Hamburg Guide des 24. November

Weihnachtsmarkt Harburg
23. November bis 29. Dezember 2017 – Harburger Rathausplatz

(Bild: Marek Santen)

Vor der historisch-malerischen Kulisse des illuminierten Harburger Rathauses entsteht eine kleine Budenstadt mit windschiefen Fachwerkhäuschen, die dem Rathausplatz ein festliches Gewand verleihen.

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11 Uhr bis 20 Uhr, So 13 Uhr bis 20 Uhr, Gastro jeweils bis 21.30 Uhr.

 

Mando Diao
Samstag, den 25. November 2017, Beginn: 20 UHR – Sporthalle

Nach dem Ausstieg ihres Bandkollegen Gustaf Norén nach 19 Jahren entschied die schwedische Band weiterzumachen. Eine gute Entscheidung, wie das neue Album „Good Times“ beweist. 

Sweet & Spicy
Ab Samstag, den 25. November 2017, Beginn: 15 UHR – Chocoversum

(Bild: Chocoversum Dietrich Kuehne)

Die Besucher erwartet ein Vortrag im Spicy Gewürzmuseum, dazu gibt es Zimtkaffee und Laugenbrezel. Nach einer einstündigen Führung durch die Speicherstadt können die Besucher im Chocoversum ihre eigene Schokolade machen.

(Nächste Termine: u.a. am 09.12.17 + 27.01.18)

– CHOCOVERSUM Hamburg, Meßberg 1, 20095 Hamburg –

Winter Beer Day
Samstag, den 25. November 2017, Beginn: 12 bis 23 UHR – Altes Mädchen

(Bild: Julia Schwendner)
20 Brauer aus Deutschland und Dänemark präsentieren ihre winterlichen Bierschätze in den Schanzenhöfen. Künstler aus dem Clubkinder Klanglabor, der Hamburger Nachwuchsförderung für junge Musiker, sorgen für musikalische Untermalung.
Eintrit: 5 Euro
-Altes Mädchen, Lagerstrasse 30a, 20357 Hamburg-

3. Frauenballnacht in Hamburg
Samstag, den 25. November 2017, Beginn: 18:15 – 02:00 Uhr – Mozartsäle

DJane D_nise L’und DJane Luise Bass organisieren seit zwei Jahren die Frauenballnacht, ein Ball exklusiv für Frauen. Getanzt wird Standard und Latin.

– Mozartsäle, Moorweidenstraße 36, 20148 Hamburg –

 

Flohmarkt in der Fabrik
Sonntag, den 26. November 2017, Beginn: 9 UHR – Fabrik

Vor Wind und Wetter geschützt, kann hier bei jedem Wetter gefeilscht werden.

– Fabrik, Barnerstrasse 36, 22765 Hamburg –

 Szene Tipp:

#TGIF – THANK GOD IT’S FRIDAY
Gibt es einen besseren Start ins Wochenende als endlich Feierabend zu haben? Klar, nämlich eine gediegene Freitagsparty! Mit einer glorreichen Mischung aus HipHop | Pop | Black | R’n’B | Soul | Funk | und vielviel Liebe sorgen die Musikmeister für einen gelungenen Auftakt für euch! #TGIF!Start: 22:00 UHR | Eintritt frei bis 24:00 UHR | danach 5 Euro

Specials: Russian Standard – Red Bull 5 Euro
Gin Tonic ab 3,50 Euro Karamell-Vodka 1 Euro

 

Kommentieren

Hamburg Guide des 17. November

31. Markt der Völker
Bis Sonntag, den 19. November 2017 – Museum für Völkerkunde

Der Markt lädt zu einer Weltreise durch die Vielfalt des internationalen Kunsthandwerks: Über 70 Aussteller präsentieren Kreatives, Handgefertigtes und Nützliches aus allen Kontinenten. Hier findet man garantiert ausgefallene Weihnachtsgeschenke.

Geöffnet: Am Freitag und Samstag von 10 bis 22 UHR, Sonntag von 10 bis 18 UHR

 

 

Santa Pauli Weihnachtsmarkt
17. November bis 23. Dezember 2017 – Spielbudenplatz

Auf Hamburgs geilstem Weihnachtsmarkt verschwimmen die Grenzen zwischen konventioneller Weihnachtstradition und frivolem Kiezleben. Santa Pauli lockt mit Livemusik auf der Showbühne und heißen Engeln im Santa Pauli Strip-Zelt. ACHTUNG: Am Volkstrauertag (19.11.) und am Totensonntag (26.11.) bleibt der Markt geschlossen.

Geöffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch16 bis 23 Uhr
Donnerstag16 bis 0 Uhr
Freitag und Samstag13 bis 1 Uhr
Sonntag13 bis 23 Uhr

Alle anderen Weihnachtsmärkte der Stadt, machen übrigens erst ab dem 27. November 2017 auf!!!

eat&STYLE
Freitag, den 17. bis Sonntag, den 19. November 2017 – Schuppen 52

Deutschlands größtes Food-Festival bietet hochwertige Produkte, Delikatessen und aktuellen Koch-Trends. Es gibt verschiedene Themenwelten und Workshops mit Experten. 

Öffnungszeiten:

Freitag von 13:00 – 19:00 Uhr, Samstag von 11:00 – 19:00 Uhr, Sonntag von 11:00 – 18:00 Uhr

Skandinavische Weihnachtsmärkte
17. bis 19. November 2017 & vom 24. bis 26. November 2017 – Seemannskirchen

(Foto-Quelle: Patrick Tiedchen)

Die skandinavischen Weihnachtsmärkte erfreuen sich bei Hamburgern und Touristen großer Beliebtheit. Die Märkte gibt es in den Ausführungen dänisch, finnisch, schwedisch und norwegisch.

Für den dänischen Weihnachtsmarkt werden Eintrittsgebühren in Höhe von 1,00 Euro verlangt, ansonsten ist der Eintritt frei.

Norwegische, Schwedische, Dänische, Finnische – alle skandinavischen Seemannskirchen befinden sich in der Ditmar-Koel-Straße (nähe S und U-Bahn Landungsbrücken)

Öffnungszeiten:

Freitag 17. November von 12-19 Uhr
Samstag 18. November von 12-19 Uhr
Sonntag 19. November von 12-18 Uhr

Freitag 24. November von 12-19 Uhr
Samstag 25. November von 12-19 Uhr
Sonntag 26. November von 12-18 Uhr

Gorillaz
Sonntag, den 19. November 2017, Einlass ab 19 UHR, Beginn um 20 UHR – Sporthalle


Nach sechs Jahren meldet sich die wohl berühmteste Comic-Band der Welt zurück. Mit ihrem neuen AlbumHumanz“ sind 2D, Murdoc Niccals, Noodle und Russel Hobbs auf Deutschlandtour. Restkarten gibt es noch im Vorverkauf oder an der Abendkasse!

Kommentieren

Hamburg Guide des 10. November

Scha-la-la-lager DOM-Party – Eintritt frei! Start ist um 17 UHR

Nach der Premiere im Sommer wird die Kooperation im Winter fortgesetzt. Am 10. November findet die 2. Scha-la-la-lager DOM-Party auf dem Hamburger DOM statt. Los geht’s um 17 Uhr im Dithmarscher Festzelt mit DJ Vossi. Also, die Perücken zurechtrücken und die Kostüme bügeln: es ist Flower-Power-Alarm auf dem Winterdom. Der Eintritt ist frei! Als Highlight werden im Laufe des Abends 5×2 Tickets für die Schlagermove Aftermove Party im kommenden Jahr verlost.

 

Man’s World
Noch bis Samstag,den 11. November 2017 – Altonaer Fischauktionshalle

(Foto-Quelle: Jean-Christoph Dupasquier)

Von edlen Fahrzeugen, Zigarren und Luxusuhren über Maßanzüge und Schuhe bis hin zur Outdoor-Ausrüstung: rund 50 Aussteller präsentieren auf der Männer- und Erlebnismesse ihre Produkte, die das Männerherz höher schlagen lassen.

Öffnungszeiten: Freitag: 15 bis 23 Uhr, Samstag: 11 bis 22 Uhr. Eintritt: Vorverkauf: 19 Euro, Tageskasse: 22 Euro

(Hinweis: Unter 18 Jahren ist der Eintritt nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person gestattet.
Kinder unter 12 Jahren in Begleitung der Eltern frei.)

 

Plusmacher
Freitag, den  10. November 2017, Beginn: 20 UHR – Waagenbau


Plusmacher´s Debüt-Album „Die Ernte“ landete auf Platz 12 der deutschen Album-Charts. Nun ist er mit seinem neuen Album „Kush Hunter“ auf Tour.

 

Trau Dich! Hamburg
Samstag & Sonntag, den 11. & 12. November 2017 – Terminal Tango Hamburger Airport

(Foto-Quelle: TrauDich! Messe GmbH)

Heutzutage legen Paare bei der Planung ihrer Hochzeit auf jedes Detail wert und inszenieren den schönsten Tag im Leben besonders individuell. Auf der TrauDich! in Hamburg können sich Brautpaare und ihre Angehörigen über alle Trends in Sachen Hochzeit ausführlich informieren aber auch für Zweithochzeiten und freie Trauungen werden viele Anregungen geboten.

Trends und Locations für mehr als die kirchliche Trauung

Unabhängig von der Art der Trauung – ob standesamtlich, kirchlich oder frei – sorgen über 120 Aussteller aus mehr als 30 Branchen mit einem liebevoll gestalteten Rahmenprogramm für einen informativen und erlebnisreichen Aufenthalt. So ist auf der Trau Dich! wohl für jeden Geschmack der richtige Aussteller dabei – von den vielen Möglichkeiten der Inspiration einmal ganz abgesehen.

Viele Aussteller bietet auch Dienstleistungen und Locations an, die für Heirat ohne Kirche und klassische Rituale geeignet sind. Dazu zählen zum Beispiel außergewöhnliche Land- und Schlosshotels, Restaurants, Cateringfirmen, Musiker und Bands, Künstler, DJs, Dekorateure und Floristen. Mit über 4.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die TrauDich! Hamburg die größte Hochzeitsmesse in der Metropolregion Hamburg.

Bei einer Hochzeit darf natürlich auch der Schmuck nicht fehlen. Schmuckdesigner und Juweliere stellen ihre Stücke aus. Dabei sind nicht nur Trauringe zu bewundern, sondern auch andere Ringe, Colliers, Ohrschmuck oder Anstecker für jeden Geschmack und jedes Budget.

Rahmenprogramm und Highlights der Hochzeitsmesse

Auch dieses Jahr haben die Veranstalter für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Vorträge zu den Themen Locations, Catering, oder Heiraten in der Kirche finden zwischen 12:45 und 15:45 Uhr in Halle 1 statt. Ein Highlight stellt wie immer die Brautmodenschau dar (um 12, 14 und 16 Uhr in Halle 2), bei der die schönsten Kleider präsentiert werden. Ob kurz oder lang, mit Spitze, Samt oder Seide: Hier ist für jede zukünftige Braut etwas dabei.

Neben der Modenschau wird es auch einen Schnuppertanzkurs geben. Bei wem es mit dem Rhythmusgefühl noch nicht so ganz klappen will, der kann sich auf der Messe auch mit diversen Tanzschulen in Verbindung setzen. Zum Teil bieten diese auch Privatunterreicht für den perfekten Hochzeitstanz an. Auf der Messebühne sorgen außerdem Musiker und Künstler mit Live-Kostproben den ganzen Tag über für Unterhaltung und Inspiration für das eigene Fest.

Öffnungszeiten

Samstag: 10 bis 18 Uhr
Sonntag: 11 bis 18 Uhr

Eintritt:

Tagesticket: 12 Euro, Wochenendticket: 16 Euro, Happy Hour (ab 16 Uhr): 8 Euro , Mädelsticket (ab drei Freundinnen): 10 Euro

 

Winterdeck
Auf dem Spielbudenplatz

(Foto-Quelle: Spielbudenplatz / Marius Röer)

Die Bühne des Spielbudenplatzes verwandelt sich in ein Winterwunderland und lädt zu Bratapfelglühwein, leckeren Spezialitäten und Getränkekreationen wie „Eiertrallala“ und „Tropik Erotik“. Kaminfeuer, kuschelige Sitzgelegenheiten und schwebende Tannenbäume sorgen für eine lauschige Atmosphäre.

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch: 16 bis 23 Uhr, Donnerstag: 16 bis 0 Uhr, Freitag und Samstag: 16 bis 1 Uhr (ab 17. November 13 bis 1 Uhr) Sonntag: 16 bis 23 Uhr (ab 17. November 13 bis 23 Uhr)

 

Kommentieren

Hamburg Guide des 27. Oktober

Hanseboot
Samstag, den 28. Oktober bis Sonntag, den 5. November 2017 – Messehallen

Ab den 28. Oktober läuft den Hamburger Messehallen zum letzten Mal die „Hanseboot“ Messe. Auf  der führenden Bootsmesse Nordeuropas präsentieren über 500 Aussteller jede Menge Yachten und Boote. Die Messe richtet sich an Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. Es gibt bis zum 5. November viel zu entdecken. Geöffnet ist jeden Tag von 10 bis 18 UHR!  

 

LOVE.hamburg
Samstag, den 28. und  Sonntag, den 29. Oktober 2017 – Villa im Heine-Park

(Foto-Quelle: Roland Michels)

Auf der Hochzeitsmesse präsentieren Hochzeitsexperten in persönlicher Atmosphäre ihre Produkte – Dekoration, Hochzeitsmoden, Themepartys und vieles mehr.

Geöffnet: Samstag: 12 bis 20 Uhr, Sonntag: 12 bis 18 Uhr

Eintritt: Einzelticket: 12 Euro (10 Euro VVK)
Pärchen: 20 Euro (18 Euro VVK)
Freundinnen-Package: 3 Tickets für 28 Euro (26 Euro VVK)

6. Ohana – Intergalaktisches Fantreffen Hamburg „Star Wars“
Samstag, 28. Oktober 2017, 14 Uhr – Haus der Jugend Bramfeld

Im Dezember kommt Star Wars: Episode VIII in die Kinos. Aus diesem Grund lädt das Haus der Jugend zum Fan-Treffen. Präsentiert wird ein Bühnenprogramm mit  Szeneprominenz wie Bubble-Thesi, Kawanossi und Bärchi. Außerdem gibt es einen Gamesroom und Karaoke.

 

SZENE TIPPS:

11 Jahre H1 Jubiläumsparty
Samstag, den 28. Oktober 2017, Beginn: 23 Uhr – H1 Club & Lounge

Seit 11 Jahren steht der H1 Club für exzessives Feiern. Wie es sich für Jubiläumspartys gehört, treffen sich nicht nur die Gäste aus den vergangenen 11 Jahren, sondern auch das Personal. Und so werden Besucher auch von DJs der allerersten Stunde, wie z.B. Tut Anch, mit Musik versorgt.

 

 

 

Halloween Party Tipps:

east Halloween Ball 2017

Willkommen im Beast Hotel! Hexen, Trolle und bestialische Kreaturen tanzen durch die Nacht und erwecken die schrecklichsten Schauergeschichten zum Leben. Die Hexenmeister des east brauen einen feinen Sud, um die feiernden Kreaturen bei Kräften zu halten. Gefallene Engel, Höllenhunde und grauenhafte Inquisitoren sorgen für Gruselstimmung.

Ort: east Hotel
Termin: Mo, 30. Oktober 2017, ab 21:30 Uhr
Eintritt: VVK 15 Euro, AK 20 Euro (Optional auch mit 3-Gänge-Menü vor der Party für 65 Euro pro Person inklusive Eintritt zur Party und Aperitif; ab 18 Uhr)

Trennlinie

„Beiss mich 2017“

Unter dem Rathaus entsteht eine echte Party-Hölle mit unzähligen Geschöpfen der Finsternis. Wer möchte, kann sich außerdem mit einem 3-Gänge-Halloween-Menü stärken, bevor es hinunter in die Dunkelheit geht. Die gruseligste Partynacht des Jahres beginnt im Parlament in den Rathaus-Katakomben um 20 Uhr. Im „Tanzsaal der Untoten“ und der „Tanzgruft“ werden die DJs die Gäste mit Hexen-House & Monster-Party-Beats durch die Nacht treiben. Ab 23 Uhr werden in der Vollmondhalle kleine Halloween-Snacks serviert und wie in jedem Jahr wird beim „SHOCKMODEL“-Contest das gruseligste Kostüm des Abends gekührt.

Ort:  Parlament, Rathaus Hamburg
Termin: Sa, 28. Oktober 2017, ab 20 Uhr
Eintritt: VVK: 17 Euro

Weitere Infos: www.beissmi.ch

Trennlinie

Pirates of St. Pauli

Verfluchte Schiffswracke, Meeresungeheuer und untote Piraten verwandeln die Große Freiheit in einen Ort, den man weit über die sieben Weltmeere hinaus fürchten wird. Die größte Halloween-Party der Stadt begrüßt ihre Gäste mit einem Welcomeshot und einer Eröffnungsshow, die auch dem stärksten Piraten das Fürchten lehrt. Mit an Bord sind die DJs von E.Q.T., für Karibikfeeling sorgt DJ Andri Bautista Berihuete mit seinen Latin Beats und Paddy Bernhardt entführt Besucher mit seinen Gothic-Klängen in die finstere Tiefsee.

Ort: Große Freiheit 36
Termin: Mo, 30. Oktober 2017, ab 22 Uhr
Eintritt: mit Verkleidung 5 Euro, ohne Verkleidung 10 Euro

Weitere Infos: Halloween in der Großen Freiheit

Trennlinie

Hexenkessel Halloween 2017

Schaurig schöne Gestalten feiern im Hexenkessel, wo sich die Untoten treffen, um gemeinsam eine der größten Halloween-Partys der Stadt zu feiern. Die Partyatmosphäre des Hexenkessels sucht in dieser Nacht ihresgleichen. Bei der Feierei gilt Verkleidungspflicht! Die besten Kostüme nehmen am Kostümwettbewerb teil.

Ort: Thomas Read (Kiez, Reeperbahn)
Termin: Sa, 28. Oktober 2017
Eintritt: VVK: 12 Euro, AK: 18 Euro

Weitere Infos: Hexenkessel Halloween

Weitere Halloween Party findet Ihr auf http://www.hamburg.de/freizeit/2589522/halloween/
(Text-Quelle: hamburg.de)

Kommentieren

Hamburg Guide des 13. Oktober

Szene Tipp:

Electro Swing Crew – Freitag, den 13. Oktober 2017, Beginn ist um 23 UHR

Der Fundbureau e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, Künstlern aus allen Bereichen eine Plattform zu bieten. Die kleinen, aber feinen Partys finden durch die abwechslungsreichen Styles auch beim breiten Publikum Anklang. So auch am 13.10.2017 ab 23 Uhr, denn dann findet das Electro Swing Crew Event statt.Eintrittspreis Abendkasse: 6,00 €.

Line-Up:
DJ Mackie Messer (Electro Swing River /Prag)
Rob Banana, LePortier & Der BliZZard

Design- & Kunsthandwerkermarkt
Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. Oktober 2017 – Mellingburger Schleuse

(Bild: m&k markt & kultur Veranstaltungsgesellschaft mbH)

Kunst, Design & selbstgemachtes Handwerk „Scheunenwerk“. In der gemütlichen Scheune an der Mellingburger Schleuse am Alsterlauf bieten Kunsthandwerker ihre Schätze an und laden zum Verweilen ein.

Geöffnet: Sa. & So. | 10:00 – 17:00 Uhr

 

 

Clueso
Samstag, den 14. Oktober 2017 – Sporthalle, Beginn: 20 UHR


Zusatzkonzert: Alle Fans, die für die „Neuanfang Clubtour“ kein Ticket ergattern konnten, haben jetzt die Chance Clueso nochmal live zu sehen.

 

PRINT! Tag des Buchdrucks
Sa, 14. Oktober 2017, 13 Uhr – Zentralbibliothek

(Bild: imago stock & poeple)

Es gibt zahlreiche Workshops, wie Stempel zum Selbermachen, koreanische Tuschemalerei oder kreatives Schreiben. Der Eintritt ist frei. Die Zentralbibliothek findet Ihr am Hühnerposten 1 (Eingang: Arno-Schmidt-Platz)

 

GREASE – Das Musical
Noch bis Sonntag, den 15. Oktober 2017, MEHR! Theater am Großmarkt

(Bild: © Tommy-Musical)

Die Liebesgeschichte zwischen dem coolen Danny und der schüchternen Sandy an der Rydell High School gehört zu den schönsten High School-­Romanzen, die jemals die Bühnen der Welt erobert haben – begleitet von furiosem Rock’n’Roll und Hits zum Mitsingen. 

 

 

 

Hamburg Motor Classics
Freitag, den 13. bis Sonntag, den 15. Oktober 2017 – Hamburg Messe

(Bild: Stephan Wallocha)

Eine Messe, die sich mit klassischen Automobilen beschäftigt, gab es in Hamburg bisher nicht. Das ändert sich jetzt: Rund 200 Aussteller präsentieren Old- und Youngtimer.

Öffnungszeiten: Freitag: 12 bis 20 Uhr, Samstag & Sonntag: 10 bis 18 Uhr

 

 

Szene Tipp:

SAM – Der Goa Frühclub, Sonntag, den 15. Oktober 2017, Beginn: 5 UHR

Für die Partyszene mit Durchhaltevermögen und alle Frühaufsteher: Von fünf Uhr morgens bis zum frühen Nachmittag wird den Beinen bei besten Goa-Beats keine Pause gegönnt.

Ort: Blankeneser Kiez Internat
Große Freiheit 16

http://www.blankenesekiezinternat.de

 

 

Kommentieren

Hamburg Guide des 06. Oktober

Hallo Festspiele
Noch bis Samstag, den 7. Oktober 2017, und vom 13. – 14. Oktober – Kraftwerk Bille

( Foto-Quelle: Daniel Kalinke )

In der dritten Ausgabe des Festivals steht die auditive Wahrnehmung im Zentrum des Programms. Mehr als 40 Klangkünstler, Komponisten und Musiker performen und bauen Klanginstallationen in den imposanten Räumlichkeiten des ältesten Kraftwerks in Hamburg. Für durchtanzte Nächte sorgen unter anderem die DJ-Größen Booty Carrell & Viktor Marek (Golden Pudel Club).

Start: Freitag ab 19 Uhr + Samstag ab 15 Uhr, das Kraftwerk Bille befindet sich am Bullerdeich 12-14.

 

Knotenpunkt Festival
6. bis 15. Oktober 2017 – Affenfaust Galerie (in der Paul-Roosen-Straße 43)

(Foto-Quelle: Marcel Walldorf )

Das Knotenpunkt Festival macht Hamburg für einige Tage zum Mittelpunkt der Urban-Art-Kunstszene. In den Räumlichkeiten der Affenfaust Galerie treffen über 40 internationale Urban-Art-Künstler zusammen und bringe den Besuchern auf rund 1000 Quadratmetern ihre Werke näher.

 

Das Knotenpunkt Festival

Neben zeitgenössischer Kunst, werden temporäre Installationen, Performances oder vor Ort gemalte Fassaden gezeigt. Jeder der Veranstaltungsorte wird mit lokalen Kunstgalerien und -institututionen zusammenarbeiten und so eine Städte- und Länderübergreifende Vernetzung von Kunstschaffenden und Kunst erreichen. Das Kunstfestival hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hamburg zeitweilig zum Knotenpunkt der Street-Art- und Urban-Art-Szene zu machen. In vergangenen Jahren standen beispielsweise Murals, also riesige Wandmalereien, im Mittelpunkt des Urban-Art-Festivals standen. Bereits mehr als 20 dieser überdimensionalen Kunstwerke schmückten Wände in Hamburg. Im Rahmen des Knotenpunkt 15 wurden sie von international bekannten Urban-Art-Künstlern um weitere Murals ergänzt.

Über die Affenfaust Galerie

Das KNOTENPUNKT Festival wird kuratiert und ausgerichtet von der Affenfaust Galerie. Seit 2012 ist die Galerie der Ort für urbane und neue zeitgenössische Kunst in Hamburg. Im Herzen St. Paulis hat die Affenfaust Galerie einen neuen Raum für urbane und zeitgenössische Kunst geschaffen. Auf 1000 m² Fläche wurde eine ehemalige Supermarkt-Filiale in der Paul-Roosen-Straße zu einer der größten privaten Galerie Hamburgs umfunktioniert. Seit 2012 hat sich die Affenfaust Galerie mit ihren Ausstellungen und dem jährlichen Kunstfestival „Knotenpunkt“ zu der Anlaufstelle für junge Kunst in Norddeutschland entwickelt.

 

Kindercomicfestival
Noch bis Sonntag, den 8. Oktober 2017 – Altonaer Museum

 

Kinder lieben Comics! Und deshalb halten die Comics jetzt Einzug ins Altonaer Museum. Dort präsentiert das Comicfestival Hamburg eine von Michael Groenewald zusammengestellte Veranstaltungsreihe, die sich an Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren richtet.

Künstler wie Anke Kuhl, Patrick Wirbeleit oder Ulf K. lesen aus ihren Kindercomics vor und unterlegen das Ganze mit Musik, Film, Bildern und Geräuschen. Kleine KünstlerInnen können in Workshops außerdem lernen, wie man selbst Comics zeichnet.

 

stuzubi Hamburg 2017
Samstag, den 7. Oktober 2017, 10 bis 16 Uhr – Sporthalle Hamburg

Die Karrieremesse richtet sich an Schüler und Abiturienten. Zahlreiche Unternehmen, Hochschulen und Akademien präsentieren ihre Bildungsangebote und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung. 

Unternehmen und Hochschulen stellen sich vor

Zu den über 70 Austellern der Stuzubi zählen Top-Unternehmen der Region, große Konzerne, Universitäten, Fachhochschulen und Akademien sowie öffentliche Institutionen. Unter anderem sind vertreten:  HafenCity Universität, EMBA, Stadt

Hamburg, HSH Nordbank AG, freenet AG, Blume2000, BussGroup, Peek&Cloppenburg,  SAP, Telekom, Siemens, EF Sprachreisen und viele mehr. Sie informieren über aktuelle Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten sowie über das Duale Studium. Parallel zur Karriere-Messe läuft ein ganztägiges Vortragsprogramm mit hilfreichen Tipps, etwa zum Thema „Wie finde ich den passenden Ausbildungsplatz/ Studienplatz?“.

Einen ganz besonderen Service bietet Stand 11, der BiTS/BTK/HTK. Hier können Schüler kostenfrei professionelle Bewerbungsfotos machen lassen und damit ihren Bewerbungsunterlagen einen wichtigen Baustein hinzufügen. Und wer Lust auf ein Beautyshooting mit professionellem Make-up hat, kann sich am Stand 46, der Photoacademy Berlin und Living Faces, schminken und ablichten lassen.

 

Michel Kinder- und Jugendfilmfest
6. bis 14. Oktober 2017 – Abaton-Kino

Im Rahmen des Filmfestes Hamburg findet das Michel Kinder- und Jugendfilmfest statt. Die Filme richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 16 Jahren. Der beste Film wird von einer Kinderjury mit dem Michel-Award prämiert.

 

 

 

 

 

Leslie Clio
Sonntag, den 8. Oktober 2017, 20 Uhr – Mojo Club

Die gebürtige Hamburgerin kommt wieder in ihre Heimat. Mit einer außergewöhnlichen Mixtur aus Soul und Pop verzaubert sie das Publikum auf ihrer Herbsttournee. 

 

Kommentieren

KulturTasche Oktober 2017 Ausgabe

Konzert-Highlights im Oktober:

›Jede Nacht‹ Tour
Philipp Dittberner  Hamburg, Gruenspan, Montag, den 09.10.17, 20:00 UHR

Die Musik von Philipp Dittberners Debütalbum ›2:33‹ ist noch nicht ansatzweise aus dem Bewusstsein verschwunden, da liefert der junge Musiker aus Berlin bereits Nachschub. Der Sound passt zur sonnengefluteten Jahreszeit – aber auch zur Nacht, in der es kühler zugeht, nachdenklicher vielleicht! In Dittberners Musik steckt viel Lebenslust, Euphorie und Mut – aber auch Melancholie. Mit seiner neuen Single ›Jede Nacht‹ legt einer der musikalischen Shootingstars der letzten zwei Jahre nun nach – und lässt auf weitere große Coups hoffen.

Philipp Dittberner erlebt Ihr am Montag, den 09. Oktober um 20 UHR im Grünspan.

Robin Schulz
spec. guests:  Alle Farben  |  Hugel, Hamburg, Barclaycard Arena, Donnerstag, den 19.10.17, 20:00 UHR

Nach der restlos ausverkauften Tour im Frühjahr 2016 kommt DJ-Superstar Robin Schulz auf Arena-Tournee zurück nach Deutschland!
Mit seinen größten Hits wie ›Sugar‹ und ›Sun Goes Down‹ wird er den Zucker zurück auf die Tanzflächen der Nation bringen und für ekstatisch feiernde Massen sorgen. Natürlich hat der mehrfach ECHO-prämierte und Grammy-nominierte Über-DJ auch seine zahlreich mit Edelmetall ausgezeichneten Songs wie ›Show Me Love‹ und ›Headlights‹ vom Erfolgsalbum ›Sugar‹ mit im Gepäck.

 

Theater – Highlights:

Tüdelig in`n Kopp – Als Oma seltsam wurde – noch bis 15. Oktober im Ohnsorg Theater

(Foto-Quelle: Sinje Hasheider)

Nach dem Bilderbuch von Ulf Nilsson und Eva Eriksson, aus dem Schwedischen von Ulf Könnecke, ab 5 Jahren, auf Hoch- und Plattdeutsch, Spieldauer: 50 Minuten

Inhalt:

Eines Tages, ganz plötzlich, wird Oma seltsam und geizig. Sie wohnt in einem kleinen Dorf vor der Stadt und ihr Enkel ist oft bei ihr zu Besuch. Jeden Donnerstag liefert das Bäckerauto dort Brot und ihr Enkel darf sich eine Tüte Kekse aussuchen – das ist das wichtigste am ganzen Donnerstag.Doch Oma weiß auf einmal nichts mehr von einem Bäckerauto. Und ihren eigenen Enkel erkennt sie auch nicht wieder! Sie war in letzter Zeit öfter etwas „tüdelig“, doch plötzlich verhält sie sich ganz komisch: Sie denkt, die Leute wollten sie bestehlen und holt ihre gesamten Ersparnisse von der Bank ab. Selbstverständlich hilft ihr Enkel ihr dabei, das Geld in ihrem Haus zu verstecken. Mutig hält er mit Pfeil und Bogen Wache vor der Tür, um Oma zu beschützen. Dabei wünscht er sich nichts sehnlicher, als dass Oma nicht mehr seltsam ist.

Durch den Wechsel von hochdeutschen und plattdeutschen Passagen können die jungen Zuschauer problemlos der Geschichte folgen und nehmen spielerisch Kontakt zur Sprache auf.

Cindy Reller – Voll ins Ohr und mitten ins Herz! – bis zum 28. Oktober im Schmidt Theater

Es war einmal vor langer, langer Zeit in einem fernen Königreich … Stop! Wenn sich die Macher von Schmidt-Hits wie „Heiße Ecke“, „Die Königs vom Kiez“ oder „Villa Sonnenschein“ einen klassischen Märchenstoff vorknöpfen, kommt dabei alles heraus – nur kein klassisches Märchen!

Inhalt:

Für ihre zehnte große gemeinsame Musicalproduktion haben Komponist Martin Lingnau und Autor Heiko Wohlgemuth sehr (!) frei nach den Brüdern Grimm den weltberühmten „Cinderella“-Stoff interpretiert. Sie verlegen ihre „Cindy-Reller-Story“ schlankerhand auf den heutigen Hamburger Kiez: In eine kleine Tierhandlung in einer winzigen Nebenstraße auf St. Pauli. Dort arbeitet die junge, lebenslustige Cindy tagsüber im Zoogeschäft ihres verstorbenen Vaters – und schläft nachts auf einem ollen Klappbett in der Ecke. Neben Hund, Katze, Maus liebt die Tierfreundin vor allem die Musik: Heimlich träumt sie von einer Karriere als Schlagersängerin. Ihr Leben wäre so viel einfacher, würden Cindys frustrierte, shoppingsüchtige Stiefmutter Renate Reller-Rochen und ihre verzickt-verzogene (und reichlich bräsige) Stiefschwester Blondie sie nicht permanent zum Aschenputtel machen …

Nicht weit entfernt geht es auch Edelbert von Grootfru Junior nicht besser: Der Sohn des Werbemoguls Edelbert von Grootfru Senior arbeitet als rechtschaffend erfolgloser Werbekomponist im Firmenimperium seines cholerischen Vaters – und auch sein Herz schlägt heimlich für den Schlager. Als er den richtigen Song für eine wichtige Werbekampagne finden soll, begegnet er durch eine märchenhafte Fügung Cindy Reller – Amors Pfeil trifft und das Chaos nimmt seinen Lauf … Zum großen Showdown kommt es schließlich beim Motto-Ball in der Werbeagentur. Wird Cindy ihren Prinzen finden oder kann ihre fiese Stiefmutter das verhindern? Grätscht Cindy womöglich die geheimnisvolle Lumina, Tochter des milliardenschweren Scheichs von Dubidubidubai, ins Glück? Und wo ist eigentlich die gute Fee, wenn man sie braucht?

Cindy Reller läuft noch bis zum 28. Oktober im Schmidt Theater.

Kommentieren

Hamburg Guide des 29. September

Weinfest und Bauernmarkt
Freitag, den 29. September bis Sonntag, den 1. Oktober 2017 – Tibarg

(Bild: Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V.)

Pünktlich zur Erntezeit verwandelt sich der Tibarg in einen Bauernmarkt mit Weinfest. Winzer und Händler präsentieren ihre besten Tropfen, Flammkuchen und Käsevariationen. Kinder können sich schon einmal ihren eigenen Halloween-Kürbis schnitzen oder die große Strohhüpfburg ausprobieren.

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag: 10 bis 23 Uhr, Sonntag: 10 bis 18 Uhr. Verkaufsoffener Sonntag in den Geschäften: 13 bis 18 Uhr

Opening Quartier Gänsemarkt
29. September 2017, 11 bis 23 Uhr – Gänsemarkt

(Bild: Otto Wulff BID Gesellschaft mbH)

Das umgestaltete Quartier Gänsemarkt wird gefeiert: Alle Hamburger sind eingeladen, das Quartier mit Leben zu füllen und unter anderem den Auftritt der Disco Boys zu erleben. Lange Tafeln bringen das Quartier an einen Tisch, ob zum Mittagstisch oder zum After-Work!
8.000 Quadratmeter wurden umgestaltet, 50.000 Steine verlegt, Bäume gepflanzt und neue Sitzgelegenheiten geschaffen.

 

Mike + The Mechanics
Freitag, den 29. September 2017, Beginn 20 UHR – Laeiszhalle

Im April 2017 kam das neue Album „Let Me Fly“ in die Plattenläden. Nun ist das soulige Quintett wieder auf Tour.

Mike Rutherford hat derzeit allen Grund dazu, glücklich zu sein, denn „Let Me Fly“ destilliert alles, was Mike + The Mechnics ausmacht: Das Songwriting, das erbaulich-Lebensbejahende und die typisch-eigenartigen Untertöne. Ihr neues Album „Let Me Fly“ (VÖ 07.04, BMG) besitzt jene Form von Lebensfreude, für die Mike + The Mechanics seit jeher stehen. Und wie immer taucht ein Haufen Charaktere in den Songs auf, die nicht zwangsläufig aufrechte Menschen sind, wie der glücklose Aufreißer in „Don’t Know What Came Over Me“, welches auch die erste Singleauskopplung des Album ist.

Langschläferflohmarkt
Samstag, 30. September 2017, 11 Uhr – Überseeboulevard

(Bild: Thomas Hampel)

Wer Liebhaberstücke auf einem Flohmarkt ergattern will, muss früh aufstehen. Beim Langschläferflohmarkt kann man ausschlafen und in Ruhe frühstücken. Das Bummeln, Handeln und Feilschen beginnt erst um 11 Uhr. 

 

 

 

Oktoberfest Hamburg – „O´zapft is“

Man muss nicht unbedingt nach München reisen, um das Oktoberfest zu feiern. Auch in Hamburg kann man bei Bier, Blasmusik und bayerischen Schmankerln Wiesn- Atmosphäre erleben.

(Bild: Tim Heisler – www.Fotografie-Heisler.de)

Jedes Jahr eröffnet der Münchener Bürgermeister das Oktoberfest traditionell mit dem Anstich des ersten Bierfasses und den Worten „O´zapft is.“ Um die einzigartige Atmosphäre eines der größten Volksfeste der Welt wirklich authentisch erleben zu können, muss man wohl tatsächlich nach München reisen. Aber reichlich Wiesn-Flair lässt sich auch in Hamburg schnuppern.

 

Oktoberfest auf dem Parkdach von Karstadt Mönckebergstraße

Großes Oktoberfest im Zelt auf dem Parkdach im 7. Obergeschoss. Die Oktoberfest-Fans können sich auf auf Bier, Brotzeit und Live-Musik freuen. Die Glantaler Power Men sorgen mit alpenländischer Volksmusik für die richtige Stimmung. Termin: Bis Samstag, den 30. September 2017, Öffnungszeiten: täglich 11:30 bis 20 Uhr, letzter Bierausschank um 19:30 Uhr.

Wandsbeker Wiesn

Von der Schweinshaxn über „Weißwürscht“ bis zur „Brezn“ gibt´s bayerische Schmankerl in Hülle und Fülle. Original bayerische Livemusik während der Wiesn bringt jeden Besucher in Feierlaune.Termine: Bis 2. Oktober 2017 auf dem Wandsbeker Marktplatz , Öffnungszeiten Zelt: Sonntag bis Dienstag: 11 bis 22 Uhr, Mittwoch bis Samstag: 11 bis 24 Uhr.

Hofbräuhaus Hamburg an der Alster, Hofbräu Hamburg Speersort, Hofbräu Hamburg Harburg

Ausgeschenkt wird original Hofbräu Oktoberfestbier. Das Unterhaltungsprogramm sorgt für authentische Festzelt-Stimmung mit Wiesn-Bier und Livemusik. Termine: Bis 3. Oktober 2017, Öffnungszeiten: Freitag und Samstag: 10 bis 2 Uhr, Sonntag bis Dienstag: 10 bis 1 Uhr.

Hamburger Oktoberfest in der Fischauktionshalle

An drei Wochenenden herrscht wieder typisch bayerische Wiesn-Atmosphäre-Stimmung in der Fischauktionshalle. Ausgeschenkt wird das vollmundige ERDINGER Weißbier, dazu gibt es deftige Spezialitäten aus Bayern und züftige Musik. Seine Bayernkompetenz kann man auch in diesem Jahr nicht nur bei der Bekleidung unter Beweis stellen, sondern auch bei spielerischen, typisch bayrischen Wettkämpfen. Termine: 6. und 7. Oktober, 13. und 14. Oktober, 20. und 21. Oktober 2017, Öffnungszeiten: an allen Abenden von 18 bis 1 Uhr.

Tierschutzfest
Sonntag, den 1. Oktober 2017, 9 Uhr – Tierheim Süderstraße

(Bild: Hamburger Tierschutzverein von 1871 e.V.)

Am Sonntag lädt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) zum alljährlichen Tierschutzfest. Besucher bekommen bei Führungen einen Einblick in die vielfältige Arbeit im Tierheim mit seinen zurzeit mehr als 1.000 Schützlingen. Vereine und Organisationen informieren zudem über Tierschutzthemen. 

 

 

 

 

Szene Tipps:

Die 90er Bombe 

Das waren Zeiten: Der Zauberwürfel stellte unsere Fingerfertigkeit auf die Probe, die Bluna wurde noch in D-Mark bezahlt und Twix hieß noch Raider. Wir gingen auf die Love Parade, hatten bunte Lavalampen in unserem Zimmer und Techno eroberte die Charts. Nun ist es an der Zeit, die Erinnerungen an die Jahrzehnte unserer Jugend wieder aufleben zu lassen. Mit unserer Musik und unseren Stars von damals und den Erinnerungen aus jener Zeit. Ihnen zu Ehren feiern wird jeden letzten Samstag im Monat (so auch morgen) das Lebensgefühl der „Generation Golf“ zurückgeholt und gefeiert! Beginn ist um 21 UHR im Cafe Seeterrassen. Seid dabei, am Samstagabend bei der 90er- Bombe!

Kommentieren

KulturTasche August 2017 Ausgabe

Konzert-Highlight im August:

Kate Nash, am Samstag, den 19. August, 19 UHR im Uebel & Gefährlich

Vor zehn Jahren kam ein Album heraus, das die Musikszene in Großbritannien nachhaltig veränderte: Durch „Made Of Bricks“, die platinveredelte Debütplatte von Kate Nash, war klar geworden, dass sich junge Frauen ihren Platz in der Gesellschaft (und in der Musikindustrie) ganz anders behaupten wollen. Eine neue Art von Feminismus hielt Einzug. Gleichzeitig war Nash auch eines der ersten so genannten Internetphänomene. Durch ihre auf Myspace veröffentlichten Lieder wie „Caroline’s A Victim“ wurde sie rasend schnell bekannt – und „Foundations“, die erste Single aus dem Album, ging komplett durch die Decke. Jetzt, zehn Jahre nach der Veröffentlichung des Debütalbums, möchte die Britin mit ihren Fans das „Made Of Bricks“-Jubiläum ausgiebig feiern und kommt im August zu einer Tour nach Deutschland.

Alligatoah, am Donnerstag, den 24. August, 18:30 UHR, Stadtpark Open Air

Das „Himmelfahrtskommando“ ist gerade erst wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, da bahnt sich schon die nächste Flugshow an. Nach den Trailerpark-Open-Airs im Sommer 2016 und einer ausverkauften, zweiteiligen Stadiontour im Herbst, hebt Alligatoah 2017 gleich nochmal ab und lädt zu seinem ganz eigenen „Obdachlos“-Open-Air ein.

AUGUST HIGHLIGTS AUF HAMBURGS BÜHNEN:

Musical / Revue im Schmidt Theater. Oh Alpenglühn! – Glamour, Gaudi und Gesang.

(Foto-Quelle: Carolin Fortenbacher, Nik Breidenbach © Oliver Fantitsch)

Ein wahres humorvoll-musikalisches Schmankerl erwartet uns, wenn es die beiden stimmstarken Erzkomödianten Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach „auf die Alm ’nauf zieht“ und die beiden ihre Bandbreite von Johann Strauß über Heino und Boy George bis Lady Gaga auffahren!

Doch was wird geschehen? Sie, ein erfolgreicher, bisweilen divenhafter, aber liebenswerter Musicalstar, wird verfolgt: von ihrem hysterischen Manager, von Presse und Produzenten und von ihrem Ehemann, einem Chirurgen, der am liebsten vor jungen Krankenschwestern aufschneidet – und der partout nicht in die von ihr gewünschte Scheidung einwilligen mag. Zuflucht soll ein schlichtes Wellnesshotel in den bayerischen Alpen sein, alles sehr bodenständig – aber so bodenständig, wie sich der kleine Gasthof „Resi“ darstellt, dann nun auch wieder nicht. Denn dort vermietet der junge Bergbauer Leopold lediglich eine einfache Kammer – das Schlafzimmer seiner jüngst verstorbenen Mutter, zu der er noch immer ein ganz besonderes, ein geheimnisvolles Verhältnis pflegt. Trotz anfänglicher atmosphärischer Störungen kommen sich die Diva und der Naturbursche bei frischer Bergluft und umlodert vom Alpenglühen näher. Vielleicht etwas zu nah: Die Lawine kommt ins Rollen und endet anders als erwartet. Ganz anders! Und das liegt alles nicht nur am bockigen Gatten, dem hysterischen Manager, der nur Augen für die Probleme mit seinem jugendlichen Liebhaber hat, und dem herzhaft ausgespielten Intrigantentum eben dieses verwöhnten Luxusgeschöpfs – aber auch!

Oh Alpenglühn! Noch bis zum 13.8.2017 im Schmidt Theater (Mi+So 19 Uhr, Do-Sa 20)

Der Pantoffel-Panther

Bis zum 3. September DER PANTOFFEL-PANTHER im Komödie Winterhuder Fährhaus (von Lars Albaum und Dietmar Jacobs) mit Jochen Busse, Billie Zöckler, Andreas Windhuis, Raphael Grosch, Marko Pustišek und Mia Geese.

Hasso Krause hat ein Problem: Als Kleinunternehmer ist seine Firma für edle Leder-Pantoffeln vor Jahren pleite gegangen, und er hat sein ganzes Geld inklusive der Alterssicherung verloren. Um es wieder zu gewinnen, hat er sich von den Banken dubiose Anlagemodelle aufschwatzen lassen, die ihn endgültig ruiniert haben. Kurz gesagt: Er hat mehr Schulden als Griechenland. Seine reizende Gattin Röschen weiß das nicht, denn aus Scham gibt Hasso ihr gegenüber seit Jahren vor, arbeiten zu gehen und weiterhin viel Geld zu verdienen. In Wirklichkeit erledigt er in dieser Zeit Hilfsjobs der eher skurrilen Art. Doch das damit verdiente Geld reicht hinten und vorne nicht. Gäbe es nicht seinen gutmütigen Freund, den Psychologen Rüdiger, der ihn ständig unterstützt, wäre der finanzielle Supergau schon längst eingetreten.

 

 

Kommentieren

Hamburg Guide des 04. August

Der Lord von Barmbeck
24. Juli bis 31. August 2017 – Hamburg Dungeon

(Foto-Quelle: Hamburg Dungeon)

Julius Adolf Petersen aus Barmbek (damals „Barmbeck“) war schon zu Lebzeiten eine Legende: In den 1920er Jahren wurde er mit einer Reihe von Einbrüchen, Ausbrüchen und halsbrecherischen Aktionen bekannt, die ihm den Beinamen „Der Lord von Barmbeck“ einbrachten. Sein spektakulärster Einbruch war der Überfall auf das Postamt 6 im heutigen Schanzenviertel, bei dem er 221.000 Mark erbeutete. Das Hamburg Dungeon entführt in die Welt des Gentleman-Verbrechers.

Weißes Dinner
Samstag, 5., (Donnerstag, den 17. August), 19. und 26. August 2017

Im August heißt es in Winterhude, Ottensen, Eimsbüttel und Harburg wieder: „Diner en blanc!“ Zahlreiche Orte verwandeln sich nach Pariser Vorbild in Picknick-Flächen für weißgekleidete Genießer (Dresscode). Mitgebrachte Tische, Stühle werden zusammengestellt, um gemeinsam zu Picknicken und das französische Lebensgefühl nach Hamburg zu holen. Am Samstag, den 05. August findet das „Weiße Dinner“ in Winterhude (am Winterhuder Kai) und in Ottensen (Neumühlen) jeweils ab 17 UHR statt. Am Donnerstag, den 17. August im ABC-Viertel Heuberg / Hohe Bleichen, ab 17:30 Uhr, am Samstag, den 19. August in Eimsbüttel rund um die Apostelkirche, ab 17 Uhr und am Samstag 26. August in Harburg an der Außenmühle. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos!

German Championships 3×3 Basketball
Samstag, 5. August 2017, 18 Uhr – Spielbudenplatz

Wer glaubt, Basketball an sich sei schon schnell, kennt das Format „3×3“ noch nicht: Die Variante, bei der lediglich sechs Spieler auf der halben Fläche des Spielfelds stehen, ist noch rasanter. Ab dem Jahr 2020 wird 3×3 Basketball sogar olympische Disziplin sein. Auf dem Spielbudenplatz gibt es zudem viele Aktionen rund um das Event. Der Eintritt ist frei!

DARE! The 80s Club for Gays & Friends 
Samstag, 5. August 2017, 22 Uhr –
Nachtasyl 

Ein Mix aus Pop & Wave, Italo Disco sowie Dance Classics wird im Nachtasyl präsentiert, wenn es die Gay-Community, Freunde und Freundinnen von der Partymeile des CSD’s am Jungfernstieg ins Dachgeschoss des Thalia Theaters zieht. DJ WoBo legt auf, was die Menge in den 80er Jahren auf die Tanzflächen lockte.

Volksparkfest
Sonntag, 6. August 2017, 11 Uhr – rundherum ums Volksparkstadion

Zum Start der neuen Bundesliga-Saison 2017/2018 gibt der HSV ein Fest für kleine und große Fußballfans ein. Mit dabei ist auch die Mannschaft, bevor sie schließlich das Testspiel gegen Espanyol Barcelona bestreiten wird. Es gibt ein HSV-Kinder-Quiz, Torwand-Schießen, Kinderschminken, eine Hüpfburg und vieles mehr. Auf der Bühne sorgen unter anderem der HSV-Dino Hermann mit den HSV-Kids, Lotto King Karl und Abschlach für Unterhaltung. Der Eintritt ist frei.

Tag der Biene
Sonntag, 6. August 2017, 11 Uhr – Streuobstwiese, Wildpark Schwarze Berge

)

Hier dreht sich alles um summende Bienen und flüssiges Gold: Kinder erfahren Wissenswertes über das Bienenvolk, die Honigproduktion und die Aufgaben von ImkernInnen. Außerdem gibt es viele Mitmach-Aktionen, bei denen kleine Honigmäuler den Bienenfreunden des Imkervereins Harburg-Wilhelmsburg helfen können. Kostenpunkt: Wildpark-Eintritt, die Veranstaltung selbst ist kostenlos.

Kommentieren