Frau Hedis David Bowie Tribute Party

© frauhedi.de

Am Freitag, 10. August 2018, erwartet alle Fans von Frau Hedis Tanzkaffee ein ganz besonderer Frühsommerabend an Bord der Barkasse Frau Claudia: Die David Bowie Tribute Party.

Auf dem Programm stehen viele, viele Lieblingslieder von David Bowie, alternative Versionen, Coverversionen und natürlich Musik von jenen Weggefährten, mit denen David Bowie zusammengearbeitet hat – wie etwa Iggy Pop, Lou Reed oder Brian Eno – als auch solche Bands und Künstler, die er maßgeblich beeinflußt hat, etwa Bauhaus, Roxy Music oder Arcade Fire … DJs: Herr Brandt (Damaged goods) und M. Flöß (Damaged goods / Bang! chérie)

Wann?Freitag, 10. August 2018, ab 19.00 Uhr
Wo?Barkasse Frau Claudia, St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 10

Ortsinformationen:

Frau Hedi Tanzkaffee

Bei den St.Pauli-Landungsbrücken Brücke 10

20359 Hamburg

Telefon: 0176 – 83061071

Website: http://www.frauhedi.de

 

Zeise Kinos Open Air im Altonaer Rathaus

© Jan Brandes

Im malerischen Innenhof des Altonaer Rathauses präsentieren die Zeise Kinos noch bis zum 25. August 2018 die besten Arthouse-Filme, aktuelle Oscar-Preisträger und zahlreiche andere Specials wie Previews oder Filmreihen. Da ist dieser unheimlich gute Film. Und dann ist da noch dieser unheimlich gute Sonnenuntergang. Und dazwischen bist du und weißt nicht, für was du dich jetzt entscheiden sollst: Drinnen Filme schauen oder draußen den Sommer begrüßen? Im Kinosaal den lauen Sommerabend verpassen oder draußen Sterne schauen? Warum nicht einfach beides haben?

Filmstart ist bei ausreichender Dunkelheit, ca. 21.00 Uhr. In der Mitte des Films gibt es eine kurze Pause. Vor Ort werden verschiedene Getränke und Snacks angeboten.

Wann?Noch bis zum 25. August 2018, jeweils ab ca. 21.00 Uhr
Wo?Innenhof des Altonaer Rathauses
Eintritt:8,- Euro, ermäßigt 7,- Euro. (Überlängenzuschläge sind möglich, Preise für Sonderveranstaltungen können abweichen)
Karten:An der Abendkasse beim Rathaus Altona, Eingang Betty Levi Passage.
Die Kasse öffnet 30 Min. vor Vorstellungsbeginn, bei starkem Andrang gegebenenfalls auch etwas früher. Es gibt keinen Vorverkauf, keine Kartenreservierungen und keine Platzkarten.
Programm:Hier geht es zum Programm.

 

100 Meter Musik – Straßenfestival in Steckelhörn

Straßenfestival im Steckelhörn, Plakat

Seit 2010 veranstaltet der klub.k im Katharinenviertel regelmäßig Live-Musik-Abende. Zahlreiche Singer-Songwriter, Duos und Bands haben seitdem in der familiären Atmosphäre des kleinen Klubs besondere Abende verbracht und sogar neue musikalische Projekte angeschoben. Das Betreiber-Team hat lange von einem Festival unter freiem Himmel für und mit all diesen Musikern geträumt. Jetzt ist es soweit: Am Samstag, den 11. August 2018, steigt im Steckelhörn zwischen Katharinenkirche und Fleet ab 16.00 Uhr „100 Meter Musik“.

„Ein kleines, feines, öffentliches und nicht-kommerzielles Musikfestival“, beschreiben Anne-Katrin Gülck, Dorthe March und Markus Riemann ihre Veranstaltung. Eingeladen sind alle Freunde des klub.k, Nachbarn und alle Fans von handgemachter Musik. Denn: Das schönes Katharinenviertel verdient noch mehr Lebendigkeit und Aufmerksamkeit! Das Line-Up setzt sich aus Musikern und Bands zusammen, die entweder immer wieder auf den Veranstaltungen des klub.k spielen oder im Klub proben.

  • Grey (Pop-Cover mit Piano)
  •  Ofield (Singer-Songwriter-Folk-Pop)
  • Ben con Cello Band (Folk-Rock mit Cello)
  • Mausoleum Beat Export (Alternative- und Indie-Rock)
  • Sinnless (Punkrock)
  • The Pins (Soul-Funk) und
  • Der Raus & sein Schmeißer (Deutscher Pop-Rock)
Wann?Samstag, 11. August 2018, ab 16.00 Uhr
Wo?Steckelhörn, zwischen Katharinenkirche und Fleet
Eintritt:frei

„Titanic“ – The Musical in der Staatsoper

Titanic the Musical, © Scott Rylander

Die RMS Titanic ist ein Mythos. Noch auf seiner Jungfernfahrt im Jahre 1912 kollidierte das gigantische Schiff mit einem Eisberg und versank. Bis heute gilt sein Untergang als eines der dramatischsten Unglücke des 20. Jahrhunderts. Titanic – The Musical basiert auf den bewegenden Schicksalen der Menschen an Bord und zeichnet ihre Geschichten ebenso behutsam wie detailgetreu nach.

Bereits die Original Broadway Produktion erhielt fünf Tony Awards, unter anderem als bestes Musical. Noch bis zum 19. August 2018 kommt die Londoner Neuinszenierung mit deutschen Untertiteln für ein exklusives Deutschland-Gastspiel an die Hamburgische Staatsoper.

Die bewegenden Schicksale der Passagiere

Das Phänomen Titanic bewegt die Menschen bis heute. Die Hoffnungen und Träume der Passagiere, die mit ihren eigenen Geschichten und Erwartungen das „unsinkbare Schiff“ betraten, faszinieren Historiker wie Kunstschaffende. Ende der 90er Jahre eroberten Leonardo DiCaprio und Kate Winslet als Liebespaar an Deck des Luxusdampfers die Kinoleinwände der Welt.

Am Broadway würdigten Autor Peter Stone und Komponist Maury Yeston die Geschichten um die RMS Titanic mit einem preisgekrönten Musical. Ihre eindringliche und sorgfältig recherchierte Vorlage zeichnet ein facettenreiches Bild der „schwimmenden Stadt“ und ihren über 2.000 Passagieren. Das Werk erzählt von den Sehnsüchten auf dem Weg in eine neue Welt sowie dem kompromisslosen Glauben an technischen Fortschritt, die in einer eiskalten Nacht im Nordatlantik ein jähes Ende fanden.

Das mehrfach preisgekrönte Musical

Titanic – The Musical formt aus dem historischen Stoff ein zeitloses Bühnenwerk mit beeindruckenden Ensemblenummern und brillant arrangierter Livemusik. Seit über 20 Jahren begeistert das Musical-Meisterwerk die ganze Welt: Die Original Broadway Inszenierung wurde 1997 mit gleich fünf Tony Awards ausgezeichnet, unter anderem als bestes Musical, für das beste Buch und die beste Musik. Auch die Londoner Neuproduktion riss die Kritiker aus den Sitzen und wurde einhellig vom Publikum gefeiert. „Ein Triumph. Es ist wirklich so gut“, jubelte The Times. „Atemberauben“, schwärmte The Guardian.

Im Frühjahr feiert Titanic – The Musical in Southampton, dem Heimathafen ihrer Jungfernfahrt, Premiere. Im Anschluss an eine große Tournee durch Großbritannien beehrt das englischsprachige Musical als Sommergastspiel für zwei Wochen die Hamburgische Staatsoper.

Wann?07. bis 19. August 2018
Wo?Hamburgische Staatsoper

Ortsinformationen:

Hamburgische Staatsoper GmbH
Große Theaterstr. 25
20354 Hamburg
Telefon: 040 – 35680

 

„Tschüssikowski!“ – Die abgefahrene Urlaubsrevue

Foto: Morris Mac Matzen , Schmidt Theater, Tschüessikowski

Mittwoch feierte das Schmidt Theater auf der Reeperbahn den 30. Geburtstag! Am 08.08.1988 öffnete sich im Schmidt Theater auf St. Pauli zum ersten Mal der Vorhang. Hier nahm die Erfolgsgeschichte der heutigen drei Schmidt-Bühnen auf dem Hamburger Kiez ihren Anfang – vor stolzen 30 Jahren. Noch immer laufen erfolgreich zahlreiche Produktionen die Ihr Publikum begeistern. Bis zum 01. Spetember läuft zum Beispiel die neue große Schmidt-Revue „Tschüssikowski!„von Heiko Wohlgemuth und Martin Lingnau – eine rasante musikalische Weltreise mit Gute-Laune-Garantie!

Dieses ewige Hamburger Schietwetter und überhaupt: Eigentlich sind wir doch alle total urlaubsreif. Doch wohin soll die Reise gehen? Berge oder Meer? Bayern oder Bahamas? All-inclusive im Luxusresort oder Camping im Regen auf Norderney?

Das fragt sich zum Beispiel die Familie Koschwitzki. Während Papa Koschwitzki – frei nach dem Motto „Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt“ – am liebsten auf Balkonien bliebe, träumt seine Gattin von schwül-warmen Nächten unter exotischen Palmen, die pubertäre Tochter von Action und coolen Partys und der kleine Sohn will nur eins: Eis. Ein schwieriger Fall (bis auf das Eis), aber kein Problem für Reisefachmann Willy Fröhlich, den Rundumberater für den perfekten Urlaub von „Schmidt-Reisen, dem Reisebüro zum Schmidtmachen, Schmidtlachen und Schmidtreisen“!

Und nicht nur den Koschwitzkis kann geholfen werden: Willys Portfolio reicht von Afrika bis zur Antarktis, vom Bildungsurlaub auf den Balearen bis zum Extremtourismus an gänzlich gottvergessene Orte. Er weiß um die Herausforderungen der landestypischen Speisekarten und deren Auswirkungen auf die hiesige Darmflora – so gibt es auch Exkurse zur optimalen Reiseapotheke sowie Tipps zum gekonnten Krankfeiern. Vor allem aber einen riesengroßen Koffer voller poppiger Urlaubshits: von „Bailando“ und „La Vida Loca“ bis „Macarena“, von „Reif für die Insel“ und „Geh’n wie ein Ägypter“ über „Surfin‘ USA“ bis zu „Waka Waka“ und „Despacito“!, das mal eben zur Hymne der dauernörgelnden deutschen Touristen umgetextet wird. Also, „Ab in den Süden“!

Wann?24. Juli bis 1. September 2018
Wo?

Schmidt Theater

 

Stand-Up-Comedy im Überseequartier

Stand Up Comedy im Überseequartier, © HafenCity Hamburg GmbH

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer in der HafenCity“ werden auch wieder die Lachmuskeln kräftig trainiert: Am Sonntag, 12. August 2018, gibt es wieder feinste Stand-Up-Comedy auf dem Überseeboulevard in der HafenCity. Der Eintritt ist frei!

Auftritte wechselnder Gast-Comedians bringen das Publikum garantiert zum Lachen. Dabei werden Alltagssituationen parodiert, wie sie jeder kennt, von der humorvollen Seite – so wird auch über sich selbst gelacht. Die humorvollen und abwechslungsreichen Sonntage unter freiem Himmel sind ein Erlebnis für alle Comedy-Fans und laden ein zum gemeinsamen Lachen!

Wann?Sonntag, 12. August 2018, 15.00 bis 17.00 Uhr
Wo?HafenCity/Überseeboulevard

Ortsinformationen:

 

HafenCity: Überseeboulevard
Überseeboulevard
20457 Hamburg
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.