Radrennen „Cyclassics“ am 20.08. in Hamburg

Europas größtes Radrennen wird am 20. August erneut für Gänsehautstimmung in Hamburg sorgen.

(Foto-Quelle: WITTERS)

Diese Veranstaltung bringt im wahrsten Sinne des Wortes etwas ins Rollen: Bei den EuroEyes Cyclassics am Sonntag gehen wieder Radprofis und Freizeitradler auf die Strecke.

Neue Strecken für 2017

Es ist bereits die 22. Auflage des Hamburger Radrennens, das damit so langsam zu einem Klassiker wird. Neu sind in diesem Jahr die Streckenlängen: Wurden bisher 55, 100 und 155 Kilometer gefahren, werden die Routen für 2017 verlängert. Nun geht es über 60, 120 und 180 Kilometer durch Hamburg und die Metropolregion. Gemeinsam haben die drei Strecken, dass sie allesamt komplett für den Autoverkehr gesperrt sind und zudem alle in der Hamburger City auf der Mönckebergstraße enden. Und: Alle Hobby-Rennen beginnen um 7.45 Uhr.

Nach den Jedermann-Rennen gehen auch wieder die Profis auf die Strecke. Die ambitionierten Hobby-Radler bereiten also quasi den Asphalt für die Weltelite vor. Das Rennen der Profis, zu dem wieder etliche Fahrer aus der Weltspitze erwartet werden, geht über eine Distanz von 240 Kilometern und endet ebenfalls auf der Mönckebergstraße – ein tolles Ambiente für einen spannenden Schlussspurt.

Dort wird das Hamburger Radsport-Wochenende bereits einen Tag zuvor mit dem Rad Race Battle eröffnet. Auf Hamburgs beliebtester Einkaufsmeile duellieren sich Hobby-Radler auf einer 200 Meter langen Strecke.

Die Hobby-Routen

Cyclassics 60
Die Herausforderung für alle Hobby-Fahrer. Die Westschleife der Cyclassics ist weitestgehend flach, beinhaltet aber auch den Anstieg auf dem Kösterberg in Blankenese mit einer maximalen Steigung von sieben Prozent. Oben angekommen, geht es über die Elbchaussee vorbei an Teufelsbrück in Richtung Innenstadt. Dabei geht es auch über die Reeperbahn,von woes nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel sind.

Cyclassics 120
Die 120er-Strecke ist für die ambitionierten Hobby-Fahrer und führt die Teilnehmer in Hamburgs Süden. Nach dem Start geht es zunächst zum Freihafen und weiter gen Niedersachsen. Highlight ist dabei die Überquerung der Köhlbrandbrücke mit dem Blick auf den Hafen. Es folgt eine große Schleife durch Niedersachsen und schließlich geht es über Harburg zurück in die Hamburger City.

Cyclassics 180
Die Königsdisziplin der Cyclassics bietet das volle Programm: Erst gilt es, die Strecke der Cyclassics 60 zu bewältigen, dann folgt die Strecke der Cyclassics 120 – bis im Ziel an der Mönckebergstraße knapp 180 Kilometer erreicht sind. Erlaubt ist die Teilnahme auf dieser Strecke nur mit einem Rennrad. Die Cyclassics 180 bieten unvergleichlichen Renncharakter und sind für Konditionsfreunde die ultimative Herausforderung. Die Teilnehmerzahl ist bei den Cyclassics 180 auf 4.000 beschränkt.

Alle Streckenpläne unter: EuroEyes Cyclassics Strecken

Startplätze

Startplätze sind zu den folgenden Zeiten bei der Akkreditierung am Valentinskamp 89 – 90 in 20354 Hamburg erhältlich:
Donnerstag, 17. August 2017: 11.30 bis 19.00 Uhr
Freitag, 18. August 2017: 11.30 bis 19.00 Uhr
Freitag, 19. August 2017: 10.30 bis 19.00 Uhr

Das Profirennen

Der Profilauf bei den EuroEyes Cyclassics in Hamburg ist seit 2005 fester Bestandteil der UCI World Tour, die in diesem Jahr insgesamt 37 Radrennen auf vier Kontinenten besteht, darunter auch die dreiwöchigen Rundfahrten Tour de France und La Vuelta in Spanien. Start zum 220 Kilometer langen Rennen ist um 11.25 Uhr am Speersort. Die schnellsten Fahrer werde gegen 15.15 Uhr im Zieleinlauf auf der Mönckebergstraße erwartet.

Weltelite am Start

18 Profiteams der UCI sind kommen nach Hamburg. In diesem Jahr dabei ist André Greipel vom Team Lotto Soudal. Greipel gewann insgesamt 12 Tor de France-Etappen. Außerdem am Start: der Deutsch-Australier Heinrich Häussler vom Team Bahrain-Merida.Häussler hatt in diesem Jahr zwei schwere Knieverletzungen und fiel Monate lange aus. Nun hofft er auf ein Comeback und die Fortsetzung seiner Karriere. Häussler ist australischer Straßenmeister 2015.

Die Liste der Sieger des Hamburger Radrennens enthält viele prominente Namen: Jan Ullrich, Erik Zabel, RobbieMcEwen, John Degenkolb oder André Greipel. Vor allem die deutschen Fahrer können in der Hansestadt immer wieder glänzen. Im Jahr 1998 erhielten die Cyclassics Weltcup-Status und seit 2005 gehört das Hamburger Radrennen zur UCI World Tour, die Königsklasse des Radsports, und zählt damit zu den bedeutendsten Ein-Tages-Rennen der Welt.

 

Weitere Informationen unter: EuroEyes Cyclassics

Kommentieren

Sendung vom 11. August

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Gewinnt im DOM Quiz wieder ein Freikartenpaket für den Sommerdom im Wert 200€. Zudem werden euch in der zweiten Sendestunde am „Crazy Station Fun Freitag“ lustige Radiopannen präsentiert und der Comedian „Done Clark“ wird euch vorgestellt! Außerdem in der Show: der Hamburg Guide (mit den besten Veranstaltungs- und Partytipps der Stadt), die Weisheit der Woche, VIP News, den 90er der Woche, Trends aus dem Netz in „Das klickt Hamburg“, Wetter, Verkehr und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist des 11. August

  1. Axwell & Ingrosso More Than You Know
  2. HIM – Join Me In Death
  3. LMFAO – Sexy And I Know It
  4. Dimitri Vegas Like Mike vs David Guetta Complicated (feat. Kiiara)
  5. Sonique – Sky
  6. Alok vs. Bhaskar – Fuego
  7. LL Cool J – Phenomenon
  8. Bruno Mars vs. David Guetta – Versace On The Floor
  9. Major Lazer feat. Justin Bieber – Cold Water
  10. George Ezra – Budapest
  11. DNCE feat. Nicki Minaj – Kissing Strangers
  12. Ricky Martin feat. Maluma – Vente Pa‘ Ca
  13. Billy Talent – Red Flag
  14. Inner Circle – Sweat ( A La La La La Long )
  15. Casper feat. Drangsal – Keine Angst
  16. Daft Punk – Digital Love
  17. Roger Sanchez – Another Chance
  18. J Balvin & Willy William – Mi Gente
  19. Miami Yacine – Bon Voyage
  20. Peter Fox – Alles neu
  21. Cher – Strong Enough
  22. Lost Frequencies feat. Netsky – Here with You
  23. Bee Gees You Should Be Dancing
  24. Limp Bizkit – Behind Blue Eyes
  25. ABC – The Night You Murdered Love
  26. Julian Perretta & Feder – Private Dancer
  27. Puff Daddy – I’ll Be Missing You

Kommentieren

Playlist des 04. August

  1. Starley – Touch Me
  2. Linkin Park vs. Steve Aoki – A Light That Never Comes
  3. Freddie Mercury – I Was Born To Love You
  4. Martin Solveig feat. Alma – All Stars
  5. Sean Paul – Get Busy
  6. The Script – Rain
  7. Amy Winehouse – You Know I’m No Good
  8. Zedd & Liam Payne – Get Low
  9. Alan Walker Faded
  10. Udo Lindenberg feat. Clueso – Cello (MTV Unplugged Radio Atmo-Version)
  11. Madsen – Mein Herz bleibt hier
  12. Deepend – Waiting For The Summer
  13. DJ Khaled feat. Rihanna & Bryson Tiller – Wild Thoughts
  14. C-Block – Summertime
  15. Burak Yeter vs. Ryan Riback – GO 2.0
  16. Die Ärzte – Mach die Augen zu
  17. John Mayer – Your Body Is A Wonderland
  18. Mert feat. Soolking – Ajajaj
  19. Crazy Town – Butterfly
  20. Rudimental feat. James Arthur – Sun Comes Up
  21. Eiffel 65 – Blue (Da Ba Dee)
  22. Savas & Sido – Royal Bunker
  23. Jonas Monar – Nie zu Ende
  24. Madonna – Material Girl
  25. Calvin Harris feat. Pharrell Williams Katy Perry and Big Sean – Feels
  26. Imagine Dragons – Radioactive

Kommentieren

Playlist des 28. Juli

  1. Maggie Lindemann – Pretty Girl (Cheat Codes X CADE Remix)
  2. David Guetta feat. Rihanna – Who’s That Chick
  3. Icehouse – Hey Little Girl
  4. Kakkmaddafakka – All I Want to Hear (AAA)
  5. Nimo Heute mit mir
  6. H-Blockx vs. Dr. Ring-Ding – Ring Of Fire
  7. Fitz and The Tantrums – HandClap
  8. Ali As feat. SXTN – Von den fernen Bergen
  9. Shawn Mendes – There’s Nothing Holdin‘ Me Back
  10. Fedde Le Grand – So Much Love (Radio Edit)
  11. Mariah Carey – Without You (Album Version)
  12. J. Balvin – Sigo Extranandote (SOLANO Remix)
  13. Loona – Parapapapapa (Single Version)
  14. Gestört Aber Geil feat. LEA – Wohin willst du
  15. TLC – Creep
  16. Bosse – So oder so
  17. Sultan & Shepard feat. Nadia Ali IRO – Almost Home
  18. Junior Senior – Move Your Meet
  19. Jax Jones feat. Demi Lovato and Stefflon Don – Instruction
  20. MaxX – Get A Way (Airplay Mix)
  21. Bruno Mars & David Guetta – Versace On The Floor
  22. Prince – When Doves Cry
  23. Fake Pictures – Two Princes (Radio Mix)
  24. Ufo361 – Nice Girl 2.0
  25. Eric Carmen – Hungry Eyes

 

Kommentieren

Kino Freitag vom 28. Juli

Baby Driver (2017)

Action-Komödie von „Shaun of the Dead“-Macher Edgar Wright über den Fluchtwagenfahrer Baby, der einen letzten Coup durchziehen muss, bevor er aussteigen darf. Kinostart: 27.07.2017, Filmverleih: Sony Pictures, FSK: 16, Laufzeit: 113 Minuten

(Bats (JAMIE FOXX) in Sony Pictures‘ BABY DRIVER. © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH)

(Baby (ANSEL ELGORT) in Sony Pictures‘ BABY DRIVER. © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH)

Der junge Fluchtwagenfahrer Baby (Ansel Elgort) hat ein besonderes Talent: Wenn er die Kopfhörer einstöpselt und seine Playlist anschmeißt, ist er absolut unschlagbar hinter dem Steuer. Für Gangsterboss Doc (Kevin Spacey) übernimmt Baby deshalb die Logistik, wenn es darum geht, den nächsten Coup durchzuführen. Das ändert sich jedoch als Baby die Kellnerin Debora (Lily James) kennenlernt und aus seinem alten Leben aussteigen will.

Dummerweise gibt es da allerdings noch eine Schuld, die Baby ableisten muss. Gedrängt von Doc setzt sich der Fahrer ein letztes Mal hinter das Steuer, um die Gangster Griff (Jon Bernthal) und Buddy (Jon Hamm) sowie dessen Freundin Darling (Eiza Gonzalez) sicher von A nach B zu bringen. Doch dann steigt auch der unberechenbarem Waffennarr Bats (Jamie Foxx) bei Baby ins Auto.

“Baby Driver” – Hintergründe:

Musik einstöpseln und los – der Actionthriller “Baby Driver” ist ein kompromissloser Heist-Movie, der sich voll und ganz auf coole Verfolgungsjagden und Stunts fokussiert. Dabei hat “Shaun of the Dead“-Regisseur Edgar Wright (“Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“) eine besonders eigenwillige Figur geschaffen: den Hochbegabten Baby, der aufgrund eines Tinnitus dazu gezwungen ist, ständig Musik zu hören. Dies bietet Wright die Möglichkeit, “Baby Driver” intensiv wie ein Musikvideo zu inszenieren.

Dass Wright einen musikgetriebenen Actionfilm drehen wollte, hat er bereits in verschiedenen Interviews erklärt. Wie konsequent er seinen Plan in die Tat umgesetzt hat, dürfte trotzdem überraschen. “Baby Driver” ist von vorne bis hinten mit einem außergewöhnlichen Soundtrack unterlegt, der Klassiker von Lionel Richie genauso umfasst wie schnellen Punk von “The Damned”. Dabei übernimmt die Musik teilweise sogar die Hauptrolle, wenn etwa Schüsse cool zum Beat der Musik synchronisiert sind.

In der Vergangenheit durfte Regisseur Edgar Wright seinen Traum bereits im Kleinformat ausleben. Für das Lied “Blue Song” der Band “Mit Royale” hat Wright im Jahr 2003 ein Musikvideo gedreht, dass sich um einen Fluchtwagenfahrer und eine Gruppe von Bankräubern dreht. Der britische Komiker Noel Fielding übernahm damals die Rolle des Fahrers.

(Text Quelle: https://www.kino.de/film/baby-driver-2017/)

Wish Upon (2017)

Wish Upon: Horrorfilm über eine unheimliche Box, die jeden Wunsch erfüllt – und einen blutigen Preis fordert. Kinostart: 27.07.2017, Filmverleih: Splendid, FSK: 16, Laufzeit: 98 Minuten

„Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen“, so lautet ein altes asiatisches Sprichwort. Dabei wünscht sich die Teenagerin Claire (Joey King) nicht viel – die Außenseiterin möchte bloß etwas Anerkennung und die große Liebe. Da bekommt sie von ihrem Vater (Ryan Phillippe) eine rätselhafte Spieluhr geschenkt, deren Innenschrift verspricht, sieben Wünsche zu erfüllen.

Zuerst läuft alles gut für Claire, das Schicksal scheint sich endlich zum Guten zu wenden. Die Außenseiterin ist auf einmal heiß begehrt und findet endlich ihren Traumfreund. Doch die unheimliche Box fordert einen blutigen Preis. Schnell stellt sich heraus, dass die Erfüllung ihrer Wünsche jeden töten wird, den Claire liebt.

„Wish Upon“ – Hintergründe

Nachdem Regisseur John R. Leonetti im Jahr 2014 den erfolgreichen Horrorfilm „Annabelle“ ins Kino brachte, inszeniert er nun einen reinrassigen übernatürlichen Schocker. Eine unheimliche Box, eine Gruppe von Teenagern – das Erfolgsrezept verspricht unterhaltsamen Horrorspaß im Stil von „Possession“ und „The Bye Bye Man“.

Regisseur John R. Leonetti ist nicht der einzige Horror-Veteran, der an „Wish Upon“ mitgearbeitet hat. Hauptdarstellerin Joey King etwa stand bereits in dem Überraschungshit „Conjuring – Die Heimsuchung“ aus dem Jahr 2013 vor der Kamera. Auch Ryan Phillippe dürfte noch aus dem Klassiker „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ bekannt sein.

(Text Quelle: https://www.kino.de/film/wish-upon-2017/)

 

 

 

 

Kommentieren

Sendung vom 21. Juli

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Action- und City Reporter Younes ist LIVE ON TOUR und checkt für euch die Alsterradler. Mit dem Bike übers Wasser fahren – das funktioniert, hört selbst!

Außerdem in der Show: der Hamburg Guide mit den besten Party- und Veranstaltungstipps der Stadt, die Weisheit der Woche, VIP News, Wetter und Verkehr immer um halb, Neues aus dem Netz in „das klickt Hamburg“, den 90er der Woche, den Sommerhit der Woche und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist des 21. Juli

  1. Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean – Feels
  2. Inna – Hot (Play Win Radio Version)
  3. Seeed – Ding
  4. DJ Khaled feat. Rihanna and Bryson Tiller – Wild Thoughts
  5. Wang Chung – Dance Hall Days
  6. Liam Payne feat. Quavo – Strip That Down
  7. Mark Ronson – Ooh Wee
  8. Rudimental feat. James Arthur – Sun Comes Up
  9. Kygo feat. Parson James – Stole The Show
  10. Jade – Don’t Walk Away ( Radio Mix )
  11. Rita Ora – Your Song
  12. Linkin Park – In The End
  13. Fly Project – Toca Toca
  14. Axwell & Ingrosso – More Than You Know
  15. Gentleman – Superior
  16. Jess Glynne – Right Here
  17. Offenbach – Be Mine
  18. Drake – Signs
  19. Gil – Round’n’Round (It Goes)
  20. Ben Zucker – Na und!
  21. J Balvin & Willy William – Mi Gente
  22. Alok – Fuego
  23. Harry Styles – Sign of the Times
  24. In-Grid – Tu Es Foutu

Kommentieren

Younes LIVE ON TOUR mit dem ALSTERRADLER

Action- und Cityreporter Younes war LIVE ON TOUR mit dem Alsterradler. Nach dem Motto: „Ist radeln auf dem Wasser cool oder total verrückt?“

Das Schiller Bike ist wie ein Rad, auf dem Ihr schon einmal gesessen habt. Na ja, nicht ganz … weil dieses Rad ein Boot ist! Halb Katamaran, halb Fahrrad ist es ist viel kompakter und agiler als ein herkömmliches Boot. Entspannt und abgefahren – geführte Touren auf der Alster und ihren angrenzenden Kanälen, LeihBikes für deine individuelle Tour oder Veranstaltung in einem Umkreis von 150 km rund um Hamburg oder ein eigenes Schiller Bike bei uns kaufen!

Das Bike

ist umweltfreundlich, geräuschlos, sicher und lässt dich individuell entweder sportlich oder entspannt über das Wasser gleiten. Schiller Bikes sind extrem stabil, kippsicher und leicht zu manövrieren (auch geeignet für Menschen mit wenig Gleichgewichtssinn). Lästiges Umziehen kann man sich sparen, da Schiller Bikes mit normaler Alltagskleidung gefahren werden.

Younes unterwegs als Alsterradler:

Mit dem Bike übers Wasser fahren? Hier das Beweisvideo:

Weitere Infos auf www.alsterradler.de

 

Kommentieren

Die Crazy Station sucht Unterstützung

Liebe Freunde der Crazy Station,
die „Crazy Station – Hamburgs andere Feierabendshow“, sucht nach kreativen Köpfen.

Wir sind:
Ein dreiköpfiges Team aus dem hohen Norden und senden jeden Freitag zwischen 15 und 17 Uhr auf TIDE.radio in Hamburg.

Wir suchen (ehrenamtlich):
-redaktionelle Unterstützung für unser Onlineangebot, das wir nun ausbauen möchten,

-redaktionelle Unterstützung für die On-Air-Themen: Vip News und Hamburg Guide, recherchieren von Themen für die Sendung.

-sowie Moderatoren, zur Vertretung und Verstärkung des Teams im Studio. Keine Vorkenntnisse nötig, lediglich Zeit am Freitagnachmittag und Interesse am Medium Rundfunk sind wünschenswert und von Vorteil.

Bei uns sammelt Ihr erste Erfahrungen im On Air Bereich und in der Redaktion, die euch ggf. später für Bewerbungen bei anderen Sendern helfen werden.

Details zur Sendung findet ihr unter https://crazystation.hamburg/

IHR WOLLT ZUM RADIO?

Eure Bewerbungen nehme ich gerne per E-Mail entgegen:
malte@crazystation.hamburg

Kommentieren