Halloween Schrecklich schöne Partys

Hexen und Zombies, Untote, Vampire oder Geister, Piraten und andere Geschöpfe der Finsternis treiben auch dieses Halloween wieder ihr Unwesen. Wir verraten euch die besten Locations um gruselig abzufeiern:

east Halloween Ball 2018

Willkommen im (B)east Hotel! Hexen, Trolle und bestialische Kreaturen tanzen durch die Nacht und erwecken die schrecklichsten Schauergeschichten zum Leben. Die Hexenmeister des east brauen einen feinen Sud, um die feiernden Kreaturen bei Kräften zu halten. Gefallene Engel, Höllenhunde und grauenhafte Inquisitoren sorgen für Gruselstimmung. In diesem Jahr lautet das Motto „HORRORWOOD – Wo Albträume wahr werden“. Also rein in das Marilyn Monroes- oder James Dean-Outfit und losfeiern.

Ort: east Hotel
Termin: Di, 30. Oktober 2018, ab 21 Uhr (mit Dinner: 20:30 Uhr)
Eintritt: VVK: 15 Euro (optional auch mit 3-Gänge-Menü vor der Party und Aperitif, inkl. Eintrittskarte für 65 Euro pro Person), AK: 18 Euro (inkl. Welcome Drink)

Weitere Infos und Tickets: east Halloween Ball​​​​​​​l

„Beiss mich 2018“

Unter dem Rathaus entsteht eine echte Party-Hölle mit unzähligen Geschöpfen der Finsternis. Wer möchte, kann sich außerdem mit einem 3-Gänge-Halloween-Menü stärken, bevor es hinunter in die Dunkelheit geht. Die gruseligste Partynacht des Jahres beginnt im Parlament in den Rathaus-Katakomben um 20 Uhr. Im „Tanzsaal der Untoten“ und der „Tanzgruft“ werden DJs wie Kai Schwarz die Gäste mit Hexen-House & Monster-Party-Beats durch die Nacht treiben. Bis 21 Uhr bekommt man zwei Drinks zum Preis von einem an der Bar serviert. Ein vermeintlich unschuldiges Model verwandelt sich durch das Talent der Bodypainterin Léonie Gené in ein schaurig-schönes Ungeheuer. Unter allen Gästen wird außerdem, wie in jedem Jahr,beim „SHOCKMODEL“-Contest das gruseligste Kostüm des Abends gekürt.

Ort:  Parlament, Rathaus Hamburg
Termin: Sa, 27. Oktober 2018 und Di, 30. Oktober, ab 20 Uhr (mit Dinner: ab 19:30 Uhr)
Eintritt: VVK: 17 Euro (Optional auch mit 3-Gänge Menü vor der Party, Welcome Drink, inkl. Eintrittskarte für 32 Euro pro Person), AK: 22 Euro

Weitere Infos und Tickets: Beiss mich

Halloween im Märchenwald

Märchen sind etwas für Kinder? Am 30. Oktober treffen ganz bestimmt nicht nur Hänsel und Gretel auf fiese Hexen im düsteren Wald. Die „Große Freiheit 36“ verwandelt sich in eine Kulisse schlafloser Nächte und beheimatet Gestalten der Dunkelheit. Rumpelstilzchen bringt die Tanzfläche zum Beben und der böse Wolf heult zur Geisterstunde. Klänge von DJ Matt Nautique und Yann (E.Q.T.) hallen durch den sagenumwobenen Wald. Im Kaiserkeller befindet sich der Märchenfriedhof, wo zwischen Skeletten zu Gothic-, Wave-, Industrial- und EBM-Beats von DJ Claus getanzt wird.

Ort: Große Freiheit 36
Termin: Sa, 3. November 2018, ab 22 Uhr
Eintritt: AK: mit Verkleidung: 5 Euro, ohne Verkleidung: 10 Euro

Weitere Infos und Tickets: Halloween in der Großen Freiheit 36

Zombie Ball

Ein Tanzabend ganz nach dem Geschmack der Untoten. Fauliges Fleisch und klappernde Gerippe stürmen die Tanzfläche des Molotows auf der Reeperbahn. Der Spuk beginnt um 23 Uhr und hält an bis alle zu Staub verfallen. Um die müden Knochen in Gang zu bringen gibt es Indie-, Oldie- und Hip Hop-Hits. Wer sich in dieser Nacht in ein furchteinflößendes Wesen verwandelt (verkleidet), zahlt keinen Eintritt.

Ort: Molotow Musikclub
Termin: Di, 30. Oktober 2018, ab 23 Uhr
Eintritt: AK: 4 Euro, mit Verkleidung: frei

Weitere Infos: Halloween Molotow

Hollywood-Halloween

Schaurig schöne Gestalten feiern zum Sound von DJs auf drei Tanzflächen (Pub, Club und Livebühne) sowie zu Live-Musik. Es treffen sich in diesem Jahr Untote aus der alten und neuen Traumfabrik Hollywood. Außerdem wird das aufwendigste und überzeugendste Kostüm gekürt. 
Ort: Thomas Read (Kiez, Reeperbahn)
Termin: Di, 30. Oktober 2018, ab 22 Uhr
Eintritt: AK: 5 Euro (inkl. Begrüßungs-Shot), mit Kostüm: bis 1 Uhr freier Eintritt

Weitere Infos: Hexenkessel Halloween

Pantophobia

Pantophobie ist die krankhafte Angst vor allen äußeren Begebenheiten. In den Docks kann man sich seiner eigenen, verborgenen Pantophobie stellen und sich den Weg durch das Horrolabyrinth wagen. In Kooperation mit dem Horrorhaus Hamburg, dem in diesem Monat neu eröffneten Gruselkabinett, bekommt man Ungetüme zu sehen, die nicht von dieser Welt sind. Hat man sich aus dem Labyrinth herausgekämpft, erwarten einen Live-Acts auf den Dancefloors. Der Pulsschlag bleibt mit insgesamt acht elektronischen Live-Acts weiter rasant. Die Italienerin Giorgia Angiuli, Worakls mit seinem Keyboard, Stereoclip, Sonosanto, Fathia, Oliver Reich, Vigo und Surreal.

Ort: Docks
Termin: Di, 30. Oktober 2018, ab 23:55 Uhr
Eintritt: VVK: 12 Euro, AK: 15 Euro 

Weitere Infos: Pantophobia Docks

Und warum Halloween gefeiert wird, die Info gibt es hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.