Sendung vom 10. August

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Zum Sommerdom (dem größten Volksfest des Nordens) auf dem Heiligengeistfeld wird wieder das DOM Quiz gespielt, bei dem Ihr wieder DOM Gutscheinpakete im Wert von 200 € gewinnen könnt. Zudem in der Show: Brandneue Songs u.a. von Pitbull und Robin Schulz, der Hamburg Guide mit ganz vielen Veranstaltungstipps der Stadt, der Sommerhit der Woche, die VIP News, den 90er der Woche, Das Klickt Hamburg! – (NEUES aus dem Hamburger Web), Wetter & Verkehr immer um halb und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist vom 10. August

  1. Pitbull feat. Theron Theron – Free Free Free
  2. Matt Simons – We Can Do Better
  3. Burak Yeter feat. Danelle Sandoval – Tuesday
  4. Lenny Kravitz – Low (Edit)
  5. Lea – Zu dir
  6. Laidback – Sunshine Reggae
  7. The Chainsmokers feat. Emily Warren – Side Effects
  8. P!nk – So What
  9. Martin Solveig – My Love
  10. Roy Orbison – You Got It
  11. Martin Garrix feat. Bonn – High On Life
  12. Robin Schulz & PISO 21 – Oh Child
  13. Seeed feat. Cee-Lo Green – Aufstehn
  14. Bazzi – Beautiful
  15. DJ Antoine_feat. The Beat Shakers – Ma Chérie (Remady Radio Edit)
  16. Calvin Harris Feels (feat. Pharrell Williams Katy Perry and Big Sean)
  17. Dave Ramone Love on Repeat (Single Version) ( feat. Minelli)
  18. Felix Jaehn – Keep Your Head Up
  19. Vengaboys Boom, Boom, Boom, Boom
  20. Bosse – Alles ist jetzt
  21. The Disco Boys feat. Manfred Mann’s Earth Band – For You (Original Radio Edit)
  22. Pet Shop Boys – Suburbia
  23. Anne-Marie – 2002
  24. The Kooks – Four Leaf Clover (Edit)
  25. Die Orsons – Schwung in die Kiste

Kommentieren

Hamburg Guide fürs Wochenende 10.08. – 12.08.18

Frau Hedis David Bowie Tribute Party

© frauhedi.de

Am Freitag, 10. August 2018, erwartet alle Fans von Frau Hedis Tanzkaffee ein ganz besonderer Frühsommerabend an Bord der Barkasse Frau Claudia: Die David Bowie Tribute Party.

Auf dem Programm stehen viele, viele Lieblingslieder von David Bowie, alternative Versionen, Coverversionen und natürlich Musik von jenen Weggefährten, mit denen David Bowie zusammengearbeitet hat – wie etwa Iggy Pop, Lou Reed oder Brian Eno – als auch solche Bands und Künstler, die er maßgeblich beeinflußt hat, etwa Bauhaus, Roxy Music oder Arcade Fire … DJs: Herr Brandt (Damaged goods) und M. Flöß (Damaged goods / Bang! chérie)

Wann? Freitag, 10. August 2018, ab 19.00 Uhr
Wo? Barkasse Frau Claudia, St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 10

Ortsinformationen:

Frau Hedi Tanzkaffee

Bei den St.Pauli-Landungsbrücken Brücke 10

20359 Hamburg

Telefon: 0176 – 83061071

Website: http://www.frauhedi.de

 

Zeise Kinos Open Air im Altonaer Rathaus

© Jan Brandes

Im malerischen Innenhof des Altonaer Rathauses präsentieren die Zeise Kinos noch bis zum 25. August 2018 die besten Arthouse-Filme, aktuelle Oscar-Preisträger und zahlreiche andere Specials wie Previews oder Filmreihen. Da ist dieser unheimlich gute Film. Und dann ist da noch dieser unheimlich gute Sonnenuntergang. Und dazwischen bist du und weißt nicht, für was du dich jetzt entscheiden sollst: Drinnen Filme schauen oder draußen den Sommer begrüßen? Im Kinosaal den lauen Sommerabend verpassen oder draußen Sterne schauen? Warum nicht einfach beides haben?

Filmstart ist bei ausreichender Dunkelheit, ca. 21.00 Uhr. In der Mitte des Films gibt es eine kurze Pause. Vor Ort werden verschiedene Getränke und Snacks angeboten.

Wann? Noch bis zum 25. August 2018, jeweils ab ca. 21.00 Uhr
Wo? Innenhof des Altonaer Rathauses
Eintritt: 8,- Euro, ermäßigt 7,- Euro. (Überlängenzuschläge sind möglich, Preise für Sonderveranstaltungen können abweichen)
Karten: An der Abendkasse beim Rathaus Altona, Eingang Betty Levi Passage.
Die Kasse öffnet 30 Min. vor Vorstellungsbeginn, bei starkem Andrang gegebenenfalls auch etwas früher. Es gibt keinen Vorverkauf, keine Kartenreservierungen und keine Platzkarten.
Programm: Hier geht es zum Programm.

 

100 Meter Musik – Straßenfestival in Steckelhörn

Straßenfestival im Steckelhörn, Plakat

Seit 2010 veranstaltet der klub.k im Katharinenviertel regelmäßig Live-Musik-Abende. Zahlreiche Singer-Songwriter, Duos und Bands haben seitdem in der familiären Atmosphäre des kleinen Klubs besondere Abende verbracht und sogar neue musikalische Projekte angeschoben. Das Betreiber-Team hat lange von einem Festival unter freiem Himmel für und mit all diesen Musikern geträumt. Jetzt ist es soweit: Am Samstag, den 11. August 2018, steigt im Steckelhörn zwischen Katharinenkirche und Fleet ab 16.00 Uhr „100 Meter Musik“.

„Ein kleines, feines, öffentliches und nicht-kommerzielles Musikfestival“, beschreiben Anne-Katrin Gülck, Dorthe March und Markus Riemann ihre Veranstaltung. Eingeladen sind alle Freunde des klub.k, Nachbarn und alle Fans von handgemachter Musik. Denn: Das schönes Katharinenviertel verdient noch mehr Lebendigkeit und Aufmerksamkeit! Das Line-Up setzt sich aus Musikern und Bands zusammen, die entweder immer wieder auf den Veranstaltungen des klub.k spielen oder im Klub proben.

  • Grey (Pop-Cover mit Piano)
  •  Ofield (Singer-Songwriter-Folk-Pop)
  • Ben con Cello Band (Folk-Rock mit Cello)
  • Mausoleum Beat Export (Alternative- und Indie-Rock)
  • Sinnless (Punkrock)
  • The Pins (Soul-Funk) und
  • Der Raus & sein Schmeißer (Deutscher Pop-Rock)
Wann? Samstag, 11. August 2018, ab 16.00 Uhr
Wo? Steckelhörn, zwischen Katharinenkirche und Fleet
Eintritt: frei

„Titanic“ – The Musical in der Staatsoper

Titanic the Musical, © Scott Rylander

Die RMS Titanic ist ein Mythos. Noch auf seiner Jungfernfahrt im Jahre 1912 kollidierte das gigantische Schiff mit einem Eisberg und versank. Bis heute gilt sein Untergang als eines der dramatischsten Unglücke des 20. Jahrhunderts. Titanic – The Musical basiert auf den bewegenden Schicksalen der Menschen an Bord und zeichnet ihre Geschichten ebenso behutsam wie detailgetreu nach.

Bereits die Original Broadway Produktion erhielt fünf Tony Awards, unter anderem als bestes Musical. Noch bis zum 19. August 2018 kommt die Londoner Neuinszenierung mit deutschen Untertiteln für ein exklusives Deutschland-Gastspiel an die Hamburgische Staatsoper.

Die bewegenden Schicksale der Passagiere

Das Phänomen Titanic bewegt die Menschen bis heute. Die Hoffnungen und Träume der Passagiere, die mit ihren eigenen Geschichten und Erwartungen das „unsinkbare Schiff“ betraten, faszinieren Historiker wie Kunstschaffende. Ende der 90er Jahre eroberten Leonardo DiCaprio und Kate Winslet als Liebespaar an Deck des Luxusdampfers die Kinoleinwände der Welt.

Am Broadway würdigten Autor Peter Stone und Komponist Maury Yeston die Geschichten um die RMS Titanic mit einem preisgekrönten Musical. Ihre eindringliche und sorgfältig recherchierte Vorlage zeichnet ein facettenreiches Bild der „schwimmenden Stadt“ und ihren über 2.000 Passagieren. Das Werk erzählt von den Sehnsüchten auf dem Weg in eine neue Welt sowie dem kompromisslosen Glauben an technischen Fortschritt, die in einer eiskalten Nacht im Nordatlantik ein jähes Ende fanden.

Das mehrfach preisgekrönte Musical

Titanic – The Musical formt aus dem historischen Stoff ein zeitloses Bühnenwerk mit beeindruckenden Ensemblenummern und brillant arrangierter Livemusik. Seit über 20 Jahren begeistert das Musical-Meisterwerk die ganze Welt: Die Original Broadway Inszenierung wurde 1997 mit gleich fünf Tony Awards ausgezeichnet, unter anderem als bestes Musical, für das beste Buch und die beste Musik. Auch die Londoner Neuproduktion riss die Kritiker aus den Sitzen und wurde einhellig vom Publikum gefeiert. „Ein Triumph. Es ist wirklich so gut“, jubelte The Times. „Atemberauben“, schwärmte The Guardian.

Im Frühjahr feiert Titanic – The Musical in Southampton, dem Heimathafen ihrer Jungfernfahrt, Premiere. Im Anschluss an eine große Tournee durch Großbritannien beehrt das englischsprachige Musical als Sommergastspiel für zwei Wochen die Hamburgische Staatsoper.

Wann? 07. bis 19. August 2018
Wo? Hamburgische Staatsoper

Ortsinformationen:

Hamburgische Staatsoper GmbH
Große Theaterstr. 25
20354 Hamburg
Telefon: 040 – 35680

 

„Tschüssikowski!“ – Die abgefahrene Urlaubsrevue

Foto: Morris Mac Matzen , Schmidt Theater, Tschüessikowski

Mittwoch feierte das Schmidt Theater auf der Reeperbahn den 30. Geburtstag! Am 08.08.1988 öffnete sich im Schmidt Theater auf St. Pauli zum ersten Mal der Vorhang. Hier nahm die Erfolgsgeschichte der heutigen drei Schmidt-Bühnen auf dem Hamburger Kiez ihren Anfang – vor stolzen 30 Jahren. Noch immer laufen erfolgreich zahlreiche Produktionen die Ihr Publikum begeistern. Bis zum 01. Spetember läuft zum Beispiel die neue große Schmidt-Revue „Tschüssikowski!„von Heiko Wohlgemuth und Martin Lingnau – eine rasante musikalische Weltreise mit Gute-Laune-Garantie!

Dieses ewige Hamburger Schietwetter und überhaupt: Eigentlich sind wir doch alle total urlaubsreif. Doch wohin soll die Reise gehen? Berge oder Meer? Bayern oder Bahamas? All-inclusive im Luxusresort oder Camping im Regen auf Norderney?

Das fragt sich zum Beispiel die Familie Koschwitzki. Während Papa Koschwitzki – frei nach dem Motto „Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt“ – am liebsten auf Balkonien bliebe, träumt seine Gattin von schwül-warmen Nächten unter exotischen Palmen, die pubertäre Tochter von Action und coolen Partys und der kleine Sohn will nur eins: Eis. Ein schwieriger Fall (bis auf das Eis), aber kein Problem für Reisefachmann Willy Fröhlich, den Rundumberater für den perfekten Urlaub von „Schmidt-Reisen, dem Reisebüro zum Schmidtmachen, Schmidtlachen und Schmidtreisen“!

Und nicht nur den Koschwitzkis kann geholfen werden: Willys Portfolio reicht von Afrika bis zur Antarktis, vom Bildungsurlaub auf den Balearen bis zum Extremtourismus an gänzlich gottvergessene Orte. Er weiß um die Herausforderungen der landestypischen Speisekarten und deren Auswirkungen auf die hiesige Darmflora – so gibt es auch Exkurse zur optimalen Reiseapotheke sowie Tipps zum gekonnten Krankfeiern. Vor allem aber einen riesengroßen Koffer voller poppiger Urlaubshits: von „Bailando“ und „La Vida Loca“ bis „Macarena“, von „Reif für die Insel“ und „Geh’n wie ein Ägypter“ über „Surfin‘ USA“ bis zu „Waka Waka“ und „Despacito“!, das mal eben zur Hymne der dauernörgelnden deutschen Touristen umgetextet wird. Also, „Ab in den Süden“!

Wann? 24. Juli bis 1. September 2018
Wo?

Schmidt Theater

 

Stand-Up-Comedy im Überseequartier

Stand Up Comedy im Überseequartier, © HafenCity Hamburg GmbH

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer in der HafenCity“ werden auch wieder die Lachmuskeln kräftig trainiert: Am Sonntag, 12. August 2018, gibt es wieder feinste Stand-Up-Comedy auf dem Überseeboulevard in der HafenCity. Der Eintritt ist frei!

Auftritte wechselnder Gast-Comedians bringen das Publikum garantiert zum Lachen. Dabei werden Alltagssituationen parodiert, wie sie jeder kennt, von der humorvollen Seite – so wird auch über sich selbst gelacht. Die humorvollen und abwechslungsreichen Sonntage unter freiem Himmel sind ein Erlebnis für alle Comedy-Fans und laden ein zum gemeinsamen Lachen!

Wann? Sonntag, 12. August 2018, 15.00 bis 17.00 Uhr
Wo? HafenCity/Überseeboulevard

Ortsinformationen:

 

HafenCity: Überseeboulevard
Überseeboulevard
20457 Hamburg
 
 
 

Kommentieren

Sendung vom 03. August

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Zum Sommerdom (dem größten Volksfest des Nordens) auf dem Heiligengeistfeld wird wieder das DOM Quiz gespielt, bei dem Ihr wieder DOM Gutscheinpakete im Wert von 200 € gewinnen könnt. Zudem in der Show: Brandneue Songs u.a. von The Prodigy, der Hamburg Guide mit ganz vielen Veranstaltungstipps der Stadt, der Sommerhit der Woche, die VIP News, den 90er der Woche, Das Klickt Hamburg! – (NEUES aus dem Hamburger Web), Wetter & Verkehr immer um halb und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist vom 03. August

  1. Drake – In My Feelings
  2. Gianna Nannini – Bello E Impossibile
  3. Of Monsters And Men – Little Talks
  4. The Prodigy Need Some1 (Radio Edit)
  5. Namika – Lieblingsmensch (Übernice Remix)
  6. Twenty One Pilots – Jumpsuit
  7. Jennifer Lopez – On The Floor
  8. Vance Joy – Saturday Sun
  9. Justin Bieber – Baby (Album Version)
  10. Camouflage – The Great Commandment
  11. El Profesor – Bella Ciao (HUGEL Remix) Radio Mix
  12. Charlie Puth – The Way I Am (Eden Prince Remix)
  13. Nicki Minaj feat. Ariana Grande – Bed
  14. Lena – Satellite
  15. Lauv – Chasing Fire
  16. Cascada – Everytime We Touch
  17. Dynoro & Gigi D’Agostino – In My Mind
  18. Linkin Park – In The End
  19. Alma – Chasing Highs
  20. Kungs & Stargate feat. GOLDN – Be Right Here
  21. Janet Jackson Got ‚Til It’s Gone (Radio Edit)
  22. Alex The Astronaut – Waste of Time
  23. Duck Sauce – Barbra Streisand (Radio Edit)
  24. Cecilia Krull – My Life Is Going On (ALOK, JETLAG MUSIC, WADD & HOT-Q REMIX)
  25. Outkast – Hey Ya
  26. Hugo Helmig – Wild
  27. Avril Lavigne – Skser Boi

Kommentieren

Hamburg Guide für’s Wochenende 3. bis 5. August

Tango unter freiem Himmel

Die HafenCity bittet zum Tanz und veranstaltet am Sonntag einen Nachmittag voller Tango Argentino und Live-Musik. Tango und Hafen – das passt gut zusammen. Denn der argentinische Tango wurde im Hafenviertel von Buenos Aires geboren. Auch der Hamburger Hafen bietet eine tolle Kulisse zum Mittanzen oder Zuschauen. Auf dem Tango-Fest für alle gibt es kostenlose Schnupperkurse sowie Tango-Vorführungen. Außerdem sorgen kulinarische Spezialitäten aus Argentinien für das leibliche Wohl.

Zeiten

Sonntag, 05. August 2018
15 bis 20 Uhr

Tickets

Der Eintritt ist frei

Ortsinformationen

Elbpromenade am Unilever-Haus / Strandkai
Bei Regen: Cruise Center HafenCity (Chicagokai)

 

Vogelball-Festival

Schräge Vögel treffen sich am Wochenende in Wilhelmsburg, um zusammen zu feiern. Bei Hamburgs größtem und vor allem buntesten Maskenball dürfen viele bunte Federn und kreative Kostüme nicht fehlen. Auf den bisherigen Vogelball-Festivals feierten bereits mehrere Tausend Besucher und auch dieses Jahr wird wieder bei elektronischer Musik auf dem MS-Artville-Gelände gefeiert. Zum diesjährigen Line Up gehören unter anderem die amerikanische DJane Honey Dijon und der Rapper Cakes da Killa.

Zeiten

Samstag, 4. August 2018
ab 16 Uhr

Tickets

21 bis 28 Euro

Ortsinformationen

Alte Schleuse 23
21107 Hamburg

 

Butterland Open Air

Beim Eintagesfestival Butterland Open Air können sich die Besucher bei House und Techno Beats schon mal auf das in zwei Wochen startende MS Dockville Festival einstimmen – und zwar mit Liebe, Respekt und ohne Gewalt. Diese Einstellung gehört zum Programm und wird von den Veranstaltern besonders hervorgehoben. Mit dabei sind Amount, Pretty Pink, Kalipo und Lexy & K-Paul. Und wer schon mal da ist, kann auch gleich auf der MS Artville Fläche gegenüber zum Kunstgucken vorbeischauen.

Zeiten

Sonntag, 5. August 2018
14 bis 22 Uhr

Tickets

11,70 Euro

Ortsinformationen

Schlengendeich 21
21107 Hamburg

 

 

Paloma Ice Cream Festival

Was gehört zum Sommer wie Freibad und Sonnenbrille? Na klar – ein leckeres Eis. Wer davon gar nicht genug bekommen kann, sollte am Wochenende im Stadtpark vorbeischauen. Dort findet in Sierichs Biergarten zwei Tage lang das Paloma Ice Cream Festival statt. Die Besucher dürfen sich auf eine Vielzahl lokaler und nationaler Eismanufakturen, aber auch andere süße Köstlichkeiten, Mode, Live-Musik und Unterhaltung für Groß und Klein freuen.

Zeiten

Samstag, 4. August 2018
Sonntag, 5. August 2018
ab 11 Uhr

Tickets

4,20 Euro

Ortsinformationen

Sierichs Biergarten
Südring 5b
22303 Hamburg

 

Paulaner Beach Days

Auf dem HanseBeach im Wilhelmsburger Inselpark findet am Wochenende ein besonders Sport-Event statt. Bei den Paulaner Beach Days kann man sich in Turnieren in verschiedenen Strandsportarten wie zum Beispiel Beachvolleyball und Bubblesoccer messen. Hierbei steht der Spaß mit Freunden im Vordergrund. Egal ob alt oder jung, sportlich oder eher nicht, Frau oder Mann – alle sind herzlich eingeladen das Wochenende am Strand mit Sport und Spaß zu verbringen. Bei den Teamevents nehmen Freunde, Familien oder andere Gruppen gemeinsam teil. Außerdem kann man an freien Stationen neue Trends wie Beachfitness, Headball, Spikeball, Frescoball, Slip ‚n’ Slide und Beachminton ausprobieren. In der Beacharea waren Musik, Getränke und Essen auf die Besucher.

Zeiten

Freitag, 3. August 2018, 15 bis 20 Uhr
Samstag, 4. August 2018, 10 bis 20 Uhr
Sonntag, 5. August 2018 , 10 bis 20 Uhr

Tickets

Der Eintritt ist frei
Für die Turniere wird eine Startgebühr fällig. Alle Infos: https://paulaner-beach-days.de/

Ortsinformationen

hansebeach
Am Inselpark
21109 Hamburg

 

Hamburg PRIDE 2018

CSD Hamburg Pride
Quelle: hamburg-pride.de / Jibben Großmann

Diese Woche feiert die Stadt die 38. Hamburg PRIDE beziehungsweise den Christopher Street Day. Das Motto in diesem Jahr lautet „Freie Bahn für Genderwahn“. Es gibt ein umfassendes Programm mit vielen verschiedenen Veranstaltungshöhepunkten. Das Highlight ist die CSD Parade, die am Samstag stattfindet. Schrill und farbenfroh ziehen Fußgruppen, PKWs und Trucks als PRIDE Parade durch die Innenstadt. Von der Langen Reihe, entlang der Mönkebergstraße, über die Lombardsbrücke bis zum Jungfernstieg. Weitere Infos dazu und zu allen anderen Programmpunkten: https://www.hamburg-pride.de/

Kommentieren

Sendung vom 27. Juli

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Zum Start des Sommerdoms bekommt Ihr alle Highlights präsentiert. Außerdem wird wieder das DOM Quiz gespielt, bei dem Ihr wieder DOM Gutscheinpakete im Wert von 200 € gewinnen könnt. Zudem in der Show der Kino Freitag, gewinnt u.a. Kino Free Tickets. Außerdem in der Show erwartet euch: der Hamburg Guide, der Sommerhit der Woche, die VIP News, den 90er der Woche, Das Klickt Hamburg! – (NEUES aus dem Hamburger Web), Wetter & Verkehr immer um halb und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist vom 27. Juli

  1. Justin Timberlake – SoulMate
  2. Luis Fonsi & Stefflon Don – Calypso
  3. Rod Stewart – Baby Jane
  4. David Guetta feat. Estelle – One Love
  5. Jason Mraz – Have It All
  6. Kay One Senorita (feat. Pietro Lombardi)
  7. Jason Derulo – Colors
  8. Prince Ital Joe feat. Marky Mark – Happy People
  9. Liam Payne & J. Balvin – Familiar
  10. Britney Spears – (You Drive Me) Crazy (The Stop Remix!)
  11. Pitbull feat. Theron Theron – Free Free Free
  12. Bosse- Alles ist jetzt
  13. Black Eyed Peas – Where Is The Love
  14. Axwell & Ingrosso feat. RØMANS – Dancing Alone
  15. George Ezra – Shotgun
  16. The Killers Human
  17. Sigrid – Schedules
  18. E-Rotic – Max Don’t Have Sex With Your Ex
  19. Martin Solveig – My Love
  20. Jonas Blue feat. Jack & Jack – Rise
  21. Shawn Mendes – Nervous
  22. Alle Farben – Only Thing We Know
  23. Tonbandgerät – Beckenrand
  24. Cro – Whatever

 

Kommentieren

Hamburg Guide für’s Wochenende 27. bis 29. Juli

„Hamburger Jedermann“ in der Speicherstadt

Hamburger Jedermann
Quelle: www.hamburger-jedermann.de

Zum 25. Mal wird in diesem Jahr der „Hamburger Jedermann“ von Michael Batz in der Speicherstadt aufgeführt. Gezeigt wird die Geschichte des wohlhabenden Jedermann, der sich plötzlich mit dem Tod konfrontiert sieht. Seine Suche nach einem Begleiter auf seinem letzten Weg bleibt erfolglos, bis er zurück zum Glauben findet. Die moderne Fassung der ernsten Komödie setzt das traditionelle Mysterienspiel in einen Gegenwartsbezug und geht der Frage nach, worin die Identität unserer heutigen Städte besteht. Am Brooksfleet zeigt sich das beeindruckende Bühnenbild und das Publikum sitzt mitten im Geschehen.

Zeiten

20 Juli bis 19. August 2018
Donnerstags*, freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.
*nur an ausgewählten Donnerstagen
Spielzeiten hier: https://hamburger-jedermann.de/termine.html

Tickets

18 bis 56 Euro
Abendkasse donnerstags, freitags und samstags um 18 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Sonntags um 17.30 Uhr, Einlass um 18 Uhr.

Ortsinformationen

Theater in der Speicherstadt
Auf dem Sande 1
20457 Hamburg

 

Totale Mondfinsternis

Totale MondfinsternisAm Freitag, den 27.07.2018, findet mit einer Dauer von 103 Minuten die längste Mondfinsternis des noch sehr jungen 21. Jahrhunderts statt. Übertroffen wird dieses große astronomische Ereignis erst wieder am 9. Juni 2123. In Hamburg geht der Mond am 27. Juli um 21:16 Uhr auf, da hat die Mondfinsternis schon begonnen. Schon bei Aufgang ist der der Mond merklich röter und dunkler. Anders als bei einer Sonnenfinsternis  ist der Blick auf den Mond nicht verdeckt, sondern nur verdunkelt.

Bei einer totalen Mondfinsternis kommt nur noch der langwellige rote Lichtanteil auf der Erde an, und so wird der Mond als rötlich gefärbter „Blutmond“ erkennbar. Wer sich das Spektakel anschauen möchte, sollte sich einen leicht erhöhten Platz mit freiem Blick zum Südost-Horizont suchen. Wie gut die Mondfinsternis zu sehen sein wird, hängt auch vom Wetter ab. Das ganze Geschehen spielt sich nämlich sehr nah am Horizont ab, wo sich die Wolken gerne häufen.

Mondfinsternis-Zeitplan für Hamburg (Quelle: hamburg.de)

20:24 Uhr: Partielle Finsternis beginnt. Der Mond ist aber noch nicht aufgegangen. Himmelsrichtung Ostsüdost.

21:16 Uhr: Mondaufgang. Himmelsrichtung Ostsüdost.

21:30 Uhr: Totale Finsternis beginnt. Der Kernschatten bedeckt schon den gesamten Mond, der als rötliche Scheibe am Himmel zu sehen ist. (Blutmond). Mond befindet sich knapp über dem Horizont. Himmelsrichtung Südost.

22:21 Uhr: Maximale Verdunkelung. Mond befindet sich nur knapp über dem Horizont. Himmelsrichtung Südost.

23:13 Uhr: Die totale Finsternis endet. Die ersten Sonnenstrahlen erreichen den Rand der Mondoberfläche. Himmelsrichtung Südsüdost.

00:19 Uhr, 28. Juli: Auch die partielle Finsternis endet. Der Kernschatten der Erde verlässt die Mondoberfläche. Himmelsrichtung Südost.

01:28 Uhr: Der Halbschatten der Erde verlässt die Mondoberfläche.

 

WasserKunstSommer

WasserKunbstSommer Kaltehofe Hamburg
© Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Am Samstag findet zum ersten Mal der WasserKunstSommer auf der Elbinsel Kaltehofe statt. Das Fest für Klein und Groß umfasst Stationen auf dem Wasser, der Elbinsel und an Land im Museumskubus und in der Villa. Verschiedene Stationen und Workshops laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Es wird gewebt, gefilzt, gepaddelt, gemalt, gespielt, gelesen, fotografiert, experimentiert und erkundet. Zusätzlich finden Führungen über den Naturerlebnispfad sowie in der Ausstellung der Wasserkunst statt.

Zeiten

Samstag, 28. Juli 2018
14 bis 22 Uhr

Tickets

8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Halbtagesticket ab 17 Uhr: 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro
Familienticket (2 Erwachsene + bis zu 3 Kinder): 15 Euro
Kinder bis zum 6. Lebensjahr haben freien Eintritt
Alle Programmpunkte sind im Eintritt inbegriffen.

Ortsinformationen

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Kaltehofe Hauptdeich 6-7
20539 Hamburg

 

EIS Dream Festival

Eis Dream Festival Hamburg
Quelle: www.eisdream-festival.de

Unter dem Motto „I scream, you scream, we all scream for EIS Dream”, verwandelt sich die Altonaer Fischauktionshalle bereits zum dritten Mal in das EIS Dream Festival. Kreative Köpfe aus Hamburg und ganz Deutschland stellen die wildesten und außergewöhnlichsten Eis- und Süßwaren-Kreationen vor. Dazu gibt es erfrischende Drinks und Live-Musik. Das „Eis Dream Festival“ Hamburg steht für eine entspannte, unterhaltsame und vor allem köstliche Atmosphäre.

Zeiten

Samstag, 28. Juli 2018
11 bis 20 Uhr

Tickets

Der Eintritt kostet 3 Euro
Tickets gibt es auch online: http://www.eisdream-festival.de

Ortsinformationen

Altonaer Fischauktionshalle
Große Elbstraße 9
22767 Hamburg

 

Wie Japan nach Hamburg kam

Wie Japan nach Hamburg kam
Quelle: plantenunblomen.hamburg.de / Foto: Berndt Andresen

Im Japanischen Garten des Planten un Blomen erklärt Dr. Thomas Tabbert in seinem Vortrag, wie Japan nach Hamburg kam. Vom Japonismus des 19. Jahrhunderts bis zum Manga-, Anime- und Cosplay-Kult der Gegenwart kamen japanische Einflüsse in mehreren Wellen zu uns, wobei bedeutende Hamburger Persönlichkeiten einen wichtigen Anteil an der Verbreitung der japanischen Kultur in ganz Europa hatten. Die Präsentation zeichnet diese Wellen vom Kunsthandwerk über die bildende Kunst bis zur Gartenarchitektur und Pop-Kultur nach und zeigt auf, was Japans Einfluss in Hamburg veränderte, berichtet von außergewöhnlichen Lebensgeschichten und gibt einen Überblick über das deutsch-japanische Leben heute. (Quelle: plantenunblomen.hamburg.de)

Zeiten

Sonntag 29.07.2018
15:00 bis 15:50 Uhr
16:10 bis 17:00

Tickets

Der Eintritt ist frei

Ortsinformationen

Planten un Blomen
Teehaus im Japanischen Garten
20355 Hamburg

 

Brasilianisches Festival PILANTRAGI in Hamburg

Pilantragi Festival in Hamburg
Quelle Facebook Pilantragi / MS Stubnitz

PILANTRAGI aus Sao Paulo kommt nach Hamburg! Die erste Ausgabe des brasilianischen Festivals findet an Board der MS Stubnitz statt. Der Sound des Künstlerkollektivs aus Sao Paulo ist eine Reise durch die brasilianische Musikgeschichte. Dazu gibt es brasilianisches Fingerfood, bei dem man ganz vergisst, dass man auf der Elbe und nicht im Atlantik schwimmt. Außerdem sind in einer Ausstellung die Arbeiten von Fernanda Brandao zu sehen, die ihre Reise in den Amazonas in tollen Bildern festgehalten hat.

Zeiten

Samstag, 28. Juli 2018
ab 18:00 Uhr open end

Tickets

ca. 15 Euro

Ortsinformationen

MS Stubnitz
Kirchenpauerkai 26
20457

Kommentieren

Hamburg Guide Extra – Auf zum Sommerdom vom 27. Juli bis 26. August

Vom 27. Juli bis 26. August 2018 lädt der Sommerdom erneut auf das Heiligengeistfeld. Zwei Hamburg-Neuheiten, ein Piratendorf und tolle Events erwarten die Besucher neben vielen weiteren Highlights und Klassikern.

 DOM-Eröffnung:

Geöffnet hat der Sommerdom am 27. Juli bereits ab 15 Uhr. Die feierliche Eröffnung erfolgt dann zwischen 17 und 18 Uhr von dem Finanzsenator Dr. Andreas Dressel auf einer Bühne vor dem Riesenrad. In dem einstündigen Programm gibt es interessante Interviews, Knuddeleinheiten mit dem DOM-Bären und wieder eine Verlosung von DOM-Freikarten.

Virtual Ride auf dem DOM

Das Comeback des Jahres feiert die Simulationsanlage Dr. Archibald – Master of Time.

Ein Jahr hat das Team daran gearbeitet, den weltweit ersten mobilen Virtual Ride zu perfektionieren. Ab dem 27. Juli ist es dann soweit: Durch Interaktion zwischen den Fahrgästen und den VR-Charakteren passt sich nicht nur der 360-Grad-Film immer wieder an die neue Situation in Echtzeit an, sondern auch die Fahrgeschwindigkeit der Gondel wird dadurch beeinflusst. Keine Fahrt gleicht so der anderen. Die Mischung aus Laufgeschäft und Erlebnisbahn ist ein Spektakel für alle Sinne und ein Highlight auf dem Sommerdom.

Die Hamburg-Neuheiten

Feuer+Eis – Familienachterbahn, die Gas geben kann. Für Kinder ab 4 Jahren
Geister Villa – Geisterbahn mit vielen Schreckmomenten auf zwei Etagen

Kuscheln mit Bummel

Auch im Sommer ist Bummel wieder mit von der Partie und wird Kinderherzen höher schlagen lassen und ihre Augen zum Leuchten bringen. Der plüschige Teddy in Lebensgröße schlendert über die DOM-Meile und mischt sich für Selfies, Schnappschüsse, Schabernack und Kuscheleinheiten unter die Besucher. Start ist jeweils vor dem Riesenrad. Allerdings muss das Wetter mitspielen. Denn bei Regen bleibt der DOM-Bär lieber in seiner Höhle.

  • Dom-Eröffnung: 17 bis 18 Uhr
  • Jeden Mittwoch: 16 bis 18 Uhr
  • Jeden Sonntag: 15 bis 17 Uhr

DOM-Bär

Event-Highlights

Los geht’s am 27. Juli um 17 Uhr mit der DOM-Eröffnung vor dem Riesenrad mit Finanzsenator Dr. Andreas Dressel. Am 2.8. startet ab 19 Uhr die Parade zum 4. Regenbogentag. Los geht’s bei der Störtebeker-Aktionsfläche. Am 23.8. findet der erste FutureTalk der Handwerkskammer Hamburg im Riesenrad statt. 1.200 Schülerinnen und Schüler sowie knapp 40 Handwerksbetriebe und Innungen sind dabei.

Neue Serviceleistungen auf dem DOM

RECUP– das deutschlandweite Pfandsystem für Coffee-to-go Mehrwegbecher jetzt auch auf dem Hamburger DOM
BIKESITTER – der mobile und sichere Fahrradstellplatz für die Besucher in den DOMÖffnungszeiten von Freitag bis Sonntag

Weitere Highlights mit Action- und Abkühlungsgarantie

Jekyll & Hyde – Loopings in 41 Metern Höhe bei bis zu 125 km/h und 4g
Rock & Rollercoaster – rasante Berg- und Talfahrt ohne Looping im Look der 50er
Wildwasserbahn – Doppelschussfahrt aus 21 Metern Höhe mit garantierter Abkühlung
Münchner Rutsch‘n – das beliebte Rutsch-Vergnügen aus 23 Metern Höhe

Neu: Störtebeker auf der Aktionsfläche

Der berühmte und sagenumwobene Seeräuber Klaus Störtebeker ist in diesem Jahr Namensgeber der Aktionsfläche. Der Sommerdom wird zum Ankerplatz des berüchtigten Freibeuters und verwandelt sich in ein kleines Hafenviertel mit Elementen der Hansezeit, Seefahrt und Piraterie. Herzstück der Fläche ist die Nachbildung einer imposanten Kogge, die als Spelunke mit Ausschank zu beiden Seiten dient. Hier gibt es neben den üblichen Erfrischungen auch Störtebeker Bier, das nach alten hanseatischen Rezepten gebraut wird. In der Kids-Area gibt es Bungeetrampolin, die beliebten XXL-Wasserbälle und weitere Mitmach-Aktionen. Jeden Mittwoch wartet zusätzlich noch ein Ballonkünstler sowie Kinderschminken und jeden Sonntag gibt es ab 16 Uhr eine Piraten-Show.

Familientag & Feuerwerk

Bei vielen ermäßigten Preisen heißt es jeden Mittwoch sparen am Familientag. Und freitags startet ab 22:30 Uhr immer das imposante Höhenfeuerwerk.

Öffnungszeiten

Montags bis Donnerstags: 15 bis 23 Uhr
Freitags und Samstags: 15 Uhr bis 0.30 Uhr, Sonntags: 14 Uhr bis 23 Uhr

Die nächsten DOM Veranstaltungen:

Winterdom: 9. November bis 9. Dezember 2018
Frühlingsdom: 22. März bis 22. April 2018
Sommerdom: 26. Juli bis 25. August 2019

Weitere Infos zum Sommerdom bekommt Ihr auf www.hamburg.de/dom

 

Kommentieren