Der Winterdom startet am 4. November mit zahlreichen und lang ersehnten Attraktionen, verschiedenen Events und einigen Neuerungen. Zu den Event-Highlights zählen neben den drei Feuerwerken die beiden Superhelden-Tage mit Idolen aus Kino und Fernsehen zum Anfassen. Neu ist der 0,5 Liter RECUP-Pfandbecher für alkoholische Getränke und Softdrinks. So können die meisten Heiß- und Kaltgetränke auch „To Go“ in Mehrwegbechern ausgeschenkt werden; der Hamburger DOM wird damit immer nachhaltiger. Das gilt auch für den Stromverbrauch: So wollen die Schausteller rund 20 Prozent des Stromverbrauchs einsparen.

„Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen und farbenfrohen Winterdom. Obwohl Volksfeste von der Energiesparverordnung ausgenommen sind, versteht es sich von selbst, dass wir in der aktuellen Situation Energie einsparen werden. Die Gemeinschaft der Schausteller wird im Veranstaltungszeitraum mit unterschiedlichen Maßnahmen den Stromverbrauch um rund 20 Prozent reduzieren. So werden die Geschäfte unter anderem auf einen Teil der Beleuchtung verzichten und andere Stromverbraucher abschalten.“, erklärt Robert Kirchhecker, Präsident des Schaustellerverband Hamburg von 1884 e.V.

Bild-Quelle: DOM Presse

Die Behörde für Wirtschaft und Innovation als Veranstalter des größten Volksfestes im Norden arbeitet seit Jahren an der Nachhaltigkeit des Hamburger DOM. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände wird schon länger Ökostrom eingesetzt, die Umstellung auf die stromsparende LED-Lichttechnik aller Geschäfte ist nahezu abgeschlossen und RECUP ist mit dem größten Mehrwegsystem Deutschlands langjähriger Partner. „Der Hamburger DOM wird im Winter noch nachhaltiger. Wir freuen uns, dass wir das RECUP-Angebot ab dem Winterdom um den erst kürzlich eingeführten 0,5 Liter Pfandbecher erweitern können. Somit werden ab sofort die meisten Heiß- und Kaltgetränke in Mehrwegbechern ausgeschenkt“, erläutert Sören Lemke, Leiter des DOM-Referates der veranstaltenden Behörde für Wirtschaft und Innovation.

ATTRAKTIONEN:

Auch im Winter sind für alle Generationen wieder attraktive Fahrgeschäfte dabei. Der Hamburger DOM bietet eine große Vielfalt von Bauchkribbeln, Gänsehaut, Nervenkitzel bis zu besinnlichen und romantischen Aussichtsfahrten.

• Alpen Coaster: Der 700 Meter lange Achterbahn-Spaß ohne Looping für Kinder ab 6 Jahren.
• Circus Circus: Schwerlosigkeit bei einem Mix aus Aufwärts-, Abwärts- und Drehbewegungen erleben.
• Infinity: In einer der höchsten Loopingschaukeln der Welt geht’s bei einer Flughöhe von 65 Metern richtig rund.
• Mach 1: Der Überkopf-Propeller erreicht in 41 Metern Höhe max. 125 km/h und eine Beschleunigung von 4 g.
• Predator: Wer den gleichnamigen Film kennt, weiß auf was für einen Thrill-Ride er sich einlässt.
• Time Travel: Ein Simulator, der dich durch die Zeit reisen lässt.
• Voodoo Jumper: Ohne Überkopf-Bewegungen „tanzen“ die Gondeln mit dem Gefühl des freien Falls auf und ab.
• Zombie: Auf gruseligen 220 Metern tauchen die Live-Zombies immer dann auf, wenn man nicht damit rechnet.

Bild-Quelle: DOM Presse

Aber auch Klassiker für die ganze Familie wie das 55 Meter hohe Riesenrad, der einzigartige Rotor und die mit Muskelkraft betriebene Schaukel Looping the Loop sind mit von der Partie. Dazu kommen insgesamt 16 Attraktionen speziell für die kleinen DOM-Besucher. Abheben mit dem Hubschrauber, eine Rundfahrt mit der Eisenbahn oder über Berg- und Tal in der Familienachterbahn Kuddel der Hai: Auf dem Winterdom werden Kinderträume wahr.

WINTERDOM MIT VIELEN LECKEREIEN:

Knapp 70 Gastronomien und Cafés bieten eine nahezu unendliche Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten. Naschkatzen freuen sich auf frisch gebrannten Mandeln, eine Apfeltasche oder Schmalzkuchen. Dazu passt ein würziger Glühwein oder eine heiße Schokolade. Die Kombination schmeckt in der kalten Jahreszeit besonders gut. Und wenn es draußen so richtig eisig ist, kann man nicht nur die süßen Leckereien, sondern auch viele herzhafte Speisen wie ein Holzfällersteak, die vier kleinen DOM-Würstchen oder einen Grünkohlteller in einem der zahlreichen Gastronomien oder Cafés genießen, Aufwärmen inklusive.

Bild-Quelle: DOM Presse

EVENTHIGHLIGHTS:

• DOM-Eröffnung: Am 4. November um 15 Uhr eröffnet Andreas Rieckhof, Staatsrat für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, vor der Achterbahn „Wilde Maus“ den Winterdom.
• Superhelden-Tag 1: Die wohl berühmtesten Comic- und Kinohelden unserer Zeit kommen am 23. November auf den Winterdom. Die Besucher erleben ihre Lieblingshelden live und können sich mit den Stars fotografieren lassen. Deine Idole wie Iron Man, Hulk oder Captain America sind zwischen 15.30 und 18.30 Uhr vor der Wilden Maus für Selfies da.
• Superhelden-Tag 2: Am 30. November sind die Serienhelden der Jüngeren zwischen 15.30 und 19 Uhr auf dem Winterdom. Die Helden auf vier Pfoten – Sky, Chase & Marshall – Feuerwehrmann Sam, die wahrscheinlich bekannteste Videospielfigur Sonic und der Baustellen-Held Bob der Baumeister stehen für Selfies bereit. An den beiden Fotopoints – Wilde Maus und Alpen Coaster – können sich die Kids mit ihren Lieblingscharakteren fotografieren lassen.

FEUERWERK:

Sehr zur Freude der Besucher finden auch im Winter wieder drei Feuerwerke statt. Gezündet werden die spektakulären Licht-, Farb- und Knalleffekte am Eröffnungs-Freitag (4. November), am 18. November und am letzten Winterdom-Freitag (2. Dezember) jeweils um 22.30 Uhr. Für ein paar Minuten spielt sich das bunte Treiben dann am Nachthimmel über der DOM-Meile ab.

BUMMEL DER DOM-BÄR:

Bild-Quelle: DOM Presse

Seit fast fünf Jahren ist DOM-Bär Bummel fester Bestandteil des Hamburger DOM und auch im Winter wieder mit dabei. Jeden Mittwoch (16 – 18 Uhr) und Sonntag (15 – 17 Uhr) mischt sich Bummel für Schnappschüsse, Schabernack und Knuddeleinheiten unter die kleinen und großen Besucher und sorgt für ausgelassene Stimmung. Bummel ist immer im Umfeld des Riesenrades anzutreffen. Bei Regen bleibt er allerdings lieber in seiner Bärenhöhle.

FAMILIENTAG:

Jeden Mittwoch lockt der Winterdom mit vielen ermäßigten Preise bei den Fahr-, Belustigungs- und Spielgeschäften. Auch die DOM-Gastronomie hält preiswerte Angebote bereit. Da lohnt sich ein Besuch auf dem größten Volksfest des Nordens gleich doppelt – Spaß haben und sparen.

Bild-Quelle: DOM Presse, Logo

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Donnerstag: 15.00 – 23.00 Uhr
Freitag und Samstag: 15.00 – 0.00 Uhr
Sonntag: 14.00 – 23.00 Uhr
Sonntag, 13. November (Volkstrauertag): 15.00 – 23.00 Uhr
Sonntag, 20. November (Totensonntag): 15.00 – 23.00 Uhr

DIE DOM-VERANSTALTUNGEN 2023:

Frühlingsdom: 24. März – 23. April, Sommerdom: 21. Juli – 20. August, Winterdom: 10. November – 10. Dezember

WEITERE INFORMATIONEN:

Internet: www.hamburg.de/dom
Facebook: www.facebook.com/hamburgdom
Instagram: instagram.com/hamburgerdom

Hier könnt Ihr ein Gutscheinheft im Wert von 200€ für den Winterdom 2022 gewinnen


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.