Eisenbahnbrücke Julius-Leber-Straße: Start der zweiten Bauphase Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr vom 20. Juni bis 7. August • Bündelung mit Arbeiten in Ottensen und Bahrenfeld

Die Deutsche Bahn setzt in den Sommerferien die Erneuerung der Eisenbahnüberführung über die Julius-Leber-Straße in Altona fort. Das Bauwerk hat das Ende seiner technischen Nutzungsdauer erreicht. Die Arbeiten werden in die Hamburger Sommerferien gelegt, um die Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.

Gleichzeitig werden für die neue S-Bahn-Station Ottensen Gleisarbeiten durchgeführt und an der Station Bahrenfeld die Bahnsteige erneuert.

Vom 27. Juni bis 7. August werden zwischen Othmarschen und Altona sowie Altona und Holstenstraße Busse statt S-Bahnen eingesetzt. Zwischen Altona und Diebsteich gibt es keine Direktverbindung.

Gleisbauarbeiten in den Sommerferien

Die S1 fährt zwischen Wedel und Othmarschen sowie Altona und Airport/Poppenbüttel.
Die S11 fährt zwischen Poppenbüttel und Berliner Tor.
Die S2 fährt zwischen Bergedorf und Sternschanze.
Die S3 fährt zwischen Stade und Altona, die S31 wird bis Pinneberg verlängert.

Aufgrund von Vorarbeiten an der Eisenbahnbrücke ist bereits vom
20. bis 26. Juni
die Direktverbindung zwischen Altona und Diebsteich unterbrochen. Fahrgäste zwischen Altona und Diebsteich fahren über Holstenstraße.

Ausführliche Informationen zu den Einschränkungen gibt es im Internet unter
www.s-bahn.hamburg, auf Twitter sowie der Telefonnummer
040/19 449 (Infos-Fahrpläne-Service) und beim Kundendialog der S-Bahn unter 040/3918-4385


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.