Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg

Quelle: City Management Hamburg

Am Sonntag findet der zweite verkaufsoffene Sonntag 2018 in Hamburg unter dem Motto „Active City – gemeinsam Hürden nehmen“ statt. Alle Innenstadtbesucher können nicht nur ausgiebig bummeln, sondern auch an verschiedenen Aktionen teilnehmen, die zu den Themen Sport, Kultur und Inklusion stattfinden.

Schon bevor um 13 Uhr die Geschäfte öffnen, beginnt das Programm mit dem Urbanian Run, einem besonderen Hindernislauf durch die Stadt. Die Strecke führt durch Passagen, über stadtgegebene Hindernisse, über Plätze und Straßen der Altstadt und rund um die St. Petri Kirche. Die Teilnehmer können zwischen Distanzen von vier bis acht Kilometern wählen. Am Urbanian Run können auch Menschen mit Behinderung in Begleitung teilnehmen. Nach dem Run findet von 14 bis 18 Uhr ein sportliches After-Run-Programm auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz statt.

Außerdem gibt es viele weitere Aktionen. Auf dem Gänsemarkt wird sich zum Beispiel alles um das Thema Fahrrad drehen. Dort werden E-Bikes, Rennräder und Lastenräder ausgestellt, die man vor Ort testen kann. Außerdem wird ein kostenfreier Fahrradcheck angeboten. Die Polizei Hamburg informiert die Besucher vor Ort zum Thema Fahrradsicherheit.

Am Jungfernstieg dreht sich alles um das Thema „Integrative Kraft der Kunst“. Fünf in Hamburg und Marseille ansässige Künstlerinnen und Künstler verlegen dazu vom 2. bis 5. Juni ihre Ateliers an den Jungfernstieg.

Auch an vielen weiteren Plätzen in der Innenstadt wird den Besuchern ein spannendes Programm geboten. Das vollständige Programm mit vielen weiteren Aktivitäten und Ortsinformationen findet ihr hier: citymanagement-hamburg.de

Zeiten

Sonntag, 03.06.2018
13 bis 18 Uhr

 

Die altonale wird 20!

Quelle: Pressebild altonale / Thomas Panzau

Bereits zum 20. Mal findet in diesem Jahr die altonale, Norddeutschlands größtes Kultur- und Stadtteilfestival, statt. Das Motto für 2018 lautet „Grenzen“ – wobei die altonale ihren zentralen Leitgedanken nicht nur als Begrenzung von Staaten, sondern auch als Trennlinie im geographischen, räumlichen, physikalischmathematischen, gesellschaftlichen, kulturellen, ethischen und psychologischen Sinne interpretiert. Das Kulturfestival wird an insgesamt 17 Tagen mehr als 200 Einzelveranstaltungen in den Bereichen Literatur, Film, Kunst, Theater, Musik und Tanz sowie Floh-, Kunst- und Designmärkte und zum Finale ein großes altonale Festivalwochenende organisieren.

An diesem Freitag werden zunächst zur Eröffnung viele Künstler rund um das Festivalzentrum auftreten und den Besuchern einen ersten Vorgeschmack auf die kommenden 17 Tage geben. Die altonale bespielt dabei alltägliche, besondere, abgelegene und noch nie betretende Orte im Bezirk und schafft vielfältige Kulturerlebnisse, die die Menschen weit über den Stadtteil Altona hinaus bewegen und inspirieren. Während des gesamten Zeitraums ist das Festivalzentrum auf dem Platz der Republik – direkt vor dem Altonaer Museum – Treffpunkt für Kunst, Künstler und Kunstinteressierte. Hier kann man nicht nur dem Treiben auf der Bühne folgen und die altonale, sondern manchmal auch einfach nur ein Glas Wein genießen. Auf vielfachen Wunsch bleibt das Festivalzentrum in diesem Jahr sogar über die altonale hinaus bis zum 15. Juli geöffnet!

Zeiten

01.06. bis 18.06.2018

Tickets

In diesem Jahr führt die altonale mit „mach es möglich“
erstmals ein partizipatives Zahlmodell ein. Besucher aller Veranstaltungen
können sich an der Finanzierung der altonale mit genau dem Betrag beteiligen,
den sie für richtig halten.

Ortsinformationen

Informationen zum Programm und den Veranstaltungsorten findet ihr auf www.altonale.de

 

Elbjazz 2018

Quelle: Pressebild Elbjazz / Nicole Zaddach

Beim ELBJAZZ ist der Hamburger Hafen Kulisse für ein einmaliges Musikereignis: Tausende von Besuchern begeistern sich seit 2010 für eines der größten europäischen Jazzfestivals, bei dem das unverwechselbare maritime Flair der Hansestadt auf spektakuläre Veranstaltungsorte und musikalische Vielfalt trifft. Wie bereits 2017 ist die Elbphilharmonie auch in diesem Jahr Spielort des ELBJAZZ. Es stehen insgesamt neun Konzerte in der Elbphilharmonie für Ticketinhaber des ELBJAZZ 2018 zur Auswahl.

Das zweite Herzstück des Festivals befindet sich südlich des Elbufers – auf dem Werftgelände von Blohm+Voss, wo während des zweitägigen Musikspektakels mehrere Bühnen aufgebaut werden. Weitere Konzerte finden an diversen Orten auf der nördlichen Elbseite statt. Wie in den Vorjahren können sich die ELBJAZZ-Besucher an beiden Tagen auf vielversprechende Auftritte hochkarätiger, internationaler Künstler und die ganze Bandbreite des Jazz und angrenzender Genres freuen.

Das vollständige Elbjazz Programm findet ihr hier: www.elbjazz.de

Tickets

1-Tages-Tickets gibt es ab 55 Euro,  das 2-Tages-Ticket kostet 99 Euro
Tickets können online unter www.elbjazz.de und über die Hotline 040 – 413 22 60 (Montag bis Freitag 9.00 bis 18.30 Uhr) gekauft werden.

Ortsinformationen

Per Barkasse und Busshuttle können die Besucher zwischen der Elbphilharmonie und den anderen Spielorten pendeln – oder zu Fuß durch den Alten Elbtunnel gehen, um auf die südliche Elbseite beziehungsweise direkt zum Werfgelände von Blohm+Voss zu gelangen.

Psychische Erkrankungen verstehen und Hilfsangebote kennenlernen

Quelle: Pressebild Freundeskreis Ochsenzoll

Unter dem Motto „informieren! statt spekulieren: Psychische Erkrankungen verstehen & Hilfsangebote kennenlernen“ lädt die Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll am Samstag alle Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür. Mit der Veranstaltung möchte die Stiftung einen Beitrag leisten, Vorurteile gegenüber psychisch kranken Menschen abzubauen.

Die Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll bietet in Hamburg ambulante und stationäre Behandlungs-, Betreuungs- und Pflegedienstleistungen für Menschen mit einer psychischen Erkrankungen. Am Tag der offenen Tür können sich die Besucher an den verschiedenen Einrichtungen in Bahrenfeld, Barmbek, Fuhlsbüttel, Langenhorn und Niendorf über psychische Erkrankungen im Allgemeinen, die jeweilige Einrichtung, Therapieangebote sowie auch über Berufsmöglichkeiten informieren. Für Kinder gibt es an vielen Standorten ein entsprechendes Unterhaltungsprogramm.

Neben Infoständen und Führungen sowie Vorträgen zu Depressionen, Schizophrenie, der Borderlineerkrankung oder Wohnraum- und Betreuungsangeboten für psychisch kranke Menschen gibt es diverse Mitmachaktionen. So können Besucher beispielsweise anonym ihre Depressionsneigung oder ihr Suchtpotential testen, in einem Alterssimulationsanzug erfahren, wie es sich anfühlt, 30 oder 50 Jahre älter zu sein oder Methoden des sozialen Kompetenztrainings erlernen. Personen, die im Alltag in verschiedenen Kontaktsituationen zu psychisch kranken Menschen stehen und sich ihres Verhaltens unsicher sind oder aber selbst das Gefühl haben, psychisch belastet zu sein, können dies in einer Kurzberatung mit Psychologen thematisieren.

Zeiten

Samstag, 02.06.2018
11 bis 16 Uhr

Ortsinformationen

Das Programm aller Veranstaltungsorte findet ihr hier: www.freundeskreis-ochsenzoll.de

 

Noise Cancelling Experiment im Alstertal Einkaufszentrum

Quelle: Pressebild SOCIETY RELATIONS & Communications

Tanzen, ohne Musik zu hören? Einkaufen, ohne jemanden zu verstehen? Wie fühlt sich das an, wenn die Welt plötzlich still ist? Am Sonntag startet das Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg ein interaktives Noise Cancelling Experiment. Dabei können Besucher Alltagssituationen ohne Geräusche ausprobieren und ihre Erfahrungen mit dem Hashtag #aezshoppingexperiment teilen. Stargast ist die gehörlose Schauspielerin und Hip-Hop-Weltmeisterin Kassandra Wedel mit ihrer Nikita Dance Crew.

Am Sonntag übernimmt Kassandra Wedel im Alstertal-Einkaufszentrum die Rolle der Botschafterin für Integration und Inklusion. Sie erzählt ihre eindrucksvolle, starke persönliche Geschichte mit der Stille, gibt Fans Autogramme und demonstriert ihre Power bei einer mitreißenden Tanz-Show der Nikita Dance Crew zu moderner Pop-Musik, die sie fühlt. Bei einem Noise Cancelling Experiment können die Besucherinnen und Besucher des AEZ selbst in eine geräuschlose Welt eintauchen.

Sie können ihre Sinne schärfen und im Selbstversuch erfahren, auf welche Herausforderungen Gehörlose im ganz normalen Alltag stoßen. Fotos und Videos von den Erfahrungen können mit dem Hashtag #aezshoppingexperiment in den Social Media Kanälen geteilt werden. Dazu werden an einer Noise Cancelling Station vor Bang & Olufson Kopfhörer ausgegeben. Die Einnahmen aus der Leihgebühr fließen an den Hamburger Gebärdensprach Jugendclub Nordlicht e.V.,
welcher Inklusions-, Bildungs- und Freizeit-Angebote für Jugendliche von 12 bis 27 Jahren realisiert. Spannend wie unterhaltsam wird Moderator und Schnellzeichner Stefan Wirkus mit einer
stillen Rateshow ein weiteres Noise Cancelling Experiment umsetzen.

Zeiten

Sonntag, 03.06.2018
13 bis 18 Uhr

Ortsinformationen

Alstertal-Einkaufszentrum
Heegbarg 31
22391 Hamburg

 

Harburger Binnenhafenfest

Quelle: Pressebild www.hamburger-binnenhafenfest.de / Thomas Panzau

Am Wochenende heißt es „Leinen los!“ beim Harburger Binnenhafenfest. Das maritime Familienfest am und auf dem Wasser findet in diesem Jahr bereits zum 18. Mal statt. Von Freitag bis Sonntag können sich die Besucher auf Live-Musik, Aktivitäten auf dem Wasser, einen Kunsthandwerkermarkt, Hafenrundfahrten mit historischen Schiffen, den Veritas-Hafenlauf, Info-Stände, einen Boot-Shuttle, Spaß und Spiel für Kinder, das Bücher-Café und Kulinarisches freuen. Rund um den Lotsekanal ist für jeden etwas dabei.

Das beliebte Binnenhafenfest wird von vielen ehrenamtlichen Helfern, Freunden und Mitgliedern der KulturWerkstatt Harburg organisiert, die sich auch in diesem Jahr wieder auf viele Besucher und eine gewohnt tolle Stimmung freuen.

Das ganze Programm und Ortsinformationen findet ihr auf www.harburger-binnenhafenfest.de

Zeiten

Freitag, 01.06.2018 – 11 bis 24 Uhr
Samstag, 02.06.2018 – 11 bis 23:30 Uhr
Sonntag, 03.06.2018 – 11 bis 18 Uhr

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.