Playlist des 02. Februar

  1. Liam Payne & Rita Ora – For You (Fifty Shades Freed)
  2. Frida Gold – Wovon sollen wir träumen
  3. ALMA and French Montana – Phases
  4. Right Said Fred – Let’s Face The Music And Dance (House Mix Radio Edit)
  5. Jay-Z vs.Linkin Park – Numb Encore
  6. Alice Merton – Hit The Ground Running (Single Version)
  7. RIN – Data Love
  8. Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen – These Days
  9. Calvin Harris & Alesso feat. Hurts – Under Control
  10. Fettes Brot – Emanuela
  11. The Cure – Boys Don’t Cry
  12. Justin Timberlake feat. Chris Stapleton – Say Something
  13. The Chainsmokers – Sick Boy
  14. Jonas Blue – Perfect Strangers
  15. DJ Antoine feat. Armando Jimmi The Dealer – El Paradiso
  16. Ella Henderson – Ghost
  17. Fleetwood Mac – Little Lies
  18. Like Mike – Memories
  19. Lost Frequencies – Crazy
  20. James Hype feat. Kelli-Leigh – More Than Friends
  21. Jam & Spoon – Right In The Night
  22. Fall Out Boy – Hold Me Tight Or Don’t
  23. MC Fioti feat. Future J Balvin Stefflon Don Juan Magan – Bum Bum Tam Tam
  24. Lucenzo – Danza Kuduro
  25. J Balvin & Willy William – Mi Gente
  26. Die Fantastischen Vier – Endzeitstimmung
  27. Apollo 440 – Stop The Rock

 

Kommentieren

Playlist des 26. Januar

  1. Maroon 5 – Wait (Chromeo Remix)
  2. Warren G – What’s Love Got To Do With It
  3. Debarge – Rhytm Of The Night (Album Version)
  4. Hugo Helmig – Please Don’t Lie
  5. Nico Santos – Rooftop
  6. Robin Schulz HUGEL – I Believe I’m Fine
  7. DJ Snake feat. Lil Jon – Turn Down For What
  8. G-Eazy & Halsey – Him & I
  9. Ray Parker Jr. – Ghostbusters
  10. Shawn Mendes – Treat You Better
  11. Toploader – Dancing The Moonlight
  12. Bruno Mars feat. Cardi B – Finesse (Remix)
  13. Die Ärzte – Zu spät
  14. George Ezra – Paradise
  15. Far East Movement – Like A G6
  16. Sigala – Sweet Lovin‘
  17. Mushroom – People On The Road
  18. Annie Lennox – Walking On Broken Glass
  19. Big Boi – All Night
  20. Liquido – Doubledecker
  21. Eastblock Bitches feat. Niels van Gogh – Get Money
  22. Sofi Tukker feat. NERVO The Knocks and Alisa Ueno – Best Friend
  23. Rita Ora – Anywhere
  24. Jermaine Jackson & Pia Zadora When The Rain Begins To Fall
  25. Camila Cabello feat. Young Thug – Havana
  26. Empire Of The Sun – We Are The People

Kommentieren

Kino Freitag des 26. Januar

Wunder Film

Wohlfühl-Drama um einen Jungen, der mit entstelltem Gesicht zur Welt kommt. Als er die Schule besucht, muss er lernen, sich selbst so zu akzeptieren wie er ist.

Kinostart: 25.01.2015, Dauer: 114 Min, Genre: Drama, FSK: 0 Jahren, Produktionsland: USA, Filmverleih: Studiocanal

 

Filmhandlung und Hintergrund

Von außen betrachtet ist August „Auggie“ Pullman (Jacob Tremblay) ein sonderbares Kind: Im Gegensatz zu anderen Zehnjährigen wird er zu Hause unterrichtet und trägt ständig einen großen Astronautenhelm. Doch für dieses Verhalten gibt es einen guten Grund – Auggie wurde mit einer schweren Gesichtsdeformation geboren. Erst nach 27 Operationen kann er normal hören und sehen. Als seine Eltern Isabel (Julia Roberts) und Nate (Owen Wilson) entscheiden, dass ihr Sohn eine normale Schule besuchen soll, muss Auggie seinen Helm abnehmen.

Für den jungen Auggie ist es besonders schwer, die Beecher Prep School zu besuchen. Anfangs wird er gemieden und wie ein Außenseiter behandelt. Doch bald lernen seine Mitschüler, dass Auggie ein humorvoller, lebendiger und intelligenter Junge ist, der über außergewöhnliches Talent verfügt. Zum ersten Mal in seinem Leben findet Auggie echte Freunde. Durch ihre Augen kann er sich selbst aus einem neuen Blickwinkel betrachten – und lernt so endlich, sich trotz seiner Narben zu akzeptieren.

„Wunder“: deutscher Trailer

„Wunder“: Besetzung und Hintergründe

Bereits das Jugendbuch „Wunder“ (original: „Wonder“) der Autorin R.J. Palacio konnte Kritiker und Fans zugleich begeistern. Die einfühlsame Geschichte um den jungen Auggie stand auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet – darunter mit dem renommierten „Mark Twain Award“ für Kinderbücher. Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung des Romans im Jahr 2012 wurden deshalb erste Details zur geplanten Verfilmung bekannt.

Nach einigem Hin- und Her in Bezug darauf, wer die Regie bei der Bestsellerverfilmung übernehmen würde, konnten sich die Produzenten David Hoberman und Todd Lieberman (beide „Die Muppets„, „Muppets Most Wanted“ und „Warm Bodies“) schließlich auf den Drehbuchautor von „Die Schöne und das Biest„, Stephen Chbosky, einigen. Weniger kompliziert war die Besetzung der einfühlsamen Geschichte von Autorin R.J. Palacio. Im Jahr 2016 konnten sowohl Komiker Owen Wilson („Zoolander No. 2„) als auch Julia Roberts („Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel„) gecastet werden. Die Rolle von August Pullmann wird von Kinderstar Jacob Tremblay („Shut In„) übernommen.

Obwohl Auggie im Mittelpunkt der Geschichte steht, dreht sie sich nicht ausschließlich um den besonderen Jungen. In einzelnen Kapiteln wird auch sein Umfeld vorgestellt, um die Perspektiven weiter zu verzweigen. So erzählt der Film etwa auch aus der Sicht von Via (Izabela Vidovic), Auggies Schwester, die sich von ihren Eltern vernachlässigt fühlt, oder aus der Sicht von Jack (Noah Jupe), Auggies Freund an der Schule.

(Text-Quelle: https://www.kino.de/film/wunder-2017/)

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Schwarze Komödie über die Mutter einer ermordeten Tochter, die sich mit der Polizei ihrer Kleinstadt anlegt, weil die noch keinen Verdächtigen gefunden hat.

Kinostart: 25.01.2015, Dauer:  116 Min, Genre: Drama, FSK: 12 Jahren, Produktionsland:Großbritannien/USA, Filmverleih: Fox

Filmhandlung und Hintergrund

Monate nach der Ermordung ihrer Tochter ist Mildred Hayes (Frances McDormand) voller Verzweiflung – ein Verdächtiger ist immer noch nicht gefunden. Anscheinend hat die Polizei besseres zu tun, als nach dem Mörder zu suchen. Um die verschlafene Kleinstadt aufzuwecken, hat die 50-Jährige drei große Werbetafeln am Highway mit Botschaften bemalt, die sich direkt an Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson) richten. Hayes beschuldigt die Polizei, lieber Afroamerikaner zu diskriminieren, als sich um wirkliche Verbrechen zu kümmern. Auf den Schildern steht: „Vergewaltigt beim Sterben“, „Noch keine Verhaftungen?“ und „Wie kommt das, Chief Willoughby?“

(Text-Quelle: https://www.kino.de/film/three-billboards-outside-ebbing-missouri-2017/ )

Kommentieren

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das Crazy Station Team wünscht euch an dieser Stelle ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Uns hört Ihr wie gewohnt über die Festtage am 22. und 29. Dezember LIVE aus den TIDE Studios in der Finkenau!

Am 22. Dezember mit Weihnachten Total – die beliebtesten Weihnachtssongs aller Zeiten!

Am 29. Dezember mit den beliebsten Songs des Jahres und ganz vielen Partyklassikern zum Jahresausklang.

Los geht’s wie gewohnt ab 15 UHR auf TIDE 96.0!

Kommentieren