01.

Altona-Nord 12.01. 19.01.

Bahrenfeld 13.01. 20.01.

Barmbek-Nord 13.01. 20.01.

Barmbek-Süd 10.01. 17.01.

Bergedorf 12.01. 19.01.

Bergstedt 12.01. 19.01.

Billbrook 11.01. 18.01.

Billstedt 11.01. 18.01.

Billwerder 10.01. 17.01.

Blankenese 11.01. 18.01.

Borgfelde 09.01. 16.01.

Bramfeld 13.01. 20.01.

Cranz 09.01. 16.01.

Curslack 11.01. 18.01.

Dulsberg 13.01. 20.01.

Duvenstedt 10.01. 17.01.

Eidelstedt 13.01. 20.01.

Eilbek 09.01. 16.01.

Eimsbüttel 12.01. 19.01.

Eißendorf 11.01. 18.01.

Eppendorf 09.01. 16.01.

Farmsen-Berne 10.01. 17.01.

Finkenwerder 12.01. 19.01.

Francop 09.01. 16.01.

Fuhlsbüttel 12.01. 19.01.

Groß Borstel 09.01. 16.01.

Groß Flottbek 12.01. 19.01.

Gut Moor 12.01. 19.01.

HafenCity 09.01. 16.01.

Hamburg-Altstadt 09.01. 16.01.

Hamm-Nord 09.01. 16.01.

Hamm-Mitte 09.01. 16.01.

Hamm-Süd 09.01. 16.01.

Hammerbrook 09.01. 16.01.

Harburg 13.01. 20.01.

Harvestehude 09.01. 16.01.

Hausbruch 12.01. 19.01.

Heimfeld 11.01. 18.01.

Hoheluft-Ost 09.01. 16.01.

Hoheluft-West 09.01. 16.01.

Hohenfelde 12.01. 19.01.

Horn 10.01. 17.01.

Hummelsbüttel 09.01. 16.01.

Iserbrook 11.01. 18.01.

Jenfeld 11.01. 18.01.

Kirchwerder 13.01. 20.01.

Kleiner Grasbrook 11.01. 18.01.

Steinwerder 11.01. 18.01.

Langenbek 13.01. 20.01.

Langenhorn 12.01. 19.01.

Lemsahl-Mellingstedt 10.01. 17.01.

Lohbrügge 09.01. 16.01.

Lokstedt 10.01. 17.01.

Lurup 11.01. 18.01.

Marienthal 09.01. 16.01.

Moorburg 12.01. 19.01.

Moorfleet 11.01. 18.01.

Neuallermöhe 10.01. 17.01.

Neuenfelde 09.01. 16.01.

Neuengamme 11.01. 18.01.

Neugraben-Fischbek 09.01. 16.01.

Neuland 12.01. 19.01.

Neustadt 09.01. 16.01.

Niendorf 10.01. 17.01.

Nienstedten 11.01. 18.01.

Ochsenwerder 13.01. 20.01.

Ohlsdorf 12.01. 19.01.

Osdorf 13.01. 20.01.

Othmarschen 12.01. 19.01.

Ottensen 12.01. 19.01.

Poppenbüttel 09.01. 16.01.

Rahlstedt 11.01. 18.01.

Reitbrook 13.01. 20.01.

Rissen 11.01. 18.01.

Rönneburg 13.01. 20.01.

Rothenburgsort 11.01. 18.01.

Rotherbaum 09.01. 16.01.

Sasel 10.01. 17.01.

Schnelsen 10.01. 17.01.

Sinstorf 13.01. 20.01.

Spadenland 11.01. 18.01.

St. Georg 09.01. 16.01.

St. Pauli 09.01. 16.01.

Steilshoop 13.01. 20.01.

Stellingen 13.01. 20.01.

Sternschanze 09.01. 16.01.

Sülldorf 11.01. 18.01.

Tatenberg 13.01. 20.01.

Tonndorf 10.01. 17.01.

Uhlenhorst 12.01. 19.01.

Uhlenhorst 12.01. 19.01.

Veddel 12.01. 19.01.

Volksdorf 13.01. 20.01.

Waltershof 11.01. 18.01.

Wandsbek 09.01. 16.01.

Wellingsbüttel 12.01. 19.01.

Wilhelmsburg 10.01. 17.01.

Wilstorf 13.01. 20.01.

Winterhude, südlich Jahnring/ Bussestr. 12.01. 19.01.

Winterhude, nördlich Jahnring/ Bussestr. 09.01. 16.01.

Wohldorf-Ohlstedt 13.01. 20.01.

Die Termine können auch online auf www.stadtreinigung.hamburg nachgelesen oder telefonisch bei der SRH unter 040/25760 nachgefragt werden.

 

Kommentieren

Hamburg Guide Extra – Darauf könnt Ihr euch im Jahr 2017 freuen!

Das Jahr 2016 hat viele negative Schlagzeilen geschrieben. Grund genug, sich mal wieder auf die schönen Dinge im Leben zu konzentrieren. Auch das Jahr 2017 hat für die Hamburger wieder einige Höhepunkte zu bieten. Ob Hafengeburtstag, Kirschblütenfest oder Alstervergnügen: Wir verrraten euch was die Hamburger Highlights in diesem Jahr sind.

         Fussball Bundesliga

  1. Kurz vor der Winterpause drehten die Hamburger Vereine noch einmal auf: St. Pauli holte aus den drei letzten Spielen immerhin fünf Punkte, der HSV gewann gleich drei der letzten vier Partien. Die Hoffnung, die Klasse zu halten, dürfte in beiden Lagern damit wieder deutlich gestiegen sein. Der HSV spielt am 21. Januar beim direkten Abstiegs-Konkurrenten in Wolfsburg (Anstoß 15.30 Uhr), St. Pauli startet am 29. Januar mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (Anstoß 13.30 Uhr) ins neue Jahr.
    Hamburger DOM
  2. Der Winter nähert sich dem Ende entgegen, die Lust, etwas außerhalb der eigenen vier Wände zu unternehmen, steigt. Passend zum Frühlingsanfang ist vom 24. März bis zum 23. April dann auch wieder der Dom in der Stadt. Viele Fahrgeschäfte, leckeres Essen und mit Glück noch etwas Sonne.

    Osterfeuer

  3. Am 14. April ist Karfreitag. Das bedeutet nicht nur einen freien Tag für die meisten Hamburger, sondern auch, dass das Osterfeuer vor der Tür steht. Am 15. April kommen wieder Tausende Hamburger in nahezu jedem Stadtteil beim Osterfeuer zusammen. Es wird geklönt, getrunken und das Feuer begutachtet.

    Wasserlichtkonzerte

  4. Von Mai bis Anfang Oktober lohnt es sich wieder besonders, Hamburgs großen Garten direkt in der Innenstadt zu besuchen. Passend zur Musik tanzen die Wasserstrahlen in bunten Farben beleuchtet beim Wasserlichtkonzert im Planten un Bloomen.

    Hafengeburtstag

  5. Bei so einer Aufzählung darf der Hafengeburtstag natürlich nicht fehlen. Jedes Jahr lockt er zahlreiche Touristen an und auch viele Hamburger zelebrieren den Ehrentag des Wirtschaftsmotors. Vom 5. bis zum 7. Mai können wieder Schiffe bestaunt und das Tanzbein geschwungen werden.

    Straßenfest in St. Georg und Eimsbüttel

  6. Im Mai (Datum steht noch aus) zeigt sich die Lange Reihe wieder von ihrer schönsten Seite. Beim Stadtfest in St. Georg ist traditionell für Jedermann etwas dabei. Live-Musik, Riesenhüpfburg, Essen und Getränke en masse: Ein Besuch lohnt sich definitiv. Aber auch das beliebte Osterstraßenfest in Eimsbüttel (meist Anfang Mai) gibt den Start in die neue Straßenfestsaison.

    Feuerwerk Kirschblütenfest

  7. Das Kirschblütenfest ist eine japanische Tradition. Höhepunkt des Festes ist Jahr für Jahr das große Feuerwerk an der Außenalster. Der genaue Termin steht zwar noch nicht fest, jedoch solltet Ihr euch vorsichtshalber schon mal das letzte Wochenende im Mai freihalten.

    Altonale

  8. Das Straßenfest in Altona geht ganze zwei Wochen (vom 16. Juni bis zum 2. Juli). Ob kulturell, kulinarisch oder musikalisch: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders bei den Live-Auftritten konnten die Veranstalter in den letzten Jahren große Fische an Land ziehen (u.a. die Rapper der 187 Straßenbande). Man darf gespannt sein, wen sie dieses Mal aus dem Hut zaubern.

    Schlager Move

  9. Es gibt wohl kaum ein Event, dass die Stadt so sehr spaltet wie der Schlagermove. Die einen lieben ihn, die anderen könnten gut und gerne darauf verzichten. Dennoch gehört der Schlagermove zu den größten Events der Stadt, zigtausende Kostümierte verwandeln die Strecke zwischen den Landungsbrücken und der Reeperbahn in eine bunte Partymeile. Schlager Move am 15. Juli.

    CSD

  10. Der Christopher Street Day kämpft für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern. Im letzten Jahr kamen mehr als 165.000 Menschen zur CSD-Parade. Mit guter Stimmung und lauter Musik für die Gleichberechtigung aller Menschen protestieren – der CSD macht es möglich am 05. August.

    MS DOCKVILLE

  11. Das Dockville-Festival in Wilhelmsburg lockt Kunst- und Musikliebhaber aus ganz Deutschland an. Vom 18. bis zum 20. August kommen wieder nationale und internationale Musikgrößen auf die Halbinsel, um zusammen mit den zahlreichen Festivalbesuchern ein unvergessliches Wochenende zu erleben.

    Alstervergnügen

  12. Vom 31. August bis zum 3. September folgt bereits das nächste Highlight. Direkt an der Binnenalster werden wieder Essensstände aufgebaut, zudem gibt es Live-Musik auf der Bühne am Jungfernstieg. Abgerundet wird das Alstervergnügen traditionell mit einem spektakulären Feuerwerk am Abend.

    Cruise Days

  13. Alle zwei Jahre finden in Hamburg die Cruise Days statt. Große Kreuzfahrtschiffe, die begleitet von einem Feuerwerk gemeinsam auf der Elbe schippern. Dazu noch das großflächige Kunstwerk Blue Port, das den Hafen wieder in ein blaues Licht tauchen wird. Ergibt zusammen: Vom 8. bis zum 10. September lohnt sich ein Ausflug an den Hafen.

    Reeperbahn Festival

  14. Das einzigartige Klubfestival auf der Reeperbahn findet natürlich auch im Jahr 2017 wieder statt. Vom 20. bis zum 23. September spielen wieder aufstrebende und bereits etablierte Musiker in den verschiedenen Lokalitäten auf St. Pauli.

    Hamburger Weihnachtsmärkte

  15. Auch wenn die Vorfreude darauf vielleicht noch nicht allzu groß sein dürfte – schließlich ist jetzt erstmal der Frühling an der Reihe – so zählen die Weihnachtsmarktbesuche doch zu den Höhepunkten in den kalten Monaten. Ab Ende November heißt es dann wieder: Ein Glühwein bitte…

Kommentieren

Playlist des 30. Dezember

  1. 257ers „Holz“
  2. Mike Posner „I Took A Pill In Ibiza“ (Seeb Remix)
  3. Stereoact Die immer lacht (Radio 2016 Mix) ( feat. Kerstin Ott)
  4. Beginner „Ahnma“
  5. Sia feat. Sean Paul „Cheap Thrills“
  6. Justin Bieber „Love Yourself“
  7. Max Giesinger „80 Millionen“ (EM Version)
  8. EFF „Stimme“
  9. Imany „Don’t Be So Shy“ (Filatov Karas Remix)
  10. Kungs and Cookin‘ On 3 Burners „This Girl“
  11. Alan Walker „Faded“
  12. DJ Snake feat. Justin Timberlake „Let Me Love You“
  13. Bonez MC and RAF Camora „Ohne mein Team“
  14. Filatov & Karas Tell It to My Heart
  15. RMB „Spring“
  16. Tic Tac Toe „Ich find dich scheiße“
  17. Die Toten Hosen „Zehn kleine Jägermeister“
  18. No Mercy „Where Do You Go“
  19. The Fugees „Killing Me Softly With His Song“
  20. Michael Jackson „They Don’t Care About Us“
  21. Robert Milies „Children“
  22. Fool’s Garden „Lemon Tree“
  23. Mr. President „Coco Jamboo“
  24. Los Del Rio „Macarena“
  25. Faithless „Insomnia“
  26. DJ Snake vs. Lil Jon „Turn Down for What“

Kommentieren