„Pets 2“

Kinostart: 27.06.2019, Dauer: 86 Minuten, Genre:
Animations- & Zeichentrickfilm, Produktionsland: USA, Filmverleih: Universal

Filmhandlung und Hintergrund

In der Fortsetzung des Animations-Hits „Pets“ der „Ich — Einfach unverbesserlich“-Macher begeben sich Max, Duke und ihre tierischen Freunde auf geheime Mission.

Was treiben unsere Haustiere eigentlich, wenn wir nicht zu Hause sind? Der turbulente Animationsfilm „Pets“ hat diese Frage im Jahr 2016 beantwortet. Das Abenteuer rund um die beiden Hunde Max (im Deutschen gesprochen von Jan Josef Liefers) und Duke (Dietmar Bär) war ein echter Überraschungshit und spielte weltweit 875 Millionen Dollar ein. In der Fortsetzung „Pets 2“ wartet auf die niedlichen Haustiere ein neues Abenteuer — diesmal geht es zum Tierarzt, raus aus der Stadt und auf geheime Rettungsmission!„Pets 2“ – Handlung

„Pets 2“ – Handlung

Der Jack Russell Terrier Max war anfangs ziemlich skeptisch, als seine Besitzerin Katie eines Tages den Neufundländer-Mischling Duke aus dem Tierheim gerettet und mit nach Hause gebracht hat. Die Rivalität zwischen den beiden ist inzwischen jedoch einer tiefen Freundschaft gewichen. Gute Voraussetzungen also für weiteren Familienzuwachs: Max und Duke hüten fortan ein niedliches Menschenbaby und begleiten es auf seinen ersten Schritten ins Leben.

Wie wir sehen geht es den beiden Stadt-Hunden in Manhatten echt gut und sie treffen sich regelmäßig mit ihren tierischen Freunden. Doch die heile Hunde-Welt stürzt mit einem unerwarteten Ereignis zusammen: Max muss zum ersten Mal zum Tierarzt! Bereits im Wartezimmer begegnen ihm verstörende Gestalten und er muss die Praxis mit einer Halskrause verlassen.

Eine spannende Abwechslung zum Großstadtalltag und ein wenig Erholung bekommen Duke und Max während eines Ausflugs, der die kleine Familie auf eine Farm führt. Dort lernt Max sein neues Vorbild Rooster (im Original gesprochen von Harrison Ford) kennen. Der stattliche Hütehund bringt ihm bei, sich seinen Ängsten zu stellen und sich nicht von ihnen ausbremsen zu lassen. Eine Haltung, die im weiteren Verlauf des Films für alle Tiere von Bedeutung sein wird!

Überraschend erhalten die überwiegend vierbeinigen Freunde, angeführt von „Captain Snowball“, einen geheimen Auftrag: Mit vereinten Kräften müssen sie einen weißen Tiger befreien und aus den Fängen eines Zirkus, der gerade in New York weilt, retten! Die Haustier-Superhelden-Einheit begibt sich auf eine abenteuerliche Rettungsmission und muss dabei so manch gefährlichen Gegner ausschalten. Gelingt es ihnen, den Tiger aus seiner Gefangenschaft zu befreien und in Sicherheit zu bringen?

( Text-Quelle: www.kino.de/film/pets-2-2019 )

Ein Becken voller Männer

Kinostart: 27.06.2019, Dauer: 122 Minuten, Genre:
Komödie, FSK: 6, Produktionsland: Frankreich, Filmverleih: Studiocanal

Filmhandlung und Hintergrund

Französische Komödie über eine Gruppe mittelalter Männer, die im Synchronschwimmen ihre neue Bestimmung finden und fortan für die Weltmeisterschaft trainieren.

Bertrand (Mathieu Amalric) ist depressiv und kann schon seit zwei Jahren keinem festen Job mehr nachgehen. Auch die Psychopharmaka können wenig an seinem Zustand ändern und so verbringt er die meiste Zeit antriebslos zu Hause. Eines Tages stolpert er im Schwimmbad über einen Aushang zum Synchronschwimmen. Da er nichts besseres zu tun hat, beschließt er, der Gruppe einen Besuch abzustatten.

Als er zum vorgegebenen Termin erscheint, findet er eine etwas aus der Form geratene und wenig motivierte Gruppe mittelalter Männer vor. So unterschiedlich die Hintergründe der Männer – privat als auch beruflich – sind, so schwer fällt es ihnen, im Wasser den gleichen Takt zu finden. Auch Trainerin und ehemalige Synchronschwimmerin Delphine (Virginie Efira) tut sich schwer, den Herren Disziplin und Grazie beizubringen.

Als das Team plötzlich erfährt, dass die Weltmeisterschaft in ihrer Sportart vor der Tür steht, packt sie der Ehrgeiz. Ungeachtet ihrer alltäglichen Herausforderungen von Aggressionsbewältigung, Depression oder Alkoholsucht, trainieren Bertrand, Laurent (Guillaume Canet), Simon (Jean-Huhues Aglade) und Thierry (Philippe Katerine) hart, um ihr Ziel zu erreichen.

( Text Quelle: www.kino.de/film/ein-becken-voller-maenner-2018 )


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.