Sendung vom 18. Mai

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. In der Sendung hört Ihr ein „Crazy Station LIVE ON TOUR Spezial: Freut euch auf 2 coole Reportagen aus Hamburg! Action-und City Reporter Younes ist in der ersten Sendestunde unterwegs in der Golf Lounge Hamburg und stellt euch den Golfsport und die Anlage vor. Außerdem meldet sich Reporter Andreas in der zweiten Sendestunde aus dem Speicherstadt Museum und nimmt euch mit auf eine Wissensreise.

Kommentieren

Hamburg Airport – Vorübergehend mehr Flüge über die Innenstadt

Start- und Landebahn 05/23 wartungsbedingt zwei Wochen gesperrt. Vorübergehend mehr Flüge über die Innenstadt / Hamburg Airport bietet WhatsApp-Service für Anwohnerinnen und Anwohner.

Flughafen Hamburg
Copyright: Michael Penner

Der Hamburg Airport führt auch in diesem Jahr die notwendigen, jährlich wiederkehrenden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start- und Landebahnen durch. Dafür wird die Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) von Donnerstag, 24. Mai 2018 (6 Uhr) bis einschließlich Mittwoch, 6. Juni 2018 (23 Uhr), außer Betrieb genommen. Während dieser Zeit wickelt der Hamburger Flughafen den gesamten Flugbetrieb über die Piste 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) ab. Dadurch wird es vorübergehend zu mehr Flügen über die Innenstadt kommen.

Unter anderem gehören zu den Arbeiten die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, Beton- und Asphaltarbeiten, das Spülen der Sielleitungen, Erneuerung der Markierung sowie der Austausch und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung. Umgekehrt ist es geplant, die Start- und Landebahn 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) voraussichtlich vom 22. August bis einschließlich 5. September 2018 zu warten – dementsprechend werden die Flüge in diesem Zeitraum über die Piste 05/23 (Niendorf/Langenhorn) erfolgen.

Die jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sind notwendig, um einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten. Um die Auswirkungen für die Flughafen-Nachbarn so gering wie möglich zu halten, bündelt Hamburg Airport die Arbeiten in zwei Wochen pro Bahn. „Bei der Wahl der Sperrzeiträume achten wir insbesondere darauf, dass die Pistensperrungen nicht in der Ferien- oder Hauptreisezeit liegen, denn gerade dann werden beide Start- und Landebahnen für einen sicheren und zügigen Flugverkehr benötigt. Darüber hinaus sind viele Instandhaltungsarbeiten nur bei trockener und warmer Witterung möglich“, erklärt David Liebert, Bereichsleiter Real Estate Management am Flughafen Hamburg. „Den Wartungstermin der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) haben wir in diesem Jahr ganz bewusst in die fünfte Bauphase der grundhaften Vorfeld-Erneuerung gelegt, um diesen Zeitraum auch für Bauarbeiten in Pistennähe, die während der Bauphase notwendig sind, nutzen zu können. Dadurch reduzieren wir die Einschränkungen auf ein Minimum.“

Während der Wartung und Instandhaltung der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) wird es zeitweise zu mehr Flügen über die Innenstadt kommen. Über diese Richtung sind im gesamten Jahr 2017 lediglich drei Prozent aller Flüge abgewickelt worden, dieser Durchschnittwert wird sich aufgrund der Bauarbeiten vorübergehend spürbar erhöhen.

Mit dem WhatsApp-Service keine Wartungstermine mehr verpassen

Um die Flughafen-Nachbarn und andere Interessierte über die Termine der jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an den Start- und Landebahnen auf dem Laufenden zu halten, hat Hamburg Airport einen WhatsApp-Service eingerichtet. Nach einmaliger Anmeldung erhalten Abonnenten alle Termine und Informationen rund um die Pistensperrungen direkt auf ihr Smartphone. So könnt Ihr die Sperrungstermine rechtzeitig einplanen. Alle Informationen rund um die Bahnsperrungen und den WhatsApp-Service sind auf der Flughafen-Website abrufbar: http://www.hamburg-airport.de/de/Instandhaltung_Pisten.php.

Hamburg Airport bittet um Verständnis für die Maßnahmen und die daraus resultierende, vorübergehende Nutzungsänderung der Start- und Landebahnen.

Kommentieren

Playlist vom 18. Mai

  1. Rita Ora – Anywhere
  2. Jonas Blue feat. William Singe – Mama
  3. Alan Walker – Alone
  4. Kelis – Trick Me
  5. Alice Merton – Hit The Ground Running (Single Version)
  6. Justin Bieber and BloodPop® – Friends
  7. ALMA and French Montana Phases
  8. Lotto King Karl – Keine Grenzen Keine Zäune
  9. Jax Jones feat. Ina Wroldsen – Breathe
  10. Lost Frequencies – Crazy
  11. Cassidy feat. R. Kelly – Hotel
  12. Alphaville – Sounds Like a Melody
  13. Beginner – Meine Posse
  14. Die Ärzte – Schrei nach Liebe
  15. Bruno Mars feat. Cardi B – Finesse (Remix)
  16. Gestört Aber Geil feat. Sebastian Hämer – Ich und Du
  17. Cedric Gervais Touch the Sky ( feat. Digital Farm Animals Dallas Austin)
  18. AC/DC – T.N.T.
  19. Felix Jaehn – Hot2Touch
  20. Alle Farben feat. YOUNOTUS – Please Tell Rosie
  21. Take That – Pray
  22. Falco – Rock Me Amadeus
  23. Avicii feat. Sandro Cavazza – Without You
  24. Eminem feat. Ed Sheeran – River
  25. Natasha Bedingfield – These Words
  26. Armin van Buuren feat. Conrad Sewell – Sex, Love & Water

Kommentieren

Crazy Station LIVE ON TOUR im Speicherstadt Museum

Reporter Andreas war zu Gast im Speicherstadt Museum. Hier gab es vieles über die Geschichten der Hamburger Speicherstadt zusehen und zu erzählen.

Eine private Initiative: Die Geschichte des Speicherstadtmuseums

Das Speicherstadtmuseum wurde 1995 von Henning Rademacher als privat betriebene Außenstelle des Museums der Arbeit gegründet. Seit 2008 gehört es zusammen mit dem Museum der Arbeit zur Stiftung Historische Museen Hamburg. Ursprünglich befand sich das Speicherstadtmuseum in Block R am St. Annenufer . Im Herbst 2011 wurde das Museum in Block L verlagert, wofür die Ausstellung völlig neu konzipiert und gestaltet wurde.

Das Speicherstadtmuseum ging aus der Ausstellung „Speicherstadt – Baudenkmal und Arbeitsort seit 100 Jahren“ hervor. Diese hatte das Museum der Arbeit 1988 und 1989 mit Unterstützung der Firma Eichholtz & Cons. auf zwei Lagerböden in Block R gezeigt. Anschließend wurde die Ausstellung auf einem Lagerboden zusammengefasst und war nur noch für angemeldete Gruppen zugänglich. 1995 konnte Henning Rademacher die Ausstellung übernehmen und erfolgreich als Speicherstadtmuseum etablieren.

Weitere Infos zum Speicherstadt Museum gibt es hier.

Kommentieren

Younes Live On Tour in der Golf Lounge Hamburg

 

„Sommer, Sonne, Sonnenschein“ frei nach diesem Motto verschlug es unseren Action und Cityreporter Younes in Crazy Station Live On Tour an die frische Luft in die Golf Lounge Hamburg am Billwerder Neuer Deich 40. Dort traf Younes auf seinen Trainer Nils, der ihm erste Schritte in den Golf Sport vermittelte und zudem Tipps gab, wie der Schläger am Besten gehalten werden soll und vorallem worauf es beim Golf ankommt.

Neben dem abschlagen der Golfbälle, bietet die Golf Lounge auch noch eine hervorragende Gastronomie für fast jedes Event, welches vor Ort durchgeführt werden kann. Guckt gerne mal vorbei, die Golf Lounge ist natürlich auch für Anfänger geeignet.

Geöffnet ist:

Montag bis Freitag: 10 bis 22 Uhr
Samstag, Sonntag & Feiertage: 10 bis 18 Uhr

Geschlossen:
24., 25., 26., 31. Dezember und 1. Januar

 

Bilder von Younes in der Golf Lounge Hamburg:

Clip von Younes in der Golf Lounge Hamburg:

Kommentieren

Sendung vom 11. Mai

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Zum 829. Hafengeburtstag werden euch alle Highlights zum größten Hafenfest der Welt präsentiert. Außerdem: an jedem 2. Freitag im Monat läuft der FUN FREITAG. Euch erwarten die lustigsten Radiopannen und Ihr gewinnt wieder Freikarten für den Quatsch Comedy Club, hierzu wird euch auch wieder ein Comedian vorgestellt. Zudem in der Show: den Hamburg Guide, VIP News, den 90er der Woche, Das Klickt Hamburg! – NEUES aus dem Hamburger Web, Wetter & Verkehr immer um halb und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist vom 11. Mai

  1. Mark Forster feat. Gentleman – Like a Lion
  2. Peter Fox – Haus am See
  3. Elle King – Ex’s Oh’s
  4. Namika – Je ne parle pas français
  5. Eiffel 65 – Blue (Da Ba Dee)
  6. Michael Patrick Kelly – Roundabouts
  7. Revolverheld – Immer noch fühlen
  8. Mikky Ekko – Not The One
  9. Glasperlenspiel – Geiles Leben (Madizin Single Mix)
  10. The Bloodhound Gang – The Bad Touch
  11. Darius Finlay feat. Carlprit Nicco – Do It All Night
  12. The Night Game – Bad Girls Don’t Cry
  13. Kygo feat. Miguel – Remind Me to Forget
  14. The Supremes – Where Did Our Love Go
  15. MØ – Nostalgia
  16. Udo Lindenberg – feat. Jan Delay -Reeperbahn 2011 (What it’s like) (MTV Unplugged RMX)
  17. Axwell & Ingrosso – Dreamer
  18. Dennis Lloyd – Nevermind (Alright)
  19. Alanis Morissette – Ironic
  20. Tiësto feat. Gucci Mane – BOOM
  21. Masterboy – Land Of Dreaming
  22. Die Fantastischen Vier feat. Clueso – Zusammen
  23. Maître Gims feat. Hayko – Mi Gna (Maître Gims Remix)
  24. Kylie Minogue – I Should Be So Lucky
  25. Avicii – For A Better Day
  26. Cardi B feat. Bad Bunny & J Balvin – I Like It
  27. John Newman – Love Me Again

 

Kommentieren

Hamburg Guide Extra – Kostenlose Konzerte auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

200 Programmpunkte und 300 Schiffe zum 829. Geburtstag

Das größte Hafenfest der Welt ist dieses Jahr einen Tag länger als sonst. Partnerland ist Südafrika. Der HVV weitet sein Angebot aus. Das größte Hafenfest der Welt vom 10. bis 13. Mai 2018.

Mit einem prall gefüllten Programm geht der Hamburger Hafengeburtstag am 10. Mai in seine 829. Auflage. Insgesamt seien mehr als 200 Programmpunkte vorgesehen, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit.

Es gebe keine bessere Gelegenheit, in Hamburg Gäste zu empfangen und „fantastische Bilder in die Welt zu senden“, sagte Wirtschaftssenator Frank Horch. Der Hafen sei nach wie vor die Identität der Hamburger. Bis zum 13. Mai könnten deutlich mehr als die üblichen rund eine Million Besucher kommen, da der diesjährige Hafengeburtstag wegen Himmelfahrt einen Tag länger als sonst dauere.

©Hamburg Messe und Congress/Fotografenname.

Mehr als 300 Schiffe beim Hafengeburtstag

Mehr als 300 Schiffe haben sich zum 829. Hafengeburtstag angemeldet, der am Donnerstag (10. Mai) gegen 16.30 Uhr mit einer Einlaufparade starten wird. Bereits ab 14 Uhr formieren sich an diesem Tag die Großsegler, Fischkutter, Kreuzfahrtschiffe und Behördenfahrzeuge von Zoll oder Marine vor Teufelsbrück. Während des Fests werden viele der Schiffe für Besucher zum „Open Ship“ geöffnet sein. Die Auslaufparade am Sonntag startet um 18 Uhr.

HVV weitet Angebot zum Hafenfest aus

Damit Besucher bequem mit Bus und Bahn das Hafenfest erreichen können, weitet der HVV sein Angebot aus. „Tagsüber setzt der HVV auf allen U- und S-Bahnlinien längere Züge ein und verdichtet den Takt im Innenstadtbereich“, teilte das Unternehmen mit. Am Freitag und Sonnabend fahren die U- und S-Bahnen eine Stunde länger bis zu ihren Endhaltestellen.

St. Pauli Elbtunnel für Autos gesperrt

Wegen der Vorbereitungen für das größte Hafenfest der Welt wird der St. Pauli Elbtunnel bereits von Freitag (4. Mai) an bis zum 14. Mai für Autos gesperrt sein. Fußgänger und Radfahrer können den Tunnel jedoch zu jeder Zeit passieren. „Die Bereiche Kleiner Grasbrook und Steinwerder sind während der Sperrung über die Elbbrücken und den Veddeler Damm per Auto erreichbar“, teilte die Hamburg Port Authority mit. Mit zahlreichen Sperrungen rund um den Hafenrand (u.a. Hafenstrasse, Landungsbrücken, Baumwall) muss gerechnet werden!

Mehr als zehn Bühnen bieten Live-Musik für jeden Geschmack

Der 829. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG verwandelt das Elbufer zwischen HafenCity und Museumshafen Oevelgönne vom 10. bis zum 13. Mai in ein riesiges Open-Air-Festival. Auf mehr als zehn Bühnen treten nationale und internationale Künstler nahezu aller Stilrichtungen auf und präsentieren den Besuchern ein abwechslungsreiches Musikprogramm von Klassik über Shantys bis Punk. Der Clou: Alle Konzerte sind kostenlos. Erstmals beteiligt sich auch die Elbphilharmonie musikalisch am größten Hafenfest der Welt.

©Hamburg Messe und Congress/Fotografenname.

Konzerte aus der Elbphilharmonie auf Großleinwand

Mit dem neuen Programmpunkt „Elbphilharmonie Concerts on Screen“ bietet der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG in Kooperation mit der Elbphilharmonie Hamburg und dem NDR Elbphilharmonie Orchester ein besonderes Klassik-Highlight. Auf einer Großleinwand auf dem Platz der Deutschen Einheit am Fuße der Elbphilharmonie werden Aufführungen aus dem neuen Wahrzeichen Hamburgs gezeigt.

Den Auftakt bildet am Donnerstag, 10. Mai, ab 20 Uhr ein Live-Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters aus dem Großen Saal der Elbphilharmonie. Im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg lassen Krzysztof Urbański und das NDR Elbphilharmonie Orchester Gustav Holsts Planeten-Suite auf die Star Wars-Filmmusik von John Williams treffen. Auch an den anderen Tagen des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG kommen Klassikbegeisterte bei ausgewählten Konzerten aus dem ersten Elbphilharmonie-Jahr auf ihre Kosten. Gezeigt werden unter anderem Konzerte des berühmten Simon-Bolívar-Orchesters unter der Leitung des Stardirigenten Gustavo Dudamel sowie eine Auswahl von „Funkelkonzerten“, der speziell für Kinder konzipierten Reihe der Elbphilharmonie.

43 Stunden Programm auf der NDR Bühne

Auf der NDR-Bühne an den Landungsbrücken direkt vorm Alten Elbtunnel erwartet die Besucher von Donnerstag bis Sonntag ein abwechslungsreiches, insgesamt 43-stündiges Programm mit legendären Hits, interessanten Talks und bunter Unterhaltung. Startschuss ist täglich um 12 Uhr. Das Highlight am Donnerstag ist der Auftritt von Century’s Crime – The Supertramp Tribute Show mit einer Hommage an die berühmte britische Band. Besten Italo-Pop angereichert mit Reggae- und Tarantella-Elementen gibt es am Freitag bei Armando Quattrone und seiner Band. Mit den Songs „Positivo“ und „Maria“ landete der gebürtige Kalabrier und Wahl-Hamburger zwei Sommerhits. Vorab spielt Gerrit Hoss mit seiner Band.

Die Hits von ABBA erklingen am Samstag vorm Alten Elbtunnel. Unter dem Motto „Sweden Is Back“ huldigt Abbafever der großen schwedischen Band. Dass die Formation nicht nur ABBA-Songs originalgetreu auf die Bühne bringt, sondern auch die Songs der Bee Gees beherrscht, zeigt sie später am Abend unter dem Namen Nightfever. Europas größte Phil-Collins-Show startet am Sonntag, wenn NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ True Collins – A Tribute To Phil Collins & Genesis präsentieren.

©Hamburg Messe und Congress/Fotografenname.

Musikalische Vielfalt auf den Hafenrock-Bühnen

Unter dem Namen „Hafenrock“ wird auf mehreren Bühnen entlang der St. Pauli Hafenstraße Live-Musik unterschiedlicher Genres präsentiert. Die Beck´s Bühne bietet Alternativ-Acts aus dem gesamten Spektrum des Rock´n´Roll. Los geht es an allen vier Tagen um zwölf Uhr mit dem Auftritt eines Shanty-Chors. Das diesjährige Highlight ist die Hamburger Band Le Fly, die am Samstagabend Songs aus ihrem aktuellen Album „Kopf aus Fuss an“ spielt. Neben weiteren treten auch die Coverbands Die Toten Ärzte und Bon Scott, die Rock´n´Roller von Boppin`B sowie Bands des aktuellen Eventim Popkurs auf der Beck’s Bühne auf.

Punkbands aus aller Welt spielen auf der Jolly Roger Bühne. Unter anderem treten Los Manos de Filippi aus Argentinien, NH3 und Latte+ aus Italien, The Prowlers aus Kanada, Crim aus Spanien und The Silver Shine aus Ungarn auf. Zu den Höhepunkten zählt das Konzert der Hamburger Punk-Urgesteine von Slime. Hochklassiger Gitarren-Jazz und Swing erwartet die Besucher der Gipsy Lounge unter anderem mit Manusch Weiss und seinem Hot Club Hamburg, dem Schlagsaiten Quartett, Los Gitanos und Swing Gipsy Rose mit Wolkly Rosenberg.

Im Zeichen von Toleranz und Weltoffenheit

Unter dem Namen Harbour Pride kapert die schwul-lesbische Community den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG wieder mit einer eigenen Aktionsfläche an der Altonaer Fischauktionshalle. Mit einer bunten Mischung aus Unterhaltung, Information und Gastronomie werden die Besucher eingeladen, im Zeichen einer weltoffenen und toleranten Stadt gemeinsam zu feiern. Hamburger Musik-Acts und Künstler aus der queeren Szene präsentieren ein ebenso schillerndes wie abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Ein Highlight am Samstagabend ist die Live-Übertragung des Eurovision Song Contest aus Portugal.

Südafrikanische Klänge an der Kehrwiederspitze

Musikalische Grüße aus ihrer Heimat Südafrika haben David „Qadasi“ Jenkins und Maqhinga Radebe im Gepäck, die auf dem Südafrika Festival an der Kehrwiederspitze auftreten. Das Akustik-Duo verbindet traditionelle Zulu-Musik mit westlicher Folkmusik und feiert damit national und international Erfolge.

Newcomer auf der REWE Bühne und ganz viel Abwechslung

Auf der REWE Bühne am Sankt Pauli-Fischmarkt können sich die Besucher vom 10. bis zum 12. Mai auf Newcomer und Singer-Songwriter der SofaConcerts Live-Reihe wie MATU, Sebó Trio und Karlson freuen. Für Partylaune sorgt unter anderem Marquess mit Band. Den musikalischen Reigen startet morgens jeweils die Band The Speedos. Nachmittags dominieren maritime Klänge, bevor die SofaConcerts und anschließend die Live Acts des Abendprogramms folgen. An allen drei Tagen wird zwischen den Konzerten gequizzt und moderiert.

Eine bunte Mischung mit Songs aus vier Jahrzehnten von den 1970ern bis heute präsentiert die Bühne im Fischerdorf in der St. Pauli Hafenstraße vor dem Beachclub Strand Pauli und lädt zum Tanzen bis in die späten Abendstunden ein. Auf den Marco-Polo-Terrassen erwartet die Besucher am Samstag unter dem Motto „Urban Chill“ eine entspannte Lounge-Atmosphäre mit Live-Musik und DJ. In der Fischauktionshalle treten deutsche und internationale Bands auf und sorgen mit Rock, Pop und Oldies für Unterhaltung. Auch im Überseequartier, im Traditionsschiffhafen und im Museumshafen Oevelgönne finden zahlreiche Live-Konzerte statt.

APPsolut informiert

Die App zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG bietet Besuchern alle Informationen zum Hafenfest der Superlative im Taschenformat und ist kostenfrei über iTunes und Google Play verfügbar. Auch ohne Internetverbindung können viele Funktionen der Gratis-App genutzt werden.

Neuer Service für Fahrradfahrer

Im BIKESITTER Park können die Besucher ihre Fahrräder abgeben und den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG sorgenfrei genießen, denn das Rad steht sicher auf dem eingezäunten Gelände zwischen dem Gruner + Jahr Gebäude und der U-Bahn-Haltestelle Baumwall. Der Service ist täglich während der Öffnungszeiten des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG verfügbar und kostet drei Euro pro Tag. Mehr Infos unter www.bikesitter.de

Willkommen an Bord!

Viele der schwimmenden Gäste laden zu einem Besuch an Bord ein und bieten auch die Möglichkeit, bei den Paraden mitzufahren. Eine Übersicht und weitere wertvolle Tipps rund um das größte Hafenfest der Welt gibt es unter www.hamburg.de/hafengeburtstag oder täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Hotline der Hamburg Tourismus GmbH: 040 30051300.

Weitere Infos zum 829. Hafengeburtstag findet Ihr auch hier.

Kommentieren

Sendung vom 04. Mai

Das Crazy Station Team begleitet euch durch den Freitag-Feierabend. Der Start ins Wochenende wird euch ins Wochenende versüßt! Gewinnt „Donuts“ For Free. Zudem werden euch brandneue Songs vorgestellt, welche der aktuelle Musikmarkt zu bieten hat. Außerdem in der Show: den Hamburg Guide, eure Musikwünsche im Freitag-Feierabendstarter (immer um kurz vor halb vier), VIP News, den 90er der Woche, Wetter & Verkehr immer um halb und noch vieles mehr.

Kommentieren

Playlist vom 04. Mai 2018

  1. John Legend – A Good Night
  2. Flo Rida – Dancer
  3. P!nk – Raise Your Glass
  4. Albert – Deja Vu
  5. Falco – Out of the Dark
  6. Lost Frequencies feat. James Blunt – Melody
  7. Luis Fonsi and Demi Lovato Echame La Culpa
  8. Strainjr – Under Glass
  9. Klingande – Riva (Restart The Game)
  10. Rag’N’Bone Man Human
  11. The Chainsmokers feat. ROZES – Roses
  12. Armin van Buuren feat. James Newman – Therapy
  13. Matt Simons – We Can Do Better
  14. Oasis – Don’t Look Back In Anger
  15. George Ezra – Budapest
  16. Alice Merton – Lash Out
  17. Aloe Blacc – Loving You Is Killing Me
  18. Hailee Steinfeld and Grey – Starving
  19. Drake – Nice For What
  20. Genesis – Invisible Touch
  21. David Guetta, Martin Garrix, Brooks – Like I Do
  22. George Michael Duet with Mary J. Blige – As
  23. Poo Bear (feat. Justin Bieber & Jay Electronica) – Hard 2 Face Reality
  24. Dua Lipa – IDGAF
  25. Ed Sheeran – Sing
  26. TLC – Waterfalls
  27. Wincent Weiss – An Wunder
  28. Fettes Brot – Lieber Verbrennen als Erfrieren (Björn Beton Taco van Hettinga Remix)
  29. Robin Thicke feat. T.I. Pharrell – Blurred Lines

Kommentieren