Hamburg Guide für’s Wochenende 23.-25. März

Verkaufsmesse BuchDruckKunst im Museum der Arbeit

Quelle: pixabay

Im Museum der Arbeit findet vom 23. bis 25. März die 13. Verkaufsmesse BuchDruckKunst – Erlesenes auf Papier statt. In Hamburg-Barmbek präsentieren die Künstler und Editionen verschiedenste Kunstwerke auf Papier. Von schön bis schräg, traditionell bis experimentell, erschwinglich bis exklusiv, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Auf der Verkaufsmesse werden Werke von über 50 Ausstellern präsentiert, die mit traditionellen und neuen Druckverfahren arbeiten. Museumsbesucher, Sammler und Institutionen kommen dabei in entspannter Umgebung auch mit den Künstlern und Editionen in Kontakt, die ihre Werke gerne erläutern. Historische Druckverfahren und Handwerkstechniken werden während der BuchDruckKunst von fachkundigem Personal vorgeführt.

Lithografie, Radierung, Buchdruck, Schriftguss, Hand- und Maschinensatz, Papierschöpfen und Buchbinden gehören mittlerweile zum festen Programm der Messe. Die Besucher dürfen sogar auch teilweise selbst tätig werden. Als Höhepunkt ist in diesem Jahr die Inbetriebnahme des Modells einer Zeitungsrotationsmaschine geplant. Zur BuchDruckKunst erscheint zudem ein umfangreiches Magazin mit allen Ausstelleradressen, interessanten Artikeln und Abbildungen der ausgestellten Arbeiten.

Am Freitag, 23. März, wird die Messe um 19 Uhr durch Prof. Dr. Rita Müller, Direktorin des Museums für Arbeit eröffnet. Viele weitere Infos zur Messe findet ihr unter buchdruckkunst.com

Öffnungszeiten

Samstag, 24. März, 10-18 Uhr

Sonntag, 25. März, 10-17 Uhr

Eintritt

Freitag frei

Samstag und Sonntag 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

Ortsinformationen

Museum der Arbeit, Foyer der „Neuen Fabrik“
Wiesendamm 3
22305 Hamburg

 

Action in der PANIK CITY

Quelle: udo-lindenberg.de / Tine Acke

Auf der Reeperbahn hat sich Udo Lindenberg mit der PANIK CITY eine Action-Stätte geschaffen, in der sich seine Panikstory in idealer Art und Weise mit dem Zeitgeschehen und der Historie der Bunten Republik Deutschland verbindet. In der außergewöhnlichen Erlebniswelt gibt es auf 700 m² ein einzigartiges Multimedia-Abenteuer, das Fans und Technikbegeisterte in die Welt der Rock’n’Roll-Nachtigall entführt.

Egal ob Musik, Malerei oder Politik: In der PANIK CITY gibt es sämtliche Ecken und Kanten des kultigen Panikrockers mit Hut zu entdecken. Spektakuläre 360°-Audio- und Videoinstallationen, einmalige Kunstobjekte, raumhohe Panoramawände, sowie innovative VR (Virtual Reality) und Augmented Reality bieten einen interaktiven Trip durch Udos Lebensstationen.

In der Panik City könnt ihr in einer circa 90minütigen geführten Tour alle Ecken und Kanten des kultigen Panikrockers mit Hut entdecken. Treffpunkt 30 Minuten vor der gebuchten Zeit in der „Alten Liebe“. Gutschein für einen Eierlikör ist enthalten. Das Eröffnungsangebot gilt noch bis zum 30.04.2018.

Weitere Infos und Tickets unter www.panikcity.de

Eintritt

Tickets ab 18,50 Euro

Ortsinformationen

Panik City
Spielbudenplatz 21-22
20359 Hamburg

 

Hamburger Gründertag 2018

Quelle: www.gruendertag.hamburg

Am Samstag, 24. März 2018, findet der diesjährige Hamburger Gründertag in der Handelskammer Hamburg statt.

Auf der Messe- und Kongressveranstaltung finden (angehende) Existenzgründer alles, was Hamburgs Gründerszene zu bieten hat: Beratung, Expertenvorträge und jede Menge Inspiration für das eigene Business. Erfolgreiche Hamburger Gründer präsentieren ihr Unternehmen, zeigen ihre Produkte und freuen sich auf einen Erfahrungsaustausch mit den Besuchern.

Rund 50 Aussteller aus Gründungsinitiativen, Beratungsstellen, Vereinen, Banken, Hochschulen und Kammern bieten vor Ort schnell und unkompliziert Informationen zu sämtlichen Bereichen der Existenzgründung. Parallel zur Messe sprechen Experten auf 30 Fachvorträgen zu allen Themen, die Existenzgründer und Jungunternehmer am meisten umtreibt: Angefangen beim Businessplan und Elevator Pitch über Steuer- und Rechtsfragen bis hin zu Kundenakquise, Marketing und Digitalisierung. Auch zu speziellen Gründungsvorhaben wie Übernahme, Gastronomie-, Hochschul-Gründungen und Franchise finden Expertenvorträge statt. Fridtjof Detzner, Gründer des Hamburger Startups Jimdo, ist ebenfalls als Sprecher dabei und erzählt aus erster Hand von den Höhen und Tiefen beim Aufbau seines Unternehmens.

Inspiration und Erfolgsgeschichten zum Anfassen bietet die Gründerlounge: 14 junge Unternehmen aus Hamburg stellen sich und ihre Produkte vor, berichten über ihre ganz persönlichen Herausforderungen, Rückschläge und Erfolge ihrer Gründung. Vor Ort sind unter anderem Bastian Muschke, Gründer der Trend-Limonade Caté, Martin Leichtfuß, Gründer des auf nachhaltige und gesunde Produkte spezialisierten Restaurants Genusshelden, die Designerin Maya Ziob von Lilleliten Design sowie Fridtjof Detzner und sein Team von Jimdo, dem Website-Baukasten.

Veranstalter ist die hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg. Weitere Infos, die Programmübersicht und das Ausstellerverzeichnis auf www.gruendertag.hamburg

Samstag 24. März 2018, 9 bis 18 Uhr

Eintritt

15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Ortsinformationen

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

 

Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg

Quelle: pixabay

Am Sonntag, 25. März 2018, findet in Hamburg der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. Von 13.00 bis 18.00 Uhr öffnen viele Geschäfte ihre Türen. In der Mönckeberg- oder Spitalerstraße, am Jungfernstieg oder in den Colonnaden, im ABC-Viertel oder im Überseequartier, in den Kaufhäusern oder den zahlreichen City-Passagen kann man nach Herzenslust stöbern und shoppen. Auch viele kleinere Geschäfte nehmen in verschiedenen Hamburger Bezirken am verkaufsoffenen Sonntag teil.

Dieser findet unter dem Motto „City in Motion – Sport & Gesundheit“ statt. Deshalb werden in der City und der HafenCity zusätzlich zum Shopping-Vergnügen zahlreiche sportliche Höhepunkte geboten.

Alle Infos zu teilnehmen Bezirken und Geschäften sowie Aktionen auf hamburg.de

 

Kochfestival in der Rindermarkthalle

Quelle: www.rindermarkthalle-stpauli.de

Spitzenköchen einfach mal ganz entspannt über die Schulter schauen? Beim „Pottkieker Kochfestival“ am Sonntag, 25. März 2018, kann man dies in der Rindermarktkthalle St. Pauli einen ganzen Tag lang ausgiebig tun. Pottkieker ist ein Fest für Gourmets, aber eben kein typisches „Gourmet-Event“. An insgesamt 16 Stationen geht es bei der von EDEKA Nord ausgerichteteten Veranstaltung um den ganz direkten Kontakt und hochwertige regionale Gerichte, die von jedem zu Hause nachgekocht werden können.

Genauso wie alle Gerichte sind auch die Weine im Preis von 89,- Euro inbegriffen. Zu jeder Kreation wurde von den Weinexperten von EDEKA zusammen mit Natalie Lumpp – bekannt als Jurymitglied bei „Grill den Henssler“ – ein passender Wein ausgesucht. Deutschlands bekannteste Weinexpertin wird darüber hinaus Degustationsworkshops geben. Auch das E center St. Pauli wird für „Pottkieker“ seine 4.500 m² öffnen. Die Verkostungen im E-Center St. Pauli reichen von Eigenmarkentastings über Käsevariationen bis Weinproben. Die Weingüter Robert Weil und Josef Spreitzer werden sich präsentieren. Desweiteren bieten EDEKA und WWF Einblicke in ihre Kooperation, die Verbraucherapp Genuss+ wird vorgestellt sowie „Mit Liebe“ – Rezepte in der Showküche präsentiert.

Alle Infos zu Köchen und dem weiteren Rahmenprogramm gibt’s hier

Sonntag, 25. März, 14 bis 20 Uhr

Eintritt

89 Euro

Ortsinformationen

Rindermarkthalle St. Pauli
Neuer Kamp 31
20359 Hamburg

 

Frühlings- und Ostermarkt in Bergedorf

Quelle: pixabay

Der Frühling startet in Bergedorf in diesem Jahr am 24. und 25. März 2018 traditionell mit dem großen bunten Frühlings- und Ostermarkt mit Osterlämmern und Sonntags-Shopping! Neu dabei sind jede Menge Sport- und Fitness-Angebote sowie Tipps zur Gesundheit.

Von der Ernst-Mantius-Straße zieht sich an beiden Tagen eine üppige, kreative und abwechslungsreiche Markt-Meile zum Staunen, Schlemmen und Shoppen für die ganze Familie durch die Alte Holstenstraße bis ins Sachsentor. Natürlich fehlen die niedlichen lebenden Osterlämmchen mit ihren Mutterschafen und die Schur-Vorführungen, um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr, nicht!

Im Marktkauf Center gibt es gesundes Essen beim Show-Cooking, in der Alten Holstenstraße können auch lebende Schafe bestaunt werden und für Kinder gibt es ein Gabelstapler-Rennen. Am Sonntag, 25. März 2018, verwandelt die Schminkerin die Kinder in Osterhasen, wilde Monster oder Prinzessinnen und es gibt die Möglichkeit für Selfies mit dem Osterhasen! Um 14.00 Uhr zeigen die Hamburger Royal Cheerleaders (HRC) das SCVM ihre spektakulären Figuren.

Auf dem Bahnhofsvorplatz bietet die TSG Baseball zum Mitmachen und Zuschauen sowie Torwand schießen. Im CCB gibt es einen Kletterturm und Tischtennis für Jedermann. Im Sachsentor werden verschiedene Präsentationen aus den Bereichen Tanz, Gymnastik und Fitness vorgeführt.

Zusätzliche Attraktionen bieten die Einzelhändler in der Bergedorfer/Lohbrügger Innenstadt, dem Curslacker Neuer Deich und der Kurt-A.-Körber-Straße sowie in Moorfleet. Die Volksbank Bergedorf, z. B. lädt Kinder zum gesunden Frühstück, Eier-Weit-Wurf-Spiel und kostenfreien Smoothies. Und für Zuhause gibt es Bleistifte mit integrierter Blumensaat. Die Weinkellerei von Have bietet den ganz frisch selbst produzierten Eierlikör, auch zum „gleich Trinken“ an.
Bei Hackbarth´s gibt es nur Sonntag, 25. März 2018, alle Kleider zum halben Preis! Bei Schüttfort werden Kinderfüße vermessen und im Sigikid-Shop gibt es stark reduzierte Kinderkleidung.

In Moorfleet, auf dem Ikea Parkplatz geht es Sonntag, 25. März 2018, um gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung. Es gibt ein tolles Fitness-Buffet, Beratung zu saisonalen, regionalen und gesunden Lebensmittel und Gesundheitsvorsorge. Dazu kommt ein buntes Programm aus verschiedenen sportlichen Attraktionen damit Jung und Alt gemeinsam aktiv werden. Vom Bungeerun über Rollenrutsche bis hin zur Kletterwand und Achtsamkeitsübungen.

24. und 25. März 2018, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr, So 11.00 bis 18.00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Ortsinformationen

Bergedorfer/Lohbrügger Innenstadt

 

Earth Hour 2018

Quelle: pixabay

Am Samstag, 24. März 2018 schalten mehrere Millionen Menschen weltweit in hunderten Städten zwischen 20:30 und 21:30 die Lichter aus. Damit wird ein Zeichen im Kampf gegen die globale Erderwärmung gesetzt. Die Earth Hour findet weltweit in über 180 Ländern statt, in Deutschland machen über 360 Städte mit. Initiiert wird die Aktion vom WWF und auch Hamburg macht erneut mit.

Das Rathaus wird deshalb am Samstag um 20.30 Uhr für eine Stunde unbeleuchtet bleiben. Auch die künstlerische Beleuchtung des UNESCO-Weltkulturerbes Speicherstadt wird während der Earth Hour ausgeschaltet. Mit Unterstützung des Vereins Licht-Kunst-Speicherstadt e. V. reiht Hamburg sich so in eine Reihe von weltberühmten Gebäuden ein, die bei der Earth Hour mitmachen wie beispielsweise die Sydney Harbour Bridge, der Eiffelturm in Paris, der Parthenon in Athen, das Empire State Building in New York und andere. In Hamburg werden außerdem die Beleuchtung der St. Petrikirche, der Norderelbbrücke sowie der Lombardsbrücke und weiterer städtischer Anstrahl-Objekte vom städtischen Landesbetrieb Straßen Brücken, Gewässer (LSBG) sowie der Hamburg Verkehrsanlagen GmbH (HHVA) abgeschaltet.

„Im Mittelpunkt der Earth Hour steht in diesem Jahr der Erhalt der Biodiversität, also der Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten. Die Erderhitzung treibt den schon heute dramatischen Verlust von geschätzten 1.000 Tier- und Pflanzenarten jährlich zusätzlich an. Die Menschheit kann es sich nicht leisten, immer mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre zu blasen. Wenn wir so weitermachen wie bisher, würden wir bis 2030 zwei Planeten benötigen, um unsere Nachfrage nach Ressourcen zu decken und unzählige weitere Tier- und Pflanzenarten verloren haben. Durch die menschengemachte Klimakatastrophe werden natürliche Lebensräume zerstört und wichtige Nahrungsketten unterbrochen. Die Temperaturen steigen schneller, als es viele Erdbewohner verkraften können“, so Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz- und Energiepolitik beim WWF Deutschland.

Die Earth Hour wurde 2007 zum ersten Mal vom World Wide Fund For Nature (WWF) in Sydney initiiert. 2,2 Millionen australische Haushalte beteiligtensich. In den vergangenen Jahren nahmen immer mehr Länder und Städte teil. Auch Tausende Organisationen schlossen sich an, unzählige Schulen erklärten ihre Teilnahme und auch Geschäfte und Firmen verdunkelten ihre Fenster, berühmte städtische Wahrzeichen löschten das Licht. Hamburg beteiligt sich seit 2009 an der Earth Hour.

Alle Infos zu den Hintergründen der Earth Hour 2018: www.wwf.de/earthhour

 

Kinderfest im Altonaer Museum

Quelle: pexels

Am Sonntag, 25. März 2018, lädt das Altonaer Museum bereits zum 6. Mal zum Großen Kinderfest mit einem kunterbunten Programm ein. Begleitet von musikalischen Darbietungen, verschiedenen Mitmachaktionen und jeder Menge Spaß können an diesem Tag vor allem junge Besucher das Museum kennenlernen.

Laut und lebhaft wird es mit den ON STAGE KIDS und K-Pop mit merle Lavie und ihren Schülern. Außerdem wird die Freiwillige Feuerwehr Hamburg Ottensen/Bahrenfeld wird mit einem Fahrzeug vor Ort sein, das erkundet werden kann! Selbst kreativ können die Besucher in der Siebdruckwerkstatt des Kinderbuchhauses und die Sütterlinschreibstube werden. Neben der Erzählungen des Märchenforums Hamburg und hinreißenden Vorstellungen des Wolkentheaters und dem Stück „Vom Fischer un sin Frau“, gibt es interessante Kurzführungen und spannende Ausstellungen.

Mit den leckeren Angeboten des Café Schmidtchens ist für die passende Stärkung gesorgt.
Alle Infos zum Programm: www.altonaermuseum.de

Sonntag, 25. März, 10 bis 18 Uhr

Eintritt

Erwachsene 5 Euro, freie Eintritt für Kinder und Jugendliche

Ortsinformationen

Altonaer Museum Historische Museen Hamburg
Museumstr. 23
22765 Hamburg

Kommentieren

Hamburg Guide des 29. September

Weinfest und Bauernmarkt
Freitag, den 29. September bis Sonntag, den 1. Oktober 2017 – Tibarg

(Bild: Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V.)

Pünktlich zur Erntezeit verwandelt sich der Tibarg in einen Bauernmarkt mit Weinfest. Winzer und Händler präsentieren ihre besten Tropfen, Flammkuchen und Käsevariationen. Kinder können sich schon einmal ihren eigenen Halloween-Kürbis schnitzen oder die große Strohhüpfburg ausprobieren.

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag: 10 bis 23 Uhr, Sonntag: 10 bis 18 Uhr. Verkaufsoffener Sonntag in den Geschäften: 13 bis 18 Uhr

Opening Quartier Gänsemarkt
29. September 2017, 11 bis 23 Uhr – Gänsemarkt

(Bild: Otto Wulff BID Gesellschaft mbH)

Das umgestaltete Quartier Gänsemarkt wird gefeiert: Alle Hamburger sind eingeladen, das Quartier mit Leben zu füllen und unter anderem den Auftritt der Disco Boys zu erleben. Lange Tafeln bringen das Quartier an einen Tisch, ob zum Mittagstisch oder zum After-Work!
8.000 Quadratmeter wurden umgestaltet, 50.000 Steine verlegt, Bäume gepflanzt und neue Sitzgelegenheiten geschaffen.

 

Mike + The Mechanics
Freitag, den 29. September 2017, Beginn 20 UHR – Laeiszhalle

Im April 2017 kam das neue Album „Let Me Fly“ in die Plattenläden. Nun ist das soulige Quintett wieder auf Tour.

Mike Rutherford hat derzeit allen Grund dazu, glücklich zu sein, denn „Let Me Fly“ destilliert alles, was Mike + The Mechnics ausmacht: Das Songwriting, das erbaulich-Lebensbejahende und die typisch-eigenartigen Untertöne. Ihr neues Album „Let Me Fly“ (VÖ 07.04, BMG) besitzt jene Form von Lebensfreude, für die Mike + The Mechanics seit jeher stehen. Und wie immer taucht ein Haufen Charaktere in den Songs auf, die nicht zwangsläufig aufrechte Menschen sind, wie der glücklose Aufreißer in „Don’t Know What Came Over Me“, welches auch die erste Singleauskopplung des Album ist.

Langschläferflohmarkt
Samstag, 30. September 2017, 11 Uhr – Überseeboulevard

(Bild: Thomas Hampel)

Wer Liebhaberstücke auf einem Flohmarkt ergattern will, muss früh aufstehen. Beim Langschläferflohmarkt kann man ausschlafen und in Ruhe frühstücken. Das Bummeln, Handeln und Feilschen beginnt erst um 11 Uhr. 

 

 

 

Oktoberfest Hamburg – „O´zapft is“

Man muss nicht unbedingt nach München reisen, um das Oktoberfest zu feiern. Auch in Hamburg kann man bei Bier, Blasmusik und bayerischen Schmankerln Wiesn- Atmosphäre erleben.

(Bild: Tim Heisler – www.Fotografie-Heisler.de)

Jedes Jahr eröffnet der Münchener Bürgermeister das Oktoberfest traditionell mit dem Anstich des ersten Bierfasses und den Worten „O´zapft is.“ Um die einzigartige Atmosphäre eines der größten Volksfeste der Welt wirklich authentisch erleben zu können, muss man wohl tatsächlich nach München reisen. Aber reichlich Wiesn-Flair lässt sich auch in Hamburg schnuppern.

 

Oktoberfest auf dem Parkdach von Karstadt Mönckebergstraße

Großes Oktoberfest im Zelt auf dem Parkdach im 7. Obergeschoss. Die Oktoberfest-Fans können sich auf auf Bier, Brotzeit und Live-Musik freuen. Die Glantaler Power Men sorgen mit alpenländischer Volksmusik für die richtige Stimmung. Termin: Bis Samstag, den 30. September 2017, Öffnungszeiten: täglich 11:30 bis 20 Uhr, letzter Bierausschank um 19:30 Uhr.

Wandsbeker Wiesn

Von der Schweinshaxn über „Weißwürscht“ bis zur „Brezn“ gibt´s bayerische Schmankerl in Hülle und Fülle. Original bayerische Livemusik während der Wiesn bringt jeden Besucher in Feierlaune.Termine: Bis 2. Oktober 2017 auf dem Wandsbeker Marktplatz , Öffnungszeiten Zelt: Sonntag bis Dienstag: 11 bis 22 Uhr, Mittwoch bis Samstag: 11 bis 24 Uhr.

Hofbräuhaus Hamburg an der Alster, Hofbräu Hamburg Speersort, Hofbräu Hamburg Harburg

Ausgeschenkt wird original Hofbräu Oktoberfestbier. Das Unterhaltungsprogramm sorgt für authentische Festzelt-Stimmung mit Wiesn-Bier und Livemusik. Termine: Bis 3. Oktober 2017, Öffnungszeiten: Freitag und Samstag: 10 bis 2 Uhr, Sonntag bis Dienstag: 10 bis 1 Uhr.

Hamburger Oktoberfest in der Fischauktionshalle

An drei Wochenenden herrscht wieder typisch bayerische Wiesn-Atmosphäre-Stimmung in der Fischauktionshalle. Ausgeschenkt wird das vollmundige ERDINGER Weißbier, dazu gibt es deftige Spezialitäten aus Bayern und züftige Musik. Seine Bayernkompetenz kann man auch in diesem Jahr nicht nur bei der Bekleidung unter Beweis stellen, sondern auch bei spielerischen, typisch bayrischen Wettkämpfen. Termine: 6. und 7. Oktober, 13. und 14. Oktober, 20. und 21. Oktober 2017, Öffnungszeiten: an allen Abenden von 18 bis 1 Uhr.

Tierschutzfest
Sonntag, den 1. Oktober 2017, 9 Uhr – Tierheim Süderstraße

(Bild: Hamburger Tierschutzverein von 1871 e.V.)

Am Sonntag lädt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) zum alljährlichen Tierschutzfest. Besucher bekommen bei Führungen einen Einblick in die vielfältige Arbeit im Tierheim mit seinen zurzeit mehr als 1.000 Schützlingen. Vereine und Organisationen informieren zudem über Tierschutzthemen. 

 

 

 

 

Szene Tipps:

Die 90er Bombe 

Das waren Zeiten: Der Zauberwürfel stellte unsere Fingerfertigkeit auf die Probe, die Bluna wurde noch in D-Mark bezahlt und Twix hieß noch Raider. Wir gingen auf die Love Parade, hatten bunte Lavalampen in unserem Zimmer und Techno eroberte die Charts. Nun ist es an der Zeit, die Erinnerungen an die Jahrzehnte unserer Jugend wieder aufleben zu lassen. Mit unserer Musik und unseren Stars von damals und den Erinnerungen aus jener Zeit. Ihnen zu Ehren feiern wird jeden letzten Samstag im Monat (so auch morgen) das Lebensgefühl der „Generation Golf“ zurückgeholt und gefeiert! Beginn ist um 21 UHR im Cafe Seeterrassen. Seid dabei, am Samstagabend bei der 90er- Bombe!

Kommentieren