Mit einer großen Jubiläumsgala hat das Schmidts Tivoli auf St. Pauli gestern seinen 30. Geburtstag gefeiert. Unter den vielen Gratulierenden: Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Udo Lindenberg und Mary Roos.

30 Jahre Schmidts Tivoli | Foto: Morris Mac Matzen

Was für ein Fest: Als bestens aufgelegter Gastgeber führte Schmidt-Hausherr Corny Littmann durch ein buntes, prall bestücktes Jubiläumsprogramm zum 30. Geburtstag vom Schmidts Tivoli. Neben Songs und Szenen aus dem St. Pauli Musical „Heiße Ecke“, das nach anderthalb Jahren Pandemiepause pünktlich zum runden Geburtstag an der traditionsreichen Kiezbühne seine Wiederaufnahme feiert, gratulierten Schmidt-Künstler*innen wie Emmi & Willnowsky, Wolfgang Trepper, Bodo Wartke und die „Queen of Comedy“ Elke Winter. Im Publikum amüsierten sich unter den geladenen 280 Gästen u. a. Innensenator Andy Grote, Udo Lindenberg, Mary Roos, Rolf Zuckowski, Gayle Tufts, Jane Comerford, das Duo Bo Doerek, Unternehmerin Christina Block, Hamburg-Tourismus-Geschäftsführer Michael Otremba, Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider sowie Nachbar Thomas Collien vom St. Pauli Theater.

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher gratulierte der Traditionsbühne: „Die ganz besondere Theater- und Bühnenkultur, die die Schmidt-Familie nach St. Pauli, nach Hamburg gebracht hat, ist ein großartiger Gewinn für unsere Stadt und unsere Kultur. Besonderes Theater, intelligente Unterhaltung, mitreißende Shows: Das Schmidt steht für Kreativität, Toleranz und Vielfalt.“

30 Jahre Schmidts Tivoli | Foto: Morris Mac Matzen

Auch Tessa Aust und Hannes Vater aus der Schmidt-Geschäftsführung und Mit-Gesellschafter Prof. Norbert Aust, der damals am 1.9.1991 gemeinsam mit Littmann und zwei Partnern das Schmidts Tivoli eröffnete, freuten sich auf der Bühne über die erste große Feierlichkeit der Schmidt-Bühnen seit Pandemiebeginn – und die letzte im (aufgrund der aktuellen Auflagen) nur knapp zur Hälfte gefüllten Saal: Ab 5. Oktober werden die Schmidt-Bühnen samt hauseigener Gastronomie das 2G-Modell nutzen, mit dem die bisherigen Corona-Beschränkungen weitestgehend fallen.

30 Jahre Schmidts Tivoli („Heiße Ecke“-Ensemble) | Foto: Morris Mac Matzen

Neben der „Heißen Ecke“, die ab heute wieder dauerhaft dienstags bis sonntags auf dem Tivoli-Spielplan steht, feiert am 15. Oktober „Der achtsame Tiger“, das neue Kindermusical von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth Uraufführung – mit der Wiederaufnahme von „Die Weihnachtsbäckerei“ ab 27. November das zweite Familienmusical im Tivoli in diesem Jahr. Der Vorverkauf hat begonnen, Infos unter tivoli.de.

Die Schmidt Theater führen ab 5. Oktober 2G-Modell ein

„Unsere Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass schon jetzt 95 Prozent unserer Theatergäste vollständig geimpft bzw. genesen sind“, teilte das Theater am Mittwoch auf seiner Homepage mit. Auch für die Umstellung auf das 2G-Konzept bestehe bei den Besuchern und Besucherinnen eine breite Akzeptanz. „Darum haben wir uns entschieden, das 2G-Modell in unseren Häusern einzuführen.“ Um allen die Möglichkeit zu geben, sich noch impfen zu lassen, gelte diese Regel jedoch erst ab dem 5. Oktober.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.