Anzeige

KulturTasche vom 03. März

Konzert Highlights im März:

Skunk Anansie sind zurück, und wie! Im Januar – nach vierjähriger Pause – erschien das sechste Studioalbum der britischen Rockband rund um die Sängerin Skin, randvoll mit knallharten Alternative Rock-Hymnen, schlagkräftigen Riffs und den durch Mark und Bein gehenden Vocals der Powerfrontfrau. Skunk Anansie heute Abend (am 03. März) im Docks. Beginn ist um 20 UHR, Einlass ab 19 UHR!

Busted, am Samstag, den 11. März im Grünspan, Beginn ist um 19 UHR, Einlass ab 18 UHR

 

Schon ihr Bandname zeugt von Ironie: ›Busted‹ heißt schließlich nichts anderes als >geschnappt‹ oder ›ruiniert‹ – was angesichts ihrer unglaublichen Erfolge der blanke Hohn ist. Immerhin konnte das Trio Anfang des neuen Jahrtausends die Charts geradezu nach Belieben dominieren. Vier Nummer eins Singles (darunter der Brit-Pop-Klassiker ›What I Go To School For‹), zwei Triple-Platin-Alben, über fünf Millionen verkaufte Tonträger und dazu die unglaubliche Zahl von 750.000 verkaufter Konzert-Tickets. Am Höhepunkt ihrer Karriere gelang dem damals blutjungen Dreier die Rekordleistung, 13 Mal hintereinander Londons Wembley Arena auszuverkaufen.
Busted? Das blanke Gegenteil!

Marcel Brell am Donnerstag, den 16. März im Nochtspreicher, Beginn ist um 19:30 UHR

Marcel Brell – 2017 mit neuem Album auf Tour!
Aller guten Dinge sind Zwei! Mit seinem zweiten Album „Sprechendes Tier“ legt Marcel Brell ordentlich eins drauf: Seine neuen Songs sind lauter, emotionaler und bunter. Live rangiert Brell souverän zwischen unerhörter Intimität und ekstatischem Publikumschor, wodurch gerade seine Konzerte zu Erlebnissen werden, die nachschwingen. Im März 2017 sind Marcel Brell und seine Band mit den neuen Songs auf großer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

2015 erhielt Marcel Brell mit dem Fred-Jay-Preis den wichtigsten deutschen Textdichter-Preis, den schon Größen wie Die Fantastischen Vier, Rio Reiser und Clueso entgegen nahmen. Zeitgleich folgte die Nominierung für den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Nachwuchs, das Goethe-Institut schickte ihn als „Botschafter der deutschen Sprache“ ins Ausland.

Philipp Poisel am Mittwoch, den 29. März in der Barclaycard Arena Hamburg

Pausen von sechs oder sieben Jahren kennt die Popmusik eigentlich nicht. Wer solch eine lange Zeitstrecke ohne die Veröffentlichung neuer Songs angeht, fällt aus allen Rastern der Aufmerksamkeit. Bei Philipp Poisel ist das anders, im Universum des Songwriters wird Entschleunigung groß geschrieben. Nun erschien am 16. September die Single ›Erkläre mir die Liebe‹ und schlug mit großartigem Erfolg sofort auf Platz 9 in die Charts ein! Live war Philipp Poisel in den letzten Jahren allerdings immer wieder in verschiedenen Set-Ups unterwegs Im März und April kommt er nun auch endlich wieder auf große Arena-Tournee mit dreizehn Konzerten in Deutschland und Österreich!

Highlight auf der Theater Bühne im März:

Vom 07. März bis zum 16. März läuft im Komödie Winterhuder Fährhaus „AUFGUSS“ – Eine spritzige Wellness-Komödie von und mit René Heinersdorff. Mit dabei sind auch Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann, Madeleine Niesche und Max Claus.

Ein gemütliches Wochenende im Wellness-Bereich des 5-Sterne-Hotels Klostermühle sieht eigentlich anders aus. Dieter, ein erfolgreiche Waschmittelhersteller und Self-made-Man, möchte seiner Lebensgefährtin Mary ein ganz besonderes Geschenk machen, was allerdings einige Überredungskünste erfordert. Und Lothar, Chef einer florierenden Kinderklinik, möchte ein ganz besonderes Geschenk bekommen, was diplomatisches Geschick und vor allem Diskretion erfordert. Zur Tarnung muss seine rechte Hand Emelie mit in dieses Hotel. Zwischen Sauna, Dampfbad und Sanarium kreuzen sich ihre Wege und mit jedem Aufguss steigert sich die Zahl der Missverständnisse bis die Bademanteldiplomatie vor dem Kollaps steht und die Temperatur steigt auf den Siedepunkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.